Compact Regler für induktive Leitfähigkeit

14.05.2014

Das neue Mess- und Regelgerät Dulcometer Compact COND_I zur Messung der induktiven Leitfähigkeit feierte seine Premiere auf der IFAT 2014. ProMinent ermöglicht damit einen komfortablen und kostengünstigen Einstieg in die Mess- und Regeltechnik zur Überprüfung der induktiven Leitfähigkeit bis zu 2.000 mS/cm in rückstandsbildenden oder chemisch aggressiven Medien.

Compact Regler für induktive Leitfähigkeit

Das neue Mess- und Regelgerät Dulcometer Compact COND_I zur Messung der induktiven Leitfähigkeit (Foto: Prominent)

Der Compact Regler war bisher für die Messung von pH/Redox oder freiem Chlor konfiguriert. Ab April 2014 ergänzt die neue Version COND_I für die Messgröße induktive Leitfähigkeit die Compact Baureihe. Der neue Compact Regler COND_I kann folgende Messgrößen anzeigen: induktive Leitfähigkeit, spezifischer Widerstand, TDS-Wert und Salinität.

In Kombination mit dem Leitfähigkeitssensor ICT 1 ist eine Messung im Bereich 0,02 bis 1.000 mS/cm bei Medientemperaturen bis +70 °C möglich. In Verbindung mit dem Hochleistungsleitfähigkeitssensor ICT 2 lässt sich eine Messung im Bereich 0,02 bis 2.000 mS/cm bei Medientemperaturen bis zu +125 °C realisieren.

Mit dem Compact Regler COND_I, der erstmals auf der IFAT vorgestellt wurde, und dem Compact Regler COND_C, der seit August 2013 zur Verfügung steht, lassen sich alle Bereiche der konduktiven und induktiven Leitfähigkeit abdecken.

Vorteile der Compact Reglerserie sind: lineare und nicht lineare Temperaturkompensation, seine sprachunabhängige Bedienung und das beleuchtete Display. Das kostengünstige Basisgerät liefert präzise die erforderlichen grundlegenden Messwerte zur Wasseraufbereitung und damit Prozesssicherheit.

Auch in belastetem Wasser

Weitere Highlights sind die neuen resistenten Online Sensoren Dulcotest CBR 1 und BCR 1: Mit dem CBR 1 können die Konzentrationen von freiem Chlor sowie freiem und gebundenem Brom in Wasser bestimmt werden. Der BCR 1 misst oxidativ wirkende, bromhaltige Desinfektionsmittel.

Vorteile der Sensoren: zuverlässige Messung auch in verschmutzten, belasteten Wässern, reduzierter Wartungsaufwand und erhöhte Standzeiten. Ein neuartiges Membran-/Elektrolytsystem verhindert die vorzeitige Verblockung der Sensormembran und gewährleistet auch in Medien mit biologischer Aktivität zufriedenstellende Sensorstandzeiten.

Weitere Artikel zum Thema

Fachartikel: Das kann die „First Open“-Funktion vom Stellantrieb

14.06.2024 -

Sie sind besonders kompakt, günstig und haben eine besondere Funktion: Die Rede ist von NC-Stellantrieben mit First Open Funktion. Welchen Sinn hat es aber, dass ein Normally Closed-Stellantrieb im Auslieferungszustand geöffnet ist? Und warum ist es eine gute Idee, bei der Inbetriebnahme eines solchen Stellantriebs die Betriebsspannung für mindestens sechs, besser noch für zehn Minuten, anzulegen? Regelungsspezialist EAZY Systems hat Antworten.

Mehr lesen

VDMA: Prozesstechnik-Anbieter behaupten sich in schwierigem Umfeld

10.06.2024 -

Die Dekarbonisierung der Industrie ist eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Der Maschinen- und Anlagenbau wird hierbei als wichtiger Lösungsanbieter eine zentrale Rolle spielen. Denn für die Herstellung des benötigten grünen Wasserstoffs sind vor allem Anwendungen in der Prozesstechnik gefragt. Eine Vielzahl der zugehörigen Anbieter versammelt sich diese Woche auf der Weltleitmesse der Prozessindustrie ACHEMA 2024 in Frankfurt am Main.

Mehr lesen

VDMA macht sich für eine europaweit einheitliche Trinkwasserregulierung stark

28.05.2024 -

„Sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht. Und es zählt zu den wichtigsten Zukunftsthemen unserer Zeit“, sagt Dr. Laura Dorfer, Geschäftsführerin des VDMA Fachverbandes Armaturen. Die Armaturenindustrie leistet mit der Verwendung trinkwasserhygienisch geeigneter und zugelassener Werkstoffe und wassereffizienter Technologien einen wesentlichen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit dieser wichtigen Ressource und zur Sicherung sauberen Trinkwassers.

Mehr lesen

VDMA: Hersteller von Umwelttechnologien blicken mutig in die Zukunft

22.05.2024 -

Der Klimawandel kann nur erfolgreich bekämpft werden, wenn es gelingt, eine flächendeckende Kreislaufwirtschaft aufzubauen. Die dafür benötigten Technologien sind vorhanden – dies haben eine Vielzahl von Maschinenbaufirmen auf der Weltleitmesse IFAT Munich 2024 vergangene Woche gezeigt. Eine Kreislaufwirtschaft benötigt aber auch die richtigen politischen Vorgaben – und hier hapert es noch gewaltig.

Mehr lesen

Wilo und DNP loben erneut Internationalen Deutschen Nachhaltigkeitspreis aus

14.05.2024 -

Der 17. Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) zeichnet auch 2024 Unternehmen aus, die sich in ihrer internationalen Zusammenarbeit an den Nachhaltigkeitszielen der globalen Agenda 2030 orientieren. Damit setzt der DNP die Kooperation mit dem multinationalen Technologiekonzern Wilo fort, dessen Vorstandsvorsitzender und CEO Oliver Hermes auch in das Kuratorium des Stiftungsvereins einzieht.

Mehr lesen