Neue Sinuspumpe für scherempfindliche, viskose pharmazeutische Produkte

31.07.2020
Mit Certa Plus präsentiert die Watson-Marlow Fluid Technology Group (WMFTG) eine neue Baureihe Sinuspumpen für Einsätze in der Pharmaindustrie.
Neue Sinuspumpe für scherempfindliche, viskose pharmazeutische Produkte

Die Pumpe fördert nahezu pulsationsfrei und mit geringen Scherkräften bei geringem Stromverbrauch und lässt sich besonders leicht und effizient reinigen. (Bildquelle: Watson-Marlow Fluid Technology Group)

Certa Plus baut auf die große Erfahrung des WMFTG-Geschäftsbereiches MasoSine Process Pumps bei Sinuspumpen für ein breites Anwendungsspektrum auf. Die Pumpe fördert nahezu pulsationsfrei und mit geringen Scherkräften bei geringem Stromverbrauch und lässt sich besonders leicht und effizient reinigen. Dadurch bietet Certa Plus eine nachhaltige, hochwertige und vielseitige Lösung für zahlreiche pharmazeutische Produkte. Die neue Pumpe verarbeitet hochviskose Medien bis zu 8 Mio. mPas. Dadurch eignet sie sich beispielsweise hervorragend für die Produktion von Zäpfchen, Sirup- und Zuckerlösungen, Cremes und Gelen oder Pastillen und Dragées. Certa Plus ist in fünf verschiedenen Größen für Fördermengen bis ca. 42.000 l/h verfügbar, bei einem Förderdruck bis 6 bar. Alle Komponenten sind aus zertifizierten Werkstoffen gemäß FDA und USP Class VI hergestellt und vollständig rückverfolgbar. Die Pumpe verfügt über eine umfassende Aseptik-Zertifizierung (inklusive EHEDG Type EL Aseptic Class I).

Schutz der Produktqualität
Bei der Herstellung von Pharmazeutika sind komplexe Herausforderungen zu bewältigen, um sicherzustellen, dass Arzneimittel qualitativ hochwertig und frei von Verunreinigungen sind. Bei der Entwicklung von Certa Plus wurde spezieller Wert auf maximale Hygiene gelegt. Dadurch garantiert die neue Pumpe eine optimale Produktqualität in einer breiten Palette von pharmazeutischen Prozessen. Durch ihr effizientes Design verkürzt die Pumpe nicht nur die Reinigungszeit, sondern spart auch Energie und minimiert so die Stromkosten und den Kohlendioxidausstoß.

Die Aufrechterhaltung der Qualität von hochwertigen Produkten mit einem breiten Spektrum an unterschiedlichen Profilen ist für die pharmazeutische Industrie von wesentlicher Bedeutung. Certa Plus bietet eine nahezu pulsationsfreie Förderung, auf den Einsatz eines zusätzlichen Pulsationsdämpfers kann verzichtet werden. Dies verbessert sowohl die Genauigkeit der Förderung als auch die Effizienz von Wärmetauschern während des Prozesses. Dank der Verarbeitung mit geringen Scherkräften minimiert Certa Plus den Temperaturanstieg der geförderten Flüssigkeit und verbessert die Chargenkonsistenz und die Qualität des Endprodukts.

Vielseitige und zuverlässige Förderung
Certa Plus eignet sich für die Förderung einer breiten Palette anspruchsvoller Medien, von Sirup und Zuckerlösungen bis hin zu Produkten in Pastillen- oder Dragéeform. Ihre kontinuierliche Förderung und ihre hohe Saugkraft unterstützen beispielsweise die effiziente Herstellung von Lutschtabletten. Auch Sirup- und Zuckerlösungen können problemlos verarbeitet werden. Eine Spülung der Wellendichtung verringert die Gefahr des Aushärtens von Medien auf Zuckerbasis an der Dichtung.

In vielen pharmazeutischen Anwendungen können Temperaturschwankungen Viskositätsabweichungen des Mediums zur Folge haben. Bei der Herstellung von Zäpfchen beispielsweise führt das Pumpen bei niedrigerer Temperatur zu einer erhöhten Viskosität des Mediums. Die starke Saugkraft der Certa Plus bewältigt sowohl niedrigviskose Flüssigkeiten wie Öle als auch hochviskose Produkte wie Cremes und Gele ohne Probleme.

Saubere und effiziente Technologie
Die Pumpe wurde strengen Tests unterworfen, und erfüllt die aktuellen Standards für die pharmazeutische Industrie. Cleaning-in-Place (CIP) ermöglicht eine leichte Reinigung, die Pumpe lässt sich einfach in eine aseptische Anwendung integrieren. Die Pumpe kann ohne Demontage nass gereinigt werden und ist dampfsterilisierbar und bakteriendicht, wodurch das Risiko von Rückständen und Kontaminationen beseitigt wird. Die Certa Plus verfügt über eine vollständige Aseptik-Zertifizierung (EHEDG Type EL Class I und EHEDG Type EL Aseptic Class I), alle Komponenten sind aus zertifizierten Werkstoffen gemäß FDA und USP Class VI hergestellt.

Durch das herausragende hygienische Design wird der Bedarf an Reinigungschemikalien reduziert und der erforderliche Reinigungszyklus verkürzt sich auf ein Minimum, was die Prozesseffizienz verbessert. Die Pumpe überzeugt auch im Bereich Energieeffizienz und benötigt bis zu 50 Prozent weniger Strom als Dreh- oder Kreiskolbenpumpen.

Weitere Artikel zum Thema

Craft Health setzt ViscoTec-Druckkopf vipro-HEAD in 3D-Druckern ein

22.11.2021 -

Craft Health Private Limited in Singapur, ein Kunde von ViscoTec Asia, nutzt den vipro-HEAD 5 Druckkopf für den 3D-Druck von Nutrazeutika und Pharmazeutika. Craft Health ist ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen im Gesundheitswesen, das sich der personalisierten Gesundheitsversorgung durch 3D-Druck verschrieben hat. Auf der Suche nach einem hochpräzisen Druckkopf für die Herstellung von personalisierten Tabletten kam ViscoTec ins Spiel. Die benötigte Lösung musste alle gesetzlichen Anforderungen für die Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln und Arzneimitteln erfüllen

Mehr lesen

Membranventile mit Rohrumformgehäuse für Pharma-, Food- und Kosmetikindustrie

19.11.2021 -

Bei der Herstellung von Arzneimitteln, Kosmetika, Lebensmitteln und Getränken sind Membranventile unabdingbar, vor allem wenn es um sterile Prozesse oder pharmazeutische Anwendungen geht. Die meist üblichen Membranventile mit herkömmlichen Schmiede- oder Gussgehäuse verbrauchen aber nicht nur bei der Herstellung recht viel Energie, sondern bei SIP-Prozessen werden auch große Mengen teuren Reinstdampfes benötigt.

Mehr lesen