Xylem Lösung hilft italienischem Versorger, Energieverbrauch von Bohrlochpumpen zu senken

29.03.2021
Ein wichtiger Wasserversorger in der italienischen Provinz Kalabrien entschied vor einiger Zeit, sein Trinkwassernetz zu erweitern und zu modernisieren. Teil dieses Vorhabens des Versorgungsunternehmens – Società Risorse Idriche Calabresi (Sorical) – war die Wiederherstellung des hydraulischen Wirkungsgrads seiner Anlagen.
Xylem Lösung hilft italienischem Versorger, Energieverbrauch von Bohrlochpumpen zu senken

Xylems Lowara Z8 Bohrloch-Tauchpumpen. (Bildquelle: Xylem)

Als Teil von Xylems Engagement, Gemeinden weltweit bei der Optimierung des Wassermanagements und der Entwicklung von Nachhaltigkeit zu unterstützen, halfen Xylems Lowara Bohrlochpumpen dem Versorger, den Energieverbrauch in sämtlichen Bohrlöchern um 30 Prozent zu senken sowie die Wasserentnahmerate zu verdoppeln und in einigen Fällen sogar zu verdreifachen.

Sorical versorgt die Region Kalabrien mit ihren 1,96 Mio. Einwohnern jährlich mit 274 Mio. m3 Wasser. Das Versorgungsunternehmen ist für die Betreuung des enormen Distributionsnetzes und die Trinkwasseraufbereitungsanlagen in der Region zuständig. Jeden Tag beliefert es fast alle Gemeinden in der Region Kalabrien mithilfe von 6.000 km Rohrleitungen, 300 Hebeanlagen und 900 Rückhaltebecken und Tanks

Obwohl die hydrogeologischen und klimatischen Voraussetzungen Kalabriens Anlass zur Annahme geben, dass die Region reich an Wasserressourcen ist, besteht dennoch die Gefahr, dass diese durch Klimawandel, geringe Niederschlagsmengen und menschliche Übernutzung bedroht werden können.

Obwohl die hydrogeologischen und klimatischen Voraussetzungen Kalabriens Anlass zur Annahme geben, dass die Region reich an Wasserressourcen ist, besteht dennoch die Gefahr, dass diese durch Klimawandel, geringe Niederschlagsmengen und menschliche Übernutzung bedroht werden können.

Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, überwacht und bewertet Sorical täglich die verfügbaren Wasserressourcen und den Wasserbedarf. Außerdem plant das Versorgungsunternehmen Maßnahmen, um bestehende Wasseraufbereitungsanlagen umzubauen, zu erweitern und zu modernisieren. Derzeit hat Sorical 256 Mio. Euro für diese Maßnahmen veranschlagt, zusätzlich zu weiteren Investitionen über das kommende Jahrzehnt. Diese Pläne konzentrieren sich vor allem auf die außerplanmäßige Wartung der Anlagen, um deren Lebensdauer zu verlängern sowie auf den Austausch alter oder beschädigter Rohre.

Überholen bestehender Brunnen zur Steigerung der Effizienz
Ein großer Teil der Wartungsarbeiten des Versorgungsunternehmens ist den planmäßigen und außerplanmäßigen Wartungsarbeiten seiner bestehenden Brunnen gewidmet, um deren Effizienz zu steigern. Diese Wartungsarbeiten sind für den Betrieb des Versorgers entscheidend, da die Hälfte des Trinkwassers, das in Kalabrien verbraucht wird, über ca. 300 Brunnen aus dem Grundwasser gefördert wird.

Ein großer Teil der Wartungsarbeiten des Versorgungsunternehmens ist den planmäßigen und außerplanmäßigen Wartungsarbeiten seiner bestehenden Brunnen gewidmet, um deren Effizienz zu steigern. Diese Wartungsarbeiten sind für den Betrieb des Versorgers entscheidend, da die Hälfte des Trinkwassers, das in Kalabrien verbraucht wird, über ca. 300 Brunnen aus dem Grundwasser gefördert wird.

Um den Betrieb zu verbessern und dieses Problem zu entschärfen, entschied Sorical, den hydraulischen Wirkungsgrad der Brunnen durch mechanische Bürsten, Spülwerkzeuge und andere Methoden in vollem Umfang wiederherzustellen. Mithilfe dieser Maßnahmen wurden Verkrustungen und Ablagerungen entfernt, die sich an den Innenseiten der Rohre abgelagert hatten, die Filterkapazität verbessert sowie Sand und andere Rückstände entfernt.

Außerdem tauschte Sorical bei fünf Brunnen die Pumpen gegen Xylems Lowara Z8 Bohrloch-Tauchpumpen aus. Die Pumpen zeichnen sich durch ihr hocheffizientes Design aus, zu dem auch dynamische Schleißringe gehören, die hydraulische Verluste auf ein Minimum reduzieren, den Energieverbrauch senken und ein Blockieren der Pumpe während Stillstandzeiten verhindern. Die Pumpen sind ideal für den Einsatz bei der Förderung von Wasser aus tiefen Brunnen, den Druckaufbau und die Wasserversorgung in öffentlichen und industriellen Systemen.

Verdoppeln und Verdreifachen der Wasserentnahmeraten
Dank der Lowara Pumpen und der Wartungseinsätze des Unternehmens konnte Sorical den Stromverbrauch in den jeweiligen Brunnen um 30 Prozent reduzieren. Modernisierung und Überholung haben es zudem möglich gemacht, die Wasserentnahmeraten der Brunnen zu verdoppeln und in manchen Fällen sogar zu verdreifachen.

Zusätzlich zu diesen Maßnahmen tauschte Sorical veraltete Pumpen aus und installierte qualitativ hochwertige, energieeffiziente Pumpen, durch die ca. 3 Mio. Euro beim Energieverbrauch eingespart werden konnten.

Als einer der beauftragten Pumpenlieferanten lieferte Xylem mehr als 35 Lowara Bohrlochpumpen für Brunnen in der gesamten Region. Diese Pumpen aus Lowaras Z Serie (Z8, Z10, Z12) sind aus Edelstahl gefertigt und haben ein halbaxiales Laufrad, wodurch sie für Einsätze in korrosiven, abrasiven Umgebungen besonders gut geeignet sind. Außerdem sind sie sowohl im Hinblick auf den hydraulischen Wirkungsgrad als auch beim Energieverbrauch sehr effizient und dadurch besonders zuverlässig und haltbar.

Durch Soricals starkes Engagement bei der kontinuierlichen Verbesserung des Betriebs in Kombination mit dem Einsatz energieeffizienter Bohrlochpumpen von Xylem sorgt das Unternehmen für mehr Nachhaltigkeit bei der Wasserversorgung für die gesamte Region Kalabrien.

Quelle: Xylem Inc.

Weitere Artikel zum Thema

Michael Riechel als Präsident bestätigt – Christoph Jeromin neuer Vizepräsident Wasser

06.10.2021 -

Michael Riechel steht weiterhin als Präsident an der Spitze des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW). Neu in das Präsidium aufgenommen wurde Christoph Jeromin. Er folgt als Vizepräsident Wasser Dr. Dirk Waider nach, der das Ehrenamt seit 2015 innehatte und nun nicht mehr kandidierte. Als Vizepräsidenten wiedergewählt wurden Dr. Thomas Hüwener und Jörg Höhler.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT