VDI-Fachkonferenz informiert über sicheren Betrieb von Rohrleitungsnetzen

26.07.2010

Die 1. VDI-Fachkonferenz "Optimierter Betrieb und Instandhaltung von Rohrleitungsnetzen" am 19. und 20. Oktober 2010 in Düsseldorf informiert über aktuelle Strategien und Entwicklungen.

VDI-Fachkonferenz informiert über sicheren Betrieb von Rohrleitungsnetzen

Wie sich Rohrleitungsnetze risikoarm und kosteneffizient betreiben lassen, steht auf dem Programm der 1. VDI-Fachkonferenz am 19. und 20. Oktober 2010 in Düsseldorf. (Foto: VDI)

Rohrleitungen sind die Lebensadern der modernen Industrie. Doch gerade in Zeiten zunehmend kürzerer Planungs- und Produktionszyklen werden an Betrieb und Instandhaltung von Rohrleitungsnetzen besondere Anforderungen gestellt. Unterschiedliche technische Bedürfnisse erfordern maßgeschneiderte Strategien und Verfahren, um die Anlagenverfügbarkeit trotz Kostendruck und sich ständig verändernder rechtlicher Sicherheit zu gewährleisten. Die 1. VDI-Konferenz "Optimierter Betrieb und Instandhaltung von Rohrleitungsnetzen" am 19. und 20. Oktober 2010 in Düsseldorf stellt aktuelle Entwicklungen und Strategien aus der Sicht des Betreibers vor.

Vor dem Hintergrund technischer und wirtschaftlicher Herausforderungen diskutieren Anwender und Anbieter moderne Instandhaltungskonzepte und innovative Methoden zur Schadensprävention und Risikominimierung. Im Mittelpunkt der Vorträge stehen dabei die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen an die Organisation der Instandhaltung, die technische Ausstattung und die Qualifikation der Mitarbeiter. Abgerundet werden die Themen durch Praxisberichte über erfolgreich umgesetzte Strategien der Wartung, Instandhaltung und Instandsetzung.

Die Fachkonferenz richtet sich an Betreiber und Instandhalter von Rohrleitungsnetzen in der Chemischen und Petrochemischen Industrie, der Wasser- und Abwasserwirtschaft und der Kraftwerkstechnik. Kooperationspartner sind der Fachverband für Dampfkessel-, Behälter- und Rohrleitungsbau (FDBR) und der Wirtschaftsverband für Industrieservice (WVIS).

Weitere Artikel zum Thema

Van Leeuwen Pipe and Tube Group übernimmt Benteler Distribution

12.09.2019 -

Die Van Leeuwen Pipe and Tube Group hat eine Vereinbarung bezüglich der Akquisition von Benteler Distribution, einer Sparte der Benteler International AG geschlossen, die einen jährlichen Umsatz in Höhe von circa 750 Millionen Euro (2018) erwirtschaftet. Diese strategische Übernahme verleiht Van Leeuwen Zugang zu weiteren Schlüsselmärkten in Europa und trägt zur Verbesserung seiner Stellung als führender Lieferant von Rohren und Rohrzubehör in Europa bei.

Mehr lesen