Andritz modernisiert Österreichs ältestes Donaukraftwerk

14.06.2013

Andritz Hydro, Teil des internationalen Technologiekonzerns Andritz, erhielt von Verbund, Österreichs führendem Stromunternehmen und einem der größten Wasserkrafterzeuger Europas, den Auftrag zur Modernisierung des 1959 in Betrieb gegangenen Laufkraftwerks Ybbs-Persenbeug (Gesamtleistung: 236 Megawatt).

Als erster wichtiger Meilenstein in diesem Projekt wurden kürzlich die Modellversuche der Turbinen erfolgreich abgeschlossen. Das Donaukraftwerk, das derzeit Strom für 380.000 Haushalte liefert, wird durch neue Technologien in Hydraulik und Elektrik, verbesserte Werkstoffe und Fertigungstechniken sowie digitale Regelungen bis 2020 Strom für zusätzlich 17.000 Haushalte erzeugen.

Durch die Modernisierung werden Effizienz und Zuverlässigkeit der Anlage erhöht und das Jahresarbeitsvermögen um rund 60 Millionen Kilowattstunden gesteigert. Dieses entspricht einer Einsparung von 49.000 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr. Mit dem Projekt „Ybbs 2020“ setzt Verbund die Zusammenarbeit mit Andritz Hydro bei der Revitalisierung der Donaukraftwerke fort. In den Jahren 2006 bis 2010 wurde bereits erfolgreich das Donaukraftwerk Aschach modernisiert.

Quelle: ANDRITZ AG

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT