Weiterentwicklung der ViscoTec RD-Dispenser Reihe

04.07.2013

ViscoTec hat die RD-Dispenser-Serie zu einer neuen Generation mit wesentlichen Verbesserungen für Reinigung und Instandhaltung der Systeme weiterentwickelt. Die Dosierpumpen basieren auf dem Exzenterschnecken-Prinzip und sind je nach Größe in der Lage, kleinste Dosiermengen im µl-Bereich bis hin zu größeren ml-Mengen in höchster Genauigkeit zu dosieren.

Weiterentwicklung der ViscoTec RD-Dispenser Reihe

RD-EC Dispenser (Foto: ViscoTec)

Um zeit- und kostenintensive Instandhaltungsaufwendungen zu reduzieren und eine hohe Anlagenverfügbarkeit zu gewährleisten, wurde in einer neuen Bauform das Dichtungspaket komplett im separaten Lagergehäuse integriert. Somit muss bei einer Reinigung (z.B. bei einem Produktwechsel oder der turnusmäßigen Instandhaltung) der Dichtungsbereich nicht mehr freigelegt werden. Es ergibt sich eine längere Lebensdauer der Dichtungsteile, sodass langfristig die Instandhaltungskosten gesenkt werden können.

Diese Neuerung verringert darüber hinaus die Instandhaltungs- und Rüstzeiten der Dosiersysteme und ermöglicht häufigere Produktwechsel. Es verringert sich nicht nur der Zeitaufwand (Personalkosten, Anlagenstillstand), sondern auch der Materialaufwand der für die Reinigung benötigten Lösungsmittel und damit ebenfalls der Entsorgungsaufwand dieser Materialien. So wird auch die Fertigung kleinerer Losgrößen wirtschaftlich rentabel und Anlagenressourcen können besser genutzt werden.

Die neuen RD-EC-Dispenser (EC-EasyClean) besitzen die gleichen Anschlussgrößen wie die Vorgängerversionen und können durch ihre kompakte Baugröße in nahezu alle Achs- und Robotersysteme integriert und direkt an der Dosierstation installiert werden.

Zusammen mit dem kombinierten Antriebs- und Steuerungssystem ViscoPro lassen sich diese Dosiersysteme ohne weiteren Steuerungsaufwand direkt in bestehende Anlagen integrieren. Dank ihrer ventilfreien Technik arbeiten die Dispenser mit hoher Präzision und hohen Standzeiten und eigenen sich mit ihrem rein volumetrischen Funktionsprinzip besonders für die Dosierung viskoser, scher- und druckempfindlicher sowie gefüllter Materialien.

Weitere Artikel zum Thema

Atlas Copco übernimmt die Pumpenfabrik Wangen GmbH

23.02.2022 -

Atlas Copco hat die Übernahme der Pumpenfabrik Wangen GmbH vereinbart, einem deutschen Hersteller von Exzenterschneckenpumpen, die vor allem im Biogas- und Abwassersektor zur Förderung von Flüssigkeiten eingesetzt werden. Das Unternehmen stellt auch Schraubenspindelpumpen her, die unter anderem in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie in der Kosmetikbranche eingesetzt werden.

Mehr lesen