Abwasserpumpstationen von Xylem für optimalen Betrieb

21.08.2015

Kompaktpumpstationen machen das Leben für Betreiber leichter. Die Flygt TOP 3D von Xylem ist eine Baureihe für Ortsabwässer. Die zuverlässigen Stationen gibt es jetzt in größeren Dimensionen mit den Durchmessern 2400 mm und 2800 mm sowie innovativer Steuerungstechnik SmartRun.

Abwasserpumpstationen von Xylem für optimalen Betrieb

Beim Schacht-im-Schacht-Prinzip werden die Kompaktstationen Flygt TOP 3D einfach in bestehende marode Beton-Pumpwerke eingelassen. (Foto: Xylem Water Solutions)

Zwei Probleme haben bei der Abwasserentsorgung zentralen Raum eingenommen: Betonkorrosion durch Schwefelwasserstoff und Ablagerungen sowie Verkrustungen, verursacht durch sinkenden Wasserverbrauch. Die möglichen Folgen sind bei Planung, Ausführung und Wartung dauerhaft präsent. Das trifft auf Kanalnetze allgemein zu, besonders im Auge behalten sollte man aber beide Störfaktoren bei der Entwässerung von kleineren Ortschaften und einzelnen Wohngebäuden. Also zum Beispiel Gehöfte oder Ferienhaussiedlungen. Die können nicht immer über eine Freigefälleleitung direkt an die Kanalistaion angeschlossen werden. Neben anderen Alternativen wie etwa abflusslosen Sammelgruben hat sich vor allem die Entsorgung über Pumpwerke und Druckleitungen ins Abwassernetz etabliert. In diesem Bereich ist aber ebenfalls eine hohe Achtsamkeit angebracht, zum Beispiel bei der Produkt- und Werkstoffwahl.

Xylem erleichtert Betreibern und Planern den Zugang zu diesem Thema mit wartungsarmen und beständigen Systemen. Dazu zählen insbesondere die großen Abwasserpumpwerke Flygt TOP 3D für Ortsabwässer und ihre kleinen Schwestern, die Pumpstationen Flygt Compit PPA zur Einzelhausentwässerung.

Planungsspielraum erweitert

Mit einer Programmerweiterung stellt Xylem die Serie TOP 3D breiter auf. Es handelt sich um zusätzliche Varianten in größeren Dimensionen. Die neuen Typen im Durchmesser 2400 mm und 2800 mm sind für höhere Abwasservolumen ausgelegt. Sie ergänzen die bestehenden Größen 1440 mm und 1800 mm und eröffnen Kommunen neuen Planungsspielraum. Es ist mehr Platz vorhanden, etwa für größere Pumpen-Baureihen mit bis zu 22 kW Leistung und für Rohrnennweiten bis DN 150. Die großen Varianten sind zudem ausgestattet mit einer intelligenten Steuerung. Flygt SmartRun regelt die Pumpenleistung zum energetisch optimalen Betriebspunkt hin.

Hervorzuheben ist, dass Xylem auch die neuen Varianten als so genannte Kompaktpumpstationen anbietet. Bedeutet: Sie werden als ein Baukörper komplett ausgestattet anschlussfertig geliefert. Das Einstellen der Pumpe und die Inbetriebnahme fallen zudem recht einfach aus. Neben einem schnellen Einbau führt das zu einer relativ genauen Planbarkeit der Investitionskosten. Zwei Punkte, die Kunden sehr schätzen würden, meint Henning Richter, Geschäftsbereich Abwassertransport.

