BTGA ehrt Norbert Richter mit Rietschel-Diplom

24.05.2018

Der BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. ehrte den ehemaligen Vorsitzenden seines Fachbereichs Sanitärtechnik, Norbert Richter, mit dem Rietschel-Diplom.

BTGA ehrt Norbert Richter mit Rietschel-Diplom

Dr.-Ing. Klaus Menge, Renate Richter, Norbert Richter und BTGA-Präsident Hermann Sperber. (Foto: BTGA)

Damit wurden sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Verband und seine besonderen technischen Verdienste um die TGA-Branche gewürdigt. Der Präsident des BTGA, Hermann Sperber, und der Vorsitzende des Zentralen Technischen Ausschusses des BTGA, Dr.-Ing. Klaus Menge, überreichten das Rietschel-Diplom im Rahmen der Jahrestagung des Verbands Anfang Mai in Lübeck-Travemünde.

Norbert Richter war von 1999 bis 2018 Vorsitzender des Fachbereichs Sanitärtechnik des BTGA. In dieser Funktion wirkte er unter anderem an zahlreichen BHKS-/BTGA-Regeln in den Bereichen Sanitär- und Heizungstechnik mit. Außerdem trug er entscheidend dazu bei, im Jahr 2012 die BTGA-Informationsveranstaltung "Trinkwasser-Installation" ins Leben zu rufen und in den Folgejahren zu etablieren. Besonders hervorzuheben ist Norbert Richters Engagement bei der Publikation "Leitfaden Gefährdungsanalyse": Durch seine Initiative konnte der Leitfaden erstellt und vertrieben werden - alle gedruckten 1.000 Exemplare sind inzwischen vergriffen. Aus dem "Leitfaden Gefährdungsanalyse" ist die Richtlinie VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2 "Hygiene in Trinkwasser-Installationen - Gefährdungsanalyse" hervorgegangen - ein wichtiges Werkzeug für die Anwendung der Trinkwasserverordnung. Diese Richtlinie ist am 1. Januar 2018 als Weißdruck erschienen.

Das Diplom ist nach Hermann Rietschel benannt, der 1885 an der Technischen Universität in Berlin das weltweit erste Institut für Heizungs- und Lüftungseinrichtungen gründete. Die Auszeichnung stammt von der Rietschel-Stiftung, die der VCI - Verband der Centralheizungs-Industrie e.V. im Jahr 1924 gründete. Als Nachfolger führt der BTGA diese Stiftung fort und ehrt mit dem Rietschel-Diplom Persönlichkeiten für ihre außerordentlichen wissenschaftlichen, technischen, wirtschaftlichen oder organisatorischen Verdienste um die Branche.

Weitere Artikel zum Thema

Neue Webseite von Orben rund um Heizwasser

13.04.2022 -

Orben, der Wasserspezialist im dreistufigen Vertriebsweg, geht mit einer neuen Webseite online unter www.orben-heizwasser.de. Insbesondere das Service- und Dienstleistungsangebot wurde neu ausgerichtet: So können Fachhandwerker ab sofort direkt über die Unternehmensseite die komplette, normgerechte Aufbereitung oder Neubefüllung von Heiz- und Kreislaufwasser für jede Anlagengröße als Service anfragen.

Mehr lesen

Heizungs- und Kreislaufwasser für jumbogroße Anlagen

29.03.2022 -

Der Wasserspezialist Orben kann ab sofort auch extrem große Mengen an aufbereitetem Heizungs- oder Kreislaufwasser schnell zur Verfügung stellen. Die Jumbostil-Vollentsalzungsanlagen liefern je nach Bedarf 12.000 bis 22.000 l/h Reinstwasser. Das Mietangebot eignet sich für große Wohn- und Gewerbegebäude sowie für Nah- und Fernwärmeanlagen.

Mehr lesen

Technisches Handbuch von ZEWOTHERM erschienen

25.01.2022 -

Vom Systemhersteller ZEWOTHERM ist jetzt ein Technisches Handbuch zur Flächenheizung und –kühlung erschienen. Das gut 170 Seiten starke Nachschlagewerk gibt Planern und dem installierenden Fachhandwerk praxisgerechte Informationen an die Hand. In dem Buch bündelt der seit 20 Jahren erfahrene Hersteller und Systemanbieter alles Wissenswerte rund um die Flächenheizung und –kühlung.

Mehr lesen