Neues Planungstool für Zewotherm-Wärmepumpensysteme

24.03.2014

Auf der Website von Zewotherm steht die neue Software zum Konfigurieren von Wärmepumpensystemen kostenlos bereit.

Neues Planungstool für Zewotherm-Wärmepumpensysteme

Neue Software zum Konfigurieren von Wärmepumpensystemen (Foto: Zewotherm)

Der Vollsortimentanbieter für moderne Energie- und Wärmesysteme gibt Planern, Bauherren und dem Fachhandel damit ein Tool an die Hand, mit der sich Zewotherm-Wärmepumpensysteme mitsamt Betriebskostenvergleich und voraussichtlicher Jahresarbeitszahl gemäß VDI 4650 berechnen lassen. Die passenden Wärmespeicher und weitere Zubehörartikel werden automatisch mit ausgegeben.

In wenigen Arbeitsschritten lässt sich mit „ZEWO WP Profi“ eine Projektierung mit Stückliste, Artikelnummern und Bruttopreisen erstellen. Zunächst sind allgemeine Daten zum Bauvorhaben einzugeben. Im nächsten Schritt werden Fragen zum Gebäude, der geplanten Heizlast und zur Heizung an sich gestellt, dann wird die Anzahl der Heizkreise erfragt und schon erscheinen die Produktempfehlungen mit Artikelnummer, der benötigten Menge sowie den Stück- und Gesamtpreisen. Neben der Jahresarbeitszahl lässt sich ein pdf-Dokument für eine genaue Datenübersicht anfordern oder man kann auch gleich direkten Kontakt zur technischen Beratung von Zewotherm aufnehmen.

Der inhabergeführte Mittelständler verfügt über ein eigenes, umfangreiches Programm an Wärmepumpen für Neubauten, Sanierungsvorhaben und Großprojekte. Sie beruhen auf der besonders leistungsstarken Inverter-Technologie von Fujitsu-General. Dabei werden die Innen- und Außeneinheit mittels einer Kältemittelleitung miteinander verbunden und die Außenluft als Energiequelle genutzt. Aufgrund des besonders guten Wirkungsgrades bei niedriger Heizungsvorlauftemperatur sind die Anlagen besonders sparsam und werden entsprechend gern eingesetzt. Mit der neuen Software ergänzt Zewotherm seine Kompetenz in der intelligenten Wärmegewinnung und -verteilung.

Weitere Artikel zum Thema

Watts Industries weiter auf Wachstumskurs

08.09.2023 -

Watts Industries Deutschland hat das vergangene Jahr trotz Energiekrise und teils erheblicher Störungen in den globalen Lieferketten mit starkem Wachstum abgeschlossen. Der Umsatz des Herstellers von Systemlösungen zum Heizen und Kühlen stieg im Vergleich zum Vorjahr im zweistelligen Prozentbereich und lag bei über 90 Millionen Euro. Aufgrund der positiven Entwicklung blickt Watts optimistisch auf das laufende Jahr: Die Auftragslage ist gut, weitere Investitionen am Standort sind geplant.

Mehr lesen

Uponor investiert in eine Photovoltaik-Anlage

01.09.2023 -

Am deutschen Hauptsitz von Uponor stammt der verbrauchte Strom bereits heute zu 100% aus grünen Quellen. Nun geht das Unternehmen den nächsten Schritt und begann Anfang August mit der Installation einer Photovoltaikanlage auf den Dächern der Fabriken. Ein wichtiger Meilenstein für Uponor auf dem Weg, den ökologischen Fußabdruck zu minimieren.

Mehr lesen

VSX stellt Weichen für die Zukunft

15.03.2023 -

VSX – VOGEL SOFTWARE hat sich der europäischen Software-Unternehmensgruppe „Everfield“ angeschlossen. Neben der Erschließung neuer Märkte gehen die Gründer von VSX damit den ersten Schritt in Richtung langfristige Nachfolgeplanung. Für die VSX-Kunden bedeutet dies vor allem nachhaltige Stabilität und Sicherheit für die getätigten Investitionen.

Mehr lesen