Begrüßung des neuen Uraca-Geschäftsführers und Verabschiedung von Herrn Amon

15.10.2015

Herr Claus Hau­beil (49) hat am 1. Sep­tem­ber 2015 sei­ne Tä­tig­keit als Ge­schäfts­füh­rer bei Uraca auf­ge­nom­men.

Begrüßung des neuen Uraca-Geschäftsführers und Verabschiedung von Herrn Amon

G.Stöhr, J. Amon, C.Haubeil, vlnr (Foto: Uraca GmbH & Co. KG)

Im Rah­men der Nach­fol­ge­re­ge­lung für den lang­jäh­ri­gen Ge­schäfts­füh­rer, Herrn Jo­hann Amon, wur­de Herr Hau­beil zu des­sen Nach­fol­ger be­s­tellt. Herr Amon schied zum 30. Sep­tem­ber nach über 25 Jah­ren er­folg­rei­cher Tä­tig­keit für Uraca aus dem Un­ter­neh­men aus und tritt sei­nen wohl­ver­di­en­ten Ru­he­stand an. Herr Gun­ter Stöhr, eben­falls lang­jäh­ri­ger Ge­schäfts­füh­rer der Uraca, wird ge­mein­sam mit Herrn Hau­beil zu­künf­tig die Ge­schi­cke der Uraca len­ken. Herr Stöhr wird da­bei un­ve­r­än­dert die Be­rei­che Tech­nik und Ver­kauf ver­ant­wort­lich füh­ren. Herr Hau­beil wird die Be­rei­che Fi­nan­zen und Pro­duk­ti­on von Herrn Amon über­neh­men, wo­zu u.a. Per­so­nal, IT, Ein­kauf so­wie Qua­li­täts­ma­na­ge­ment zäh­len.

„Ich freue mich sehr auf die Mit­ar­bei­ter und die neu­en Auf­ga­ben“, so Haubeil. „Uraca ist im Markt her­vor­ra­gend po­si­tio­niert. Zu­sam­men mit Herrn Stöhr möch­te ich das Un­ter­neh­men auf die Her­aus­for­de­run­gen der Zu­kunft vor­be­rei­ten. Ich be­dan­ke mich bei Herrn Amon für die in­ten­si­ve Über­gangs­pha­se. Den Ge­sell­schaf­te­rin­nen und dem Bei­rat dan­ke ich für das in mich ge­setz­te Ver­trau­en“.

Ge­sell­schaf­te­rin­nen, Bei­rat, Ge­schäfts­lei­tung und Be­leg­schaft be­dan­ken sich bei Herrn Amon für sein lang­jäh­ri­ges, er­folg­rei­ches Wir­ken und wün­schen ihm al­les Gu­te für den Ru­he­stand, ver­bun­den mit den bes­ten Wün­schen für Herrn Haubeil beim Ein­s­tieg in die neu­en Auf­ga­ben und Ver­ant­wor­tun­gen.

Weitere Artikel zum Thema

DWA unterstützt BMU-Entwurf der Nationalen Wasserstrategie nachdrücklich

14.06.2021 -

Anpassung an den Klimawandel, Integration der Wasserpolitik in andere Politikfelder und in die Gesellschaft, Modernisierung der Infrastruktur, Sicherung des ökologisch notwendigen Wasserbedarfs auch bei Wasserknappheit, wasserbewusste Stadtplanung – das BMU Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit hat einen Entwurf für die Nationale Wasserstrategie vorgestellt, in der sich die DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall mit vielen ihrer Forderungen wiederfindet.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT