Voith feiert Einweihung Wasserkraftwerks Badger in den USA

21.05.2014

Im Bundesstaat Wisconsin hat Voith Hydro bei der offiziellen Einweihung des Modernisierungsprojekts „Badger Hydro Plant“ im Ort Kaukauna teilgenommen. Der Energieversorger Kaukauna Utilities wird mit dem Projekt die beiden historischen Wasserkraftanlagen zu einem Kraftwerk mit zwei Maschineneinheiten zusammenführen.

Voith feiert Einweihung Wasserkraftwerks Badger in den USA

Einweihung des Wasserkraftwerks Badger in den USA (Foto: Voith)

So kann das Leistungspotential der bisherigen 105- und 85-jährigen Wasserkraftanlagen deutlich erhöht werden. Das neue Kraftwerk wird deutlich mehr Kapazität haben als die beiden alten Anlagen zusammen. Künftig profitieren rund 4.000 Haushalte von sauberer und zuverlässiger Energie der „Badger Hydro Plant“.

Voith Hydro war stark in die Modernisierung der Anlage eingebunden und lieferte zwei Kaplanturbinen sowie die Automation. Zugleich hat Voith Turbo die neuen Maschinen mit Getrieben ausgestattet. Die US-amerikanische Behörde „Federal Energy Regulatory Commission“ hat der 7-Megawatt-Anlage eine 50 Jahre dauernde Betriebslizenz erteilt.

„Das Badger Wasserkraftwerk ist nicht nur spannend für Kaukauna Utilities und seine Kunden, es ist auch für Voith Hydro ein Vorzeigeprojekt“, sagt Stan Kocon, Chief Operating Officer bei Voith Hydro in York, Pennsylvania. „Die Badger-Anlage kombiniert die Technik von zwei Voith-Unternehmen perfekt und sorgt somit für zusätzliche saubere, erneuerbare Energie, die Generationen von Kunden der Kaukauna Utilities nutzen.“

Die Modernisierung des Wasserkraftwerks Badger ist ein Beleg für die derzeitige Ausrichtung der US-amerikanischen Wasserkraftindustrie. Zahlreiche Energieversorger und Entwickler rüsten alte Wasserkraftanlagen neu aus, um deren Leistung zu erhöhen. Sie konzentrieren sich zudem darauf, ungefähr 80.000 ungenutzte Dämme und andere Infrastruktur in den USA für die Wasserkraft zu nutzen. Voith Hydro ist in viele solcher Projekte eingebunden: Die Erweiterung der Holtwood Hydroelectric Facility von PPL Generation im Bundesstaat Pennsylvania, das „Ohio River Project“ von AMP und das Red Rock Hydroelectric-Projekt im Bundesstaat Iowa von Missouri Energy Services sind nur einige Beispiele.

„Obwohl Wasserkraft eine unserer ältesten Energiequellen ist, bleibt sie eine der dynamischsten“, sagte Stan Kocon weiter. „Wie bereits über die vergangenen 135 Jahre hinweg freut sich Voith Hydro weiter darauf, die Kraft unserer Wasserressourcen zu nutzen, um preiswerte und CO2-arme Wasserkraft für Haushalte und Unternehmen in den Vereinigten Staaten bereitzustellen.“

Weitere Artikel zum Thema

Rainpower lässt Wasserturbinen weiterlaufen

29.11.2021 -

Läuferschaufeln sind kritische Komponenten jeder Wasserturbine. Mit einem neuen Mess-Tool von Rainpower – dem sogenannten Flight Recorder – kann die dynamische Belastung dieser Komponenten nun genau gemessen werden. Somit ist auch unter den anspruchsvollsten Bedingungen Dauerbetrieb möglich.

Mehr lesen

Wilo ist Partner der Wasserstoff-Hanse

11.08.2021 -

Bei der Bekämpfung des Klimawandels gilt es, neue Wege zu bestreiten. Aber auch bereits bestehende Zusammenarbeit kann ein Teil der Lösung sein. Dies ist auch der Grundgedanke der „Wasserstoff-Hanse“ auf Initiative des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der EUREF Energy Innovation (EEI), welche am 5. August in Rostock unter Anwesenheit zahlreicher Persönlichkeiten von Wirtschaft und Politik ins Leben gerufen wurde.

Mehr lesen