BTGA ehrt Michael Mahr mit Rietschel-Diplom

02.06.2014

Michael Mahr wurde mit dem Rietschel-Diplom des BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. ausgezeichnet. Der Vorsitzende des Industrieverbandes Technische Gebäudeausrüstung Nordrhein-Westfalen e.V. erhielt die Ehrung für sein langjähriges Verbandsengagement und insbesondere für seinen sozialpolitischen Einsatz.

BTGA ehrt Michael Mahr mit Rietschel-Diplom

BTGA-Präsident Josef Oswald überreichte das Rietschel-Diplom am 8. Mai in Stuttgart im Rahmen eines Festabends am Vortag der diesjährigen Mitgliederversammlung des BTGA.

Michael Mahr hat die Entwicklung des BTGA und der TGA-Branche seit über 20 Jahren mitgeprägt. Josef Oswald skizzierte Michael Mahrs Weg vom Vorsitzenden des Sozialpolitischen Ausschusses im damaligen Industrieverband Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik Nordrhein-Westfalen e.V. bis hin zu seiner Wahl zum Präsidenten des damaligen BHKS (seit 2012: BTGA) im Jahr 2003. Mit "ausgefallenen und auffälligen Ideen" habe sich der Geschäftsführer der Aachener Theod. MAHR Söhne GmbH über viele Jahre, sowohl auf Landesebene als auch auf Bundesebene, in Tarifsachen erfolgreich engagiert. Die große Anerkennung, die Michael Mahr durch seine ehrenamtlichen Aktivitäten erworben habe, mache deutlich, wie sein Wirken die Branche vorangebracht habe, sagte Josef Oswald.

Bild v.l.n.r., untere Reihe: Günther Mertz (Hauptgeschäftsführer des BTGA), Michael Mahr (Vorsitzender des Industrieverbandes Technische Gebäudeausrüstung Nordrhein- Westfalen e.V.), Karl-Walter Schuster (BTGA-Vizepräsident); obere Reihe: Hermann Sperber, Manfred Schmitz (BTGA-Vizepräsidenten), Josef Oswald (BTGAPräsident), Nikolaus Daume, (BTGA-Vizepräsident) (Foto: BTGA)

Weitere Artikel zum Thema

SÜLZLE KOPF präsentiert sich mit neuer Webseite

24.05.2024 -

Die neue SÜLZLE KOPF Webseite bietet ein modernes Design, klare Strukturen und optimierte Benutzerfreundlichkeit. Das Motto „Technologie für Mensch und Umwelt“ spiegelt sich in der kundenorientierten Ausrichtung wider. Im Mittelpunkt stehen dabei alle Leistungen und Produkte in den Bereichen Sanitär, Heizung, Photovoltaik, Klima und Anlagenbau.

Mehr lesen

Fachartikel: Potenziale des digitalen hydraulischen Abgleichs

26.07.2023 -

Dr.-Ing. Martin Donath beschäftigt sich seit Jahren mit der messwertbasierten Analyse des Betriebsverhaltens von Energieanlagen. Die Fokussierung auf das Verfahren B widerspricht seinen Erfahrungen bei der Verbesserung der Energieeffizienz von hydraulischen Systemen im Bestand. Es handelt sich bei diesem Verfahren B im Kern um eine einmalige Berechnung und Einstellung ohne Funktionsprüfung.

Mehr lesen