Neues Parker ToughShield Plus hebt die Zink-Nickel-Beschichtung auf ein neues Level

11.02.2022
Parker Hannifin hat eine neu entwickelte, firmeneigene Zink-Nickel-Oberflächenbehandlung für alle Stahl Rohrverschraubungen und Adapter weltweit eingeführt: ToughShield Plus. Mit dieser neuen Entwicklung hat Parker die Zink-Nickel-Beschichtungstechnologie auf ein neues Level gehoben.
Neues Parker ToughShield Plus hebt die Zink-Nickel-Beschichtung auf ein neues Level

Neues Parker ToughShield Plus hebt die Zink-Nickel-Beschichtung auf ein neues Level. (Bildquelle: Parker Hannifin)

Die Beschichtung bietet eine hervorragende Beständigkeit für erhöhten Korrosionsschutz sowie die gleichen optimalen Eigenschaften und Montagevorteile wie die vorherige Ausführung. ToughShield Plus ist das erste im Handel erhältliche Standardbeschichtungssystem für fluidtechnische Systeme, das eine Beständigkeit gegen Rotkorrosion von bis zu 3.000 Stunden bietet.

Die Kosten durch Korrosion sind in allen Branchen erheblich. Täglich werden Millionen von Verschraubungen und Adaptern in den anspruchsvollsten Kundenanwendungen eingesetzt, in denen sie Düngemitteln, Schlamm, Luftverschmutzung, Salz und anderen aggressiven Medien ausgesetzt sind, die Rost verursachen können. Im System kann sich Korrosion als elektromechanische Reaktion leicht auf kostspieligere Komponenten ausbreiten. Daher ist es wichtig, Korrosion zu vermeiden und sie durch möglichst rostbeständige Komponenten aus dem System fernzuhalten. ToughShield Plus wurde entwickelt, um Kunden Zeit und Geld zu sparen. Es zeichnet sich durch eine längere Lebensdauer von Rohrverschraubungen und Adaptern, eine einfachere Wartung und eine verbesserte Beständigkeit gegen Korrosionsbefall von weiteren Systemkomponenten aus. Dies führt zu einer längeren Verfügbarkeit der Ausrüstung, beugt ästhetischen Qualitätsproblemen vor und reduziert potenzielle Gewährleistungskosten.

Parker investiert kontinuierlich in die Weiterentwicklung seiner Produktpalette, um Kunden, die Rohrverschraubungen und Adapter weltweit einsetzen, den größtmöglichen Nutzen zu bieten. Um die Entwicklung von ToughShield Plus voranzutreiben, haben erfahrene Experten in den eigenen Testlabors und Galvanikanlagen der Parker Fluid Connectors Group in Europa und den USA mehrere Jahre mit der Entwicklung der optimalen Oberfläche und deren Eigenschaften verbracht. Die Basis der neuen Beschichtung bildet eine proprietäre Zink-Nickel-Legierung, die durch eine sechswertige, chromfreie Schicht passiviert wird. Dieser innovative Topcoat bietet erstklassige Reibungswerte und Montagekontrolle.

Für die Galvanisierung wurden branchenweit anerkannte Methoden verwendet, um ToughShield Plus zu testen. Verfahren wie neutrale Salzsprühnebelprüfungen und zyklische Korrosionsprüfungen wurden für die Zulassung des Produkts verwendet. Das Ergebnis: ToughShield Plus bietet eine überdurchschnittliche Korrosionsbeständigkeit von bis zu 3.000 Stunden in der Salzsprühnebelprüfung, was für die Kunden einen deutlichen Vorteil gegenüber bestehenden Lösungen auf dem Markt darstellt.

ToughShield Plus entspricht den führenden Industriestandards wie DIN und SAE sowie den Umweltstandards RoHs, REACH und ELV.

Weitere Artikel zum Thema

Parker Hannifin präsentiert neuen PTFE-Wellschlauch

26.11.2021 -

Parker Hannifin bringt den PTFE-Wellschlauch 2030T-V70CON auf den Markt. Dieser fortschrittliche neue Schlauch eignet sich für eine Vielzahl anspruchsvoller Anwendungen, bei denen z. B. aggressive Medien verwendet oder hohe Drücke, mechanische Belastungen, hohe Temperaturen, Korrosion oder UV-Strahlung bewältigt werden müssen. Andere Schlauchtypen stoßen hier an ihre Grenzen und versagen im Angesicht dieser Herausforderungen oft.

Mehr lesen

Serie LVM von SMC um drei neue Varianten reicher

24.11.2021 -

Gerade in den Bereichen Life Science und der Chemieindustrie kommen regelmäßig aggressive Medien zum Einsatz. Zur Steuerung von Prozessen mit Flüssigkeiten muss daher auf leistungsstarke und besonders resiliente Magnetventile zurückgegriffen werden, die zugleich eine hohe Prozesssicherheit gewährleisten. Mit der Serie LVM bietet SMC bereits eine Vielzahl an kompakten und direkt betätigten 2/2-, 3/2-Wege-Elektromagnetventilen an – und hat den Variantenreichtum nun um eine Rohr- und zwei Flanschversionen erweitert.

Mehr lesen