Restvolumen reduziert

Darüber hinaus verbinden Käufer überragende technische Merkmale mit den Flygt Kompaktpumpstationen TOP 3D. Die Schächte an sich sind zum Beispiel aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt (GFK). Das macht sie leichter, aber vor allem resistent gegen die Auswirkungen von Faulgasen wie Schwefelwasserstoff. Ferner haften Ablagerungen nicht so leicht an den glatten GFK-Wänden wie es bei Beton oder beschichtetem Beton der Fall ist. „Das Material ist beständig und langlebig. Dadurch wird das ganze Produkt beständig und langlebig“, sagt Henning Richter. Diese Eigenschaften unterstützt zudem die außergewöhnliche Gestaltung des Pumpensumpfs. Die Geometrie ist dahingehend optimiert, dass der Sammelraum so klein wie möglich ausfällt. Die Kupplungsfüße der Pumpe sind dabei auf einer schrägen Ebene montiert. Das hat einige Vorteile. An erster Stelle steht die Reduzierung der Abwassermenge auf ein Minimum. In der Folge bilden sich weniger Faulgase, zudem wird das Risiko von Ablagerungen und einer Schwimmschichtbildung klein gehalten. „Wir wollen Abwasser nicht sammeln, wir wollen es wegpumpen“, bezeichnet der Abwasserexperte die Kernaufgabe der Flygt TOP 3D. Bei einem Schachtdurchmesser von 1440 mm bleiben zum Beispiel nur rund 150 l Restvolumen zurück. Der kleine Sammelraum ist übrigens auch Namensgeber der Kompaktpumpstation. TOP steht für die Bezeichnung: Technisch optimierter Pumpensumpf.

Tiefabsaugung bis zum Schlürfen

Technisch ebenfalls auf der Höhe der Zeit befindet sich die eingesetzte Pumpentechnologie und deren Steuerung. Die Abwasserpumpen der Flygt N-Serie zum Beispiel arbeiten verstopfungsarm. Sie sind mit einem axial beweglichen Laufrad ausgestattet, es erhöht die Betriebssicherheit. Das Laufrad lässt angesaugte Feststoffe im Abwasser einfach passieren, um dann in seine Ursprungsposition zurück zu gleiten. Eine weitere Besonderheit: Die Pumpen dürfen mit aufgetauchtem Motorteil arbeiten, ohne dabei Ex-Regularien zu verletzen. Sie können also Abwasser ziemlich weit abpumpen, bis hin zum Schlürfen. Die Tiefabsaugung unterstützt den Selbstreinigungseffekt, Schwimmdecken werden weggefördert. Diese und andere Funktionen führen dazu, dass das System insgesamt unanfälliger ist für Störungen.

Die Verwendung von Kompaktpumpstationen für Ortsabwässer bringt also viele Vorteile mit sich, die zusammengefasst vor allem zwei bestechende Merkmale vorweisen: „Sie sind wartungsarm und betriebssicher“, sagt Henning Richter. Die Eingangs beschriebenen allgemeinen Probleme bei der Abwasserentsorgung haben die Flygt-Systeme zudem im Griff bzw. sie treten gar nicht erst auf: Betonkorrosion durch Schwefelwasserstoff und Ablagerungen sowie Verkrustungen, verursacht durch sinkenden Wasserverbrauch, spielen an diesem Punkt keine Rolle mehr.

Weitere Artikel zum Thema

Egger Pumpen für Europas größtes Abwasserprojekt

31.05.2022 -

Zwischen den Städten Dortmund und Dinslaken ist parallel zur Emscher der neue 51 km lange Abwasserkanal Emscher (AKE) entstanden, der die Abwässer von 2,26 Mio Einwohnern, Gewerbe und Industrie aufnimmt. Als grösstes wasserwirtschaftliches Bauvorhaben Europas ist die ehemals als offener Abwasserkanal genutzte Emscher somit abwasserfrei geworden.

Mehr lesen

Collo überwacht die Qualität von Flüssigkeiten in Echtzeit

18.03.2022 -

Collo´s neue Online-Messtechnik kann nahezu alle Veränderungen der Eigenschaften von Flüssigkeiten in Echtzeit direkt im Prozess erkennen. Die innovative Technik hat das Potential, die Qualitätskontrolle von Flüssigkeiten zu revolutionieren, da sie eine kontinuierliche Verfahrensüberwachung ermöglicht und universell für alle Flüssigkeiten einsetzbar ist, unabhängig von ihrer Viskosität.

Mehr lesen

Atlas Copco übernimmt die Pumpenfabrik Wangen GmbH

23.02.2022 -

Atlas Copco hat die Übernahme der Pumpenfabrik Wangen GmbH vereinbart, einem deutschen Hersteller von Exzenterschneckenpumpen, die vor allem im Biogas- und Abwassersektor zur Förderung von Flüssigkeiten eingesetzt werden. Das Unternehmen stellt auch Schraubenspindelpumpen her, die unter anderem in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie in der Kosmetikbranche eingesetzt werden.

Mehr lesen