Mehr Power beim Pumpen: Neue Tauchmotorpumpen von Homa

25.04.2013

Die neuen vollüberflutbaren Tauchmotorpumpen der Baureihen TP und CP fördern zuverlässig Schmutz- und Abwasser, selbst mit groben Feststoff-Anteilen. Je nach Modell besitzen sie einen horizontalen Druckanschluss mit R 1 ½“ bzw. R 2“.

Mehr Power beim Pumpen: Neue Tauchmotorpumpen von Homa

Neue Tauchmotorpumpen der Baureihen TP & CP (Foto: Homa)

Mit einem freien Durchgang von 30 bis 50 mm und einer Motorleistung zwischen 1,0 kW und 2,5 kW erreichen die kompakten Kraftpakete eine Förderhöhe zwischen 11,5 und 22 Metern bzw. 6 bis 14 Liter pro Sekunde.

Die Modelle TPV und CPV verfügen über ein Vortex-Laufrad, