Neue Trennstationen für Trinkwasser von KSB

24.05.2022
Seit 2018 gelten in Europa verschärfte Vorschriften in Bezug auf Trinkwasserhygiene. Hierbei geht es um Anwendungsfälle, bei denen stagnierendes und dadurch allmählich verkeimtes Wasser im Fall eines Zurückfließens das öffentliche Trinkwassernetz mikrobakteriell kontaminieren könnte.
Neue Trennstationen für Trinkwasser von KSB

Die neue Sicherheitstrennstation KSB SafetyBoost trennt das öffentliche Trinkwassernetz von Beregnungs- und Brauchwasseranlagen, Viehtränken sowie Zahnarztstühle mit Wasseranschluss. (Bildquelle: KSB SE & Co. KGaA)

Um Anwendungen, wie unter anderem unterirdisch verlegte Beregnungsanlagen, Viehtränken und Brauchwasseranlagen, aber auch Zahnarztstühle mit Wasseranschluss vom Trinkwassernetz zu trennen, bietet der Pumpenhersteller KSB die neue Sicherheitstrennstation KSB SafetyBoost an.

Die Anlage bietet den höchsten Absicherungsgrad für Flüssigkeiten der Kategorie 5 nach der DIN EN 1717. Die vollautomatische, anschlussfertige Anlage ist, mit einer vertikalen Hochdruckpumpe, modular auf einer Grundplatte aufgebaut. Der maximale Förderstrom pro Anlage beträgt 7 m3/h und die größte Förderhöhe liegt bei 76 Metern.

Die Drucksteuerung erfolgt wahlweise über einen Schaltautomaten, in der ungeregelten Ausführung mit einem Druckschalter oder in der geregelten Variante über einen motormontierten Frequenzumrichter. Alle trinkwasserberührten Komponenten verfügen über eine Trinkwasserzulassung. Ein DVGW-zertifiziertes Spülventil und ein Schwimmerventil, dessen Materialien den Vorgaben der Vorschriften KTW und W270 entsprechen, sorgen für die Nachspeisung der Anlage mit Trinkwasser.

Der Tank, mit einem Nutzvolumen von 100 Litern, ist aus umweltfreundlichem und recycelbarem PPA-Kunststoff gefertigt. Alle verbauten metallischen Komponenten sind aus korrosionsbeständigen und hochwertigen Edelstählen gefertigt. Der Tank verfügt über einen freien Auslauf, Typ AB.

Die Inbetriebnahme der Anlage ist einfach und schnell. Jede KSB SafetyBoost wird anschlussfertig, vormontiert und getestet geliefert. Nach dem Verrohren muss lediglich ein 230-V-Anschluss in eine Steckdose gesteckt werden (Plug-and-Play). In der sogenannten drehzahlgeregelten MVP-Ausführung kann sich der Anwender bei der Inbetriebnahme und in Betrieb von einer App unterstützen lassen.

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen am Erfurter Walkstrom

20.01.2023 -

Im westlichen Stadtgebiet Erfurts fließt der „Walkstrom“, der einen Arm des Flusses Gera bildet. Namensgeber war die Walkmühle, in der seit dem Mittelalter Leder gegerbt und Tuch veredelt wurde. Im 20. Jahrhundert wurde der Betrieb in der Mühle eingestellt und das Gebäude für Wohn-, Gewerbe- und Lagerzwecke umgebaut, bis die Mühle seit den 1990er Jahren leer stand, zusehends verfiel und im Jahr 2015 nach einem Dachbrand abgerissen wurden. Nun wurde auf dem geschichtsträchtigen Gelände neuer Wohnraum geschaffen.

Mehr lesen

Verträge der KSB-Geschäftsleitung verlängert

23.12.2022 -

KSB setzt auf Kontinuität und stellt die Weichen auf eine weitere erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens. In seiner letzten Sitzung im Jahr 2022 hat der Verwaltungsrat der KSB Management SE beschlossen, die Verträge der Geschäftsführenden Direktoren Dr. Stephan Timmermann (bis 30. November 2026), Ralf Kannefass (bis 30. Juni 2026) und Dr. Matthias Schmitz (bis 31. Mai 2026) zu verlängern.

Mehr lesen

Jörg Höhler ist neuer Präsident des DVGW

01.12.2022 -

Jörg Höhler (56) ist neuer Präsident des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW). Der bisherige DVGW-Vizepräsident löst Michael Riechel (61) ab, der nicht mehr zur Wahl antrat. Im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung des DVGW-Bundespräsidiums heute in Bonn wurde der Staffelstab somit frühzeitig übergeben.

Mehr lesen