Neues fbr-Hinweisblatt H 101 – Entwurf „Kombination der Regen-wassernutzung und Regenwasserversickerung“

10.07.2014

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung hat das fbr-Hinweisblatt H 101 „Kombination der Regenwassernutzung mit der Regenwasserversickerung“ als Entwurf fertiggestellt.

Neues fbr-Hinweisblatt H 101 – Entwurf „Kombination der Regen-wassernutzung und Regenwasserversickerung“

fbr-Hinweisblatt H 101 „Kombination der Regenwassernutzung mit der Regenwasserversickerung“ (Foto: fbr)

Regenwassernutzungsanlagen stellen aus entwässerungstechnischer Sicht einen wichtigen Baustein zur Bewirtschaftung von Regenwasser dar. Insbesondere bei dichten Bebauungsstrukturen und/oder Böden mit geringer Durchlässigkeit sind Regenwassernutzungsanlagen eine dezentrale Alternative zu zentralen Retentionsanlagen, mit dem zusätzlichen Nutzen, Trinkwasser einzusparen. Wird die Regenwassernutzung mit Versickerungsanlagen kombiniert, so können diese bei gleicher Überschreitungshäufigkeit kleiner dimensioniert werden. Mit dem vorliegenden fbr-Hinweisblatt H 101 werden diese Kombinationsmöglichkeiten von Nutzung und Versickerung von Regenwasser anhand von Simulationsrechnungen für vorgegebene Bebauungsformen aufgezeigt.

Das fbr-Hinweisblatt dient als Planungshilfe für Hersteller, Architekten, Fachhandwerkern sowie Interessierten, die mit Planungen oder Bauvorhaben der Regenwassernutzung oder Regenwasserversickerung betraut sind.

Im Rahmen des Einspruchsverfahrens der fbr, können Interessierte den Entwurf für 25 Euro (inkl. MwSt., zzgl. Versand) unter www.fbr.de anfordern. Einsprüche können schriftlich oder per E-Mail bis zum 30.09.2014 an die fbr-Geschäftsstelle geltend gemacht werden. Das zuständige fbr-Fachgremium wird nach Ablauf der Frist die Einsprüche beraten.

Die Fertigstellung der Endfassung ist Anfang 2015 geplant.

Weitere Artikel zum Thema

Neue vollautomatische Feuerlöschtrennstation

01.08.2022 -

Mit der neuen Druckerhöhungsanlage Hya-Duo D FL-R komplettiert der Pumpenhersteller KSB sein Portfolio der Hydranten-Feuerlöschtrennstationen. Die DIN-14462-konforme Löschanlage versorgt im Brandfall Über- oder Unterflurhydranten mit einer Löschwasserversorgungsleistung von bis zu 192 m³/h Wasser mit nur einer Hauptlöschpumpe. Ausgelegt sind die Anlagen für die Brandschutz-Wasserversorgung von Objekten, wie Mehrfamilien-, Wohn-, Büro- und Park- sowie Krankenhäusern.

Mehr lesen

Zukunftssichere Membranventile für Trinkwasser

21.07.2022 -

Bei dem Transport von Trinkwasser gibt es aus konstruktiver und aus werkstofftechnischer Sicht hohe Anforderungen an die eingesetzten Armaturen. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, hat die zur KSB-Gruppe gehörende SISTO Armaturen S.A. in Luxemburg die Membranventil-Baureihe SISTO-16RGAMaXX mit Gewinde-muffen und einem Edelstahlgehäuse sowie einer speziellen Trinkwassermembrane auf den Markt gebracht.

Mehr lesen