Neuer Kuratoriumsvorsitz bei der Caspar Ludwig Opländer Stiftung

28.05.2014

Drei Jahre nach der Errichtung der Familienstiftung, die nach dem Firmengründer der WILO benannt ist, wurde mit Wirkung zum 3. April 2014 der Unternehmer Jan Opländer (52) zum Vorsitzenden des Kuratoriums der Caspar Ludwig Opländer Stiftung gewählt.

Neuer Kuratoriumsvorsitz bei der Caspar Ludwig Opländer Stiftung

Jan Opländer (Foto: Caspar Ludwig Opländer Stiftung)

Jan Opländer, Sohn des Stifters Dr. E. h. Jochen Opländer, bildet zusammen mit seinen beiden Geschwistern, Felix Opländer und Claudia Reisbeck, die fünfte Generation der Unternehmerfamilie Opländer. Er ist Inhaber der Dortmunder Firma Louis Opländer Heizungs- und Klimatechnik und 1. Vorsitzender des Westfälischen Bezirksvereins des VDI. Den Stiftungsvorstand bilden unverändert der bis 2012 als Präsident der Fraunhofer Gesellschaft amtierende Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger (Vorsitzender) und Evi Hoch.

Die Caspar Ludwig Opländer Stiftung stellt als Hauptaktionär die Kontinuität des weltweit tätigen Pumpen- und Pumpensystemherstellers WILO sicher und hat sich per Satzung nachhaltig verpflichtet, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. So unterstützt die Stiftung finanziell Projekte im Bereich Wissenschaft, Bildung, Kultur und Sport.

In Dortmund fördert die Stiftung zum Beispiel den Rudersport (Deutschland-Achter, U 23 Nachwuchs), vergibt über 70 Deutschlandstipendien an der TU und FH Dortmund, unterstützt das KiTZ.do, Schülerstipendien und Jugendprojekte am Theater Dortmund. Darüber hinaus ist sie seit 2012 Partner-Stiftung des Konzerthaus Dortmund.

Weitere Artikel zum Thema

Multinationaler Technologiekonzern Wilo legt Nachhaltigkeitsbericht 2023 vor

27.05.2024 -

Die Wilo Gruppe richtet ihr gesamtes unternehmerisches Handeln auf Nachhaltigkeit aus. Das geht aus dem jüngsten Nachhaltigkeitsbericht des multinationalen Technologiekonzerns hervor. So hat Wilo kürzlich eine neue, umfassende Nachhaltigkeitsstrategie definiert, die nun allen anderen funktionalen Unternehmensstrategien übergeordnet ist. Der Bericht dokumentiert Wilos Fortschritte bei der Umsetzung ambitionierter Ziele bis 2030.

Mehr lesen

Durch Pumpentausch zu mehr Betriebssicherheit

17.12.2021 -

Ob in Industrie, Handel, Gewerbe, Landwirtschaft, medizinischen Einrichtungen oder kommunalen Gebäuden: Veraltete Pumpensysteme sind echte Energiefresser. Moderne Pumpen arbeiten nicht nur energieeffizienter, sie bieten Betreibern einen weiteren essenziellen Vorteil: Sie garantieren Betriebssicherheit.

Mehr lesen

Digitale Fabrik: Smart Monitoring überwacht Pumpenbetrieb und liefert Betriebskennzahlen

15.10.2021 -

Das neue Überwachungssystem von LEWA lässt Betreiber ruhiger schlafen und macht Pumpen Smart-Factory-ready: Neben der Erkennung von Störungen und Prozessabweichungen liefert Smart Monitoring auch wichtige Kennzahlen zur wirtschaftlichen Bewertung der Anlage. LEWA unterstützt zusätzlich mit Betriebsanalysen der Laufzeitdaten. Dabei liegt die Datenhoheit immer beim Betreiber.

Mehr lesen