Halbjahresbericht 2021: KSB steigert Auftragseingang, Umsatz und EBIT

17.08.2021
Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB ist sehr gut in das erste Halbjahr gestartet. Getragen von einer deutlichen Erholung der Weltwirtschaft, nachgeholten Investitionen bei den Kunden sowie den Erfolgen aus der Neuausrichtung auf Märkte stiegen Auftragseingang und Umsatz deutlich und liegen fast auf dem Niveau des sehr guten Jahres 2019.
Halbjahresbericht 2021: KSB steigert Auftragseingang, Umsatz und EBIT

KSB-Vorstand Dr.-Ing. Stephan Timmermann (Bildquelle: KSB SE & Co. KGaA)

Unterstützt durch das Ergebnissteigerungsprogramm in der Muttergesellschaft KSB SE & Co. KGaA übertraf das erzielte Ergebnis vor Finanzergebnis und Ertragsteuern (EBIT) das Niveau der beiden Vorjahre.

Der Auftragseingang betrug in den ersten sechs Monaten 1.249,0 Mio. € und ist damit um 136,3 Mio. € höher als im Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einer Steigerung um 12,3 Prozent. Alle Regionen haben zu diesem Wachstum beigetragen.

Der Umsatz, der dem Auftragseingang zeitversetzt folgt, stieg ebenfalls deutlich um 62,7 Mio. € auf 1.111,9 Mio. €. Dies entspricht einem Wachstum von 6,0 Prozent. Ohne Währungseffekte wäre er sogar um 33,6 Mio. € höher ausgefallen. Besonders die Regionen Asien / Pazifik und Mittlerer Osten / Afrika / Russland wuchsen deutlich zweistellig. Auch die mit Abstand größte Region Europa, die im Corona-Jahr 2020 stabil gewesen ist, konnte im ersten Halbjahr um 2 Prozent auf 610,1 Mio. € wachsen. Einzig die Region Amerika blieb wie erwartet unter dem Vorjahreswert. Ohne Währungseffekte hätte sich in der Region Amerika ein spürbarer Anstieg der Umsatzerlöse ergeben.

Das EBIT ist infolge des höheren Umsatzes sowie gesunkener Kosten deutlich auf 53,6 Mio. € (Vorjahr 15,1 Mio. €) gestiegen. Dies entspricht einer Umsatzrendite von 4,8 Prozent. Die im Vorjahr eingeleitete Restrukturierung der Muttergesellschaft KSB SE & Co. KGaA hat zu dieser Steigerung des Ergebnisses beigetragen.

„Wir sind mit dem ersten Halbjahr 2021 sehr zufrieden“, sagt Dr. Stephan Timmermann, Sprecher der Geschäftsleitung. „Alle unsere Segmente und Marktbereiche, die wir im vergangenen Jahr neu aufgestellt haben, entwickeln sich positiv. Gleichzeitig greifen unsere Maßnahmen zur nachhaltigen Kostensenkung. Dies lässt uns mit großer Zuversicht auf das zweite Halbjahr und die weitere Zukunft blicken.“

Da KSB im Geschäftsjahr 2020 eine marktorientierte Organisation implementiert und damit zum Jahresbeginn die Berichtsstruktur angepasst hat, können vergleichende Angaben nur auf Konzern- und nicht auf Segmentebene gemacht werden.

Weitere Artikel zum Thema

Die Grundfos Stiftung ist Sponsor des Films INTO DUST

26.08.2021 -

INTO DUST ist das neueste Projekt des Regisseurs und Oscar-Gewinners Orlando von Einsiedel und steht ab sofort auf Amazon Prime zum Streaming bereit. Dieser Spielfilm basiert auf einer beeindruckenden wahren Geschichte und will die Aufmerksamkeit auf den unermesslichen Wert von Wasser lenken und dabei diejenigen hervorheben, die sich unermüdlich und engagiert für die nötigen Lösungen stark machen.

Mehr lesen

Online-Analyse-System sichert die Wasserqualität

09.08.2021 -

Wasseraufbereitung ist ein anspruchsvoller Prozess. Das gilt ganz besonders für Trinkwasser. Bei der Qualitätsüberwachung ist aber auch heute noch oft „Handarbeit“ im Spiel. Das Online-Analyse-System Typ 8905 von Bürkert Fluid Control Systems, das wichtige Parameter automatisiert bestimmt, erschließt hier Optimierungspotential.

Mehr lesen

Biogasspezialist WELTEC BIOPOWER feiert Firmenjubiläum

02.07.2021 -

Deutschland ist weltweit Vorreiter im Bereich der erneuerbaren Energien und die WELTEC- Unternehmensgruppe gehört zu den Pionieren dieser Branche. Seit dem Gründungsdatum, am 1. Juli 2001, hat sich WELTEC BIOPOWER fokussiert und nachhaltig vom Anlagenbauer zu einem All-round-Spezialisten entlang der gesamten Biogas-Wertschöpfungskette weiterentwickelt.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT