Der neue „Global Hydropower Day“ stellt die Vorteile der Wasserkraft ins Rampenlicht

14.10.2022
Um den erhöhten Energiebedarf zu decken und gleichzeitig die Ziele des Pariser Klimaabkommens weiter zu verfolgen, bedarf es heute nachhaltiger, klimafreundlicher Technologien: Wasserkraft ist die einzige erneuerbare Energie, die Strom in großem Maßstab bereitstellen kann.
Der neue „Global Hydropower Day“ stellt die Vorteile der Wasserkraft ins Rampenlicht

Kleines Wasserkraftwerk in Indonesien. (Bildquelle: Voith Hydro Holding GmbH & Co. KG)

Seit Jahrhunderten hat sie sich als zuverlässige und saubere Energiequelle erwiesen – im Vergleich zu anderen Energieformen mit nur minimalen Treibhausgasemissionen.

Mehr als 60 Prozent des gesamten Stroms aus erneuerbaren Energiequellen wird mit Wasserkraft erzeugt. Wenn sämtliche Energiequellen zugrunde gelegt werden, produziert der Sektor etwa 16 Prozent der gesamten Strommenge.

Der erste Global Hydropower Day am Dienstag, den 11. Oktober 2022, stellt die zahlreichen Vorteile der nachhaltigen Energiequelle Wasserkraft ins Rampenlicht. An diesem Tag finden weltweit eine Reihe von virtuellen und physischen Events und Initiativen statt.

Der Global Hydropower Day ist Teil der laufenden evidenzbasierten Kampagne „We can, with hydropower“, mit der die vielen nachweislichen Vorteile hervorgehoben werden, die die Wasserkraft für die Gesellschaft zu bieten hat.

Dazu gehören die Erzeugung von sauberem, kostengünstigem Strom und die Stabilisierung der Netze, die sich zunehmend auf die schnell wachsende Solar- und Windenergie stützen. Weitere Vorteile der Wasserkraft sind ihre wichtige Rolle bei der Dekarbonisierung der Industrie und beim Schutz von Gemeinden durch die Infrastruktur, die auch zum Hochwasserschutz dienen kann. Weltweit sind mehr als 2 Millionen Menschen im Wasserkraftsektor beschäftigt.

Die Kampagne wird von der International Hydropower Association (IHA) angeführt und von einer Koalition aus Entwicklern, Betreibern, Herstellern und Industrieverbänden auf der ganzen Welt unterstützt.

Eddie Rich, Hauptgeschäftsführer der IHA, erklärt: „Wasserkraft ist seit mehr als einem Jahrhundert eine zuverlässige, flexible und langlebige Energiequelle. Sie lässt auf der ganzen Welt Volkswirtschaften florieren und beschert den Menschen einen hohen Lebensstandard. Trotz allem ist von den Vorteilen der Wasserkraft meist nicht viel zu hören.“

Er führt weiter aus: „Wasserkraft ist als Energiequelle nachhaltig, sauber, ökologisch, modern und erschwinglich. Sie liefert aber weit mehr als nur Strom. Immer wenn sich Regierungen für die Entwicklung von Wasserkraft eingesetzt haben, hat dies zahlreiche Vorteile gebracht wie Arbeitsplätze, soziale Investitionen, Sicherheit der Wasserversorgung, Hochwasser- und Dürremanagement, Bewässerung für den Nahrungsmittelanbau und Ökotourismus.“

Die Sensibilisierungskampagne soll nicht nur darauf aufmerksam machen, wie nachhaltige Wasserkraft das Leben der Menschen auf der ganzen Welt in vielerlei Hinsicht verbessert hat. Die Branche möchte auch auf die politisch Verantwortlichen einwirken, ihre Investitionen in die Wasserkraft für die Zukunft zu verstärken.

Weitere Artikel zum Thema

German Brand Award 2024: Preis-Trio für Wilo

24.06.2024 -

Die Wilo Gruppe ist auf der Preisverleihung in Berlin gleich drei Mal mit dem German Brand Award ausgezeichnet worden. Gold in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation: Brand Communication – Storytelling & Content Marketing” gewann die Kampagne „Scoring for Sustainabililty“, die Wilo zusammen mit dem BVB gelauncht hat. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die Bedeutung nachhaltigen Handelns noch stärker ins Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung rücken.

Mehr lesen

ACHEMA-Eröffnung: Eindringlicher Aufruf zur internationalen Zusammenarbeit

12.06.2024 -

Bei der ACHEMA-Eröffnung am 10. Juni 2024 beleuchteten Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck sowie Vordenker aus dem Finanzsektor, der chemischen Industrie und der Zulieferindustrie, wie sich die Prozessindustrie unter neuen globalen Rahmenbedingungen positioniert. Ihr Fazit: Die Prozessindustrie ist für die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt unverzichtbar und internationale Zusammenarbeit ist das Gebot der Stunde, um die vielfältigen Herausforderungen zu meistern.

Mehr lesen