Kongressprogramm für die Wasser Berlin International jetzt verfügbar

05.11.2012

Der Kongress Wasser Berlin International 2013 ist so international wie nie und steht am 24. und 25. April 2013 unter dem Motto "Innovative Konzepte, Maßnahmen und Technologien einer zukunftsweisenden Wasserwirtschaft." Der Kreislaufgedanke des Wassers vom flächendeckenden Gewässerschutz bis hin zur Behandlung des Abwassers steht dabei im Vordergrund.

Darüber hinaus behandeln Fachsymposien an allen vier Tagen mit hochkarätigen Branchenexperten aus Forschung, Wirtschaft und Politik vertiefend die Thematiken der Wasserwirtschaft. Für die Teilnehmer wird dabei durch die hohe Informationsdichte ein Nutzwert geschaffen, wie er in dieser ausgesuchten und komprimierten Form auf keiner anderen wasserspezifischen Fachveranstaltung zu finden ist.

Vier Diskussionsforen bieten einen umfassenden Aus- und Überblick zu aktuellen Themen der Wasserwirtschaft und geben Entscheidungsträgern die Möglichkeit, anhand neuester Informationen, eigene Konzepte und Maßnahmen weiterzuentwickeln. Forum 1 beschäftigt sich mit „Anpassungsstrategien an den Klimawandel – Menge und Beschaffenheit der Gewässer“. Forum 2 behandelt „Trends in der Aufbereitung von Trinkwasser sowie Behandlung von Ab- und Industriewasser“. Forum 3 thematisiert den „Sicheren und wirtschaftlichen Betrieb und Instandhaltung der Infrastruktur“ und in Forum 4 geht es um „Verantwortungsbewusstes Management in Unternehmen“.

Ergänzt wird der zweitägige Kongress durch ein umfangreiches Programm von Fachsymposien:

Am 24. April 2013 findet das 8. Internationale Leitungsbausymposium zu den Themen "Netzmanagement und Instandhaltung" sowie "Herausforderungen an Netze im Zuge der Energiewende" statt. Der Bezug zur Praxis wird am 25. April 2013 auf der Schaustelle Wasser Berlin International hergestellt. Diese Veranstaltung - in der Fachwelt bislang bekannt als "Baustellentag" - stellt Rohrleitungsbauverfahren sowie Verfahren der Trinkwasserversorgung und Abwasserreinigung vor. Die Teilnehmer erleben vor Ort, wie moderne und innovative Verfahren und Bauvorhaben in der Praxis umgesetzt werden. Dazu zählen beispielsweise die grabenlose Erneuerung und die Neuverlegung von Wasser-, Abwasser-, Fernwärme- und Gasleitungen sowie Verfahren für die weitergehende Abwasserreinigung und sichere Trinkwasserversorgung.

Die erste No Dig Berlin 2013, Kongress und Ausstellung grabenloser Technologien, findet vom 23. bis 26. April 2013 als ein Bestandteil von Wasser Berlin International statt. Bereits 2011 ist es gelungen, die International NO DIG nach Berlin zu holen. Mit No Dig Berlin wird die Fachmesse und der Kongress für grabenlose Bautechnologien in einem neuen Format fortgesetzt. Das grabenlose Bauen steht seit über 30 Jahren für eine umweltschonende und wirtschaftliche Alternative bei der Installation und Sanierung von unterirdischen Ver- und Entsorgungsleitungen aller Art. Fachbesucher haben die Möglichkeit, sich mit internationalen Spezialisten auszutauschen und wertvolle Kontakte zu Produkt- und Dienstleistungsanbietern zu knüpfen.

Das vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) und der Bundesvereinigung der Firmen im Gas und Wasserfach e.V. (figawa) durchgeführte Brunnenbausymposium ist der Treffpunkt für die Fachleute dieser Branche. Sie diskutieren neueste Entwicklungen auf diesem Gebiet wie beispielsweise Anwendungen der Geothermie und Bohrungen mithilfe von Fracking.

Die European African Asian Australien Group der Internationalen Ozonvereinigung (EA3G) trägt im Rahmen des IOA-Symposiums am 24. April 2013, unter dem Titel „Safe Water Along Its Cycle – Ozone and Related Oxidants“, verschiedene Punkte wie Grundlagen, Anlagenauslegung und Anwendungen vor. Das IOA-Symposium ist eine Plattform, um die Ergebnisse aus aktuellen Forschungsprojekten und dem Betrieb von Anlagen darzustellen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Reduzierung von Schadstoffen im Wasserkreislauf. Dabei stehen die Bereiche Oberflächengewässer, Trinkwasser und Abwasser im Fokus.

Die lange geübte Praxis, Regenwasser als Abwasser zu behandeln und der Kanalisation zuzuführen, steht aus ökologischer und ökonomischer Sicht in Frage. Für den Umwelt- und Gewässerschutz, aber auch zur Vorbeugung gegen Hochwasserkatastrophen ist eine nachhaltige Regenwasserbewirtschaftung unabdingbar. Im Rahmen des Symposiums Regenwasserbewirtschaftung – Storm Water Management referieren am 25. April anerkannte Kapazitäten auf dem Gebiet der Siedlungswasserwirtschaft und der Stadt- und Landschaftsplanung über den Paradigmenwechsel im Umgang mit Niederschlägen, Stand der Forschung, Eingang der gewonnenen Erkenntnisse in die DIN-Normung und in das technische Regelwerk sowie über anschauliche Beispiele aus der Praxis.

Ein besonderer Akzent bei der nächsten Wasser Berlin International wird auf die Länder der arabischen Region gelegt. ACWUA (Arabian Countries Water Utilities Association), der Verband mit Sitz im Amman, der 17 arabische Länder vertritt, ist offizieller Partner von Wasser Berlin International 2013. Das Arabische Forum am 25. April 2013 wird sich deshalb mit der Wasserwirtschaft in dieser Region besonders auseinandersetzen und eine Diskussionsplattform mit den brandaktuellen Themen der Region bieten.

Blue Planet – Berlin Water Dialogues ist ein lebendiger Dialog zwischen Vertretern der Wirtschaft, der Forschung und Repräsentanten der nationalen und internationalen Politik. Am 26. April 2013 geht es darum, die Relevanz von Wasser als Querschnitts- und Zukunftsthema aktueller Clean-Economy-Strategien sichtbar zu machen. Die Blue Planet – Berlin Water Dialogues sind eine Veranstaltungsreihe, die sich sektorübergreifend den globalen Herausforderungen für den Umgang mit Wasserressourcen widmet. Veranstalter des Formats ist die Messe Berlin GmbH mit Unterstützung der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft.

Die Internationale Länderforen (Eintritt frei) finden in den Hallen der Fachmesse täglich vom 23. bis 26. April 2013 statt und werden von der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) in Kooperation mit German Water Partnership veranstaltet. Hauptthemen sind ausgesuchte internationale Wassermärkte, deren Probleme und Lösungsansätze.

Weitere Artikel zum Thema

Die Grundfos Stiftung ist Sponsor des Films INTO DUST

26.08.2021 -

INTO DUST ist das neueste Projekt des Regisseurs und Oscar-Gewinners Orlando von Einsiedel und steht ab sofort auf Amazon Prime zum Streaming bereit. Dieser Spielfilm basiert auf einer beeindruckenden wahren Geschichte und will die Aufmerksamkeit auf den unermesslichen Wert von Wasser lenken und dabei diejenigen hervorheben, die sich unermüdlich und engagiert für die nötigen Lösungen stark machen.

Mehr lesen

Biogasspezialist WELTEC BIOPOWER feiert Firmenjubiläum

02.07.2021 -

Deutschland ist weltweit Vorreiter im Bereich der erneuerbaren Energien und die WELTEC- Unternehmensgruppe gehört zu den Pionieren dieser Branche. Seit dem Gründungsdatum, am 1. Juli 2001, hat sich WELTEC BIOPOWER fokussiert und nachhaltig vom Anlagenbauer zu einem All-round-Spezialisten entlang der gesamten Biogas-Wertschöpfungskette weiterentwickelt.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT