Neues Werk in Brasilien

29.01.2014

Ruhrpumpen eröffnet dieses Jahr eine neue Fertigungsanlage in Duque de Caxias, Rio de Janeiro. Die 7.500 m² (80.729 ft²) Anlage auf dem Stand der Technik liegt strategisch günstig nahe einer wichtigen Autobahn in Rio, um optimalen Lieferservice bieten zu können.

Neues Werk in Brasilien

Neues Werk in Rio de Janeiro (Bild: Ruhrpumpen)

Zur Anlage gehört ein Prüflabor mit der Möglichkeit, Leistungsprüfungen und mechanische Prüfungen von bis zu 6,000 kW (8.000 HP) durchzuführen. Diese Anlage wird in der Lage sein, die meisten Pumpen der umfangreichen Produktpalette herzustellen. Die zusätzliche Leistungsfähigkeit dieses neuen Werks wird es Ruhrpumpen zusammen mit dem kürzlich eröffneten Werk in Argentinien ermöglichen, konkurrenzfähige Liefertermine für alle Kreiselpumpentypen zu bieten. Dieses neue Werk ist ein weiterer Grundpfeiler der Festigung der Präsenz auf dem südamerikanischen Kontinent.

Weitere Artikel zum Thema

Corona-Pandemie beeinträchtigt Geschäftsentwicklung von KSB

14.08.2020 -

Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB hat die Folgen der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr zu spüren bekommen. Bedingt durch staatlich verordnete Lockdowns in wichtigen KSB-Produktionsländern, Zurückhaltung der Kunden bei Neuinvestitionen und verschobenen Service-Aufträgen sind Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr deutlich zurückgegangen.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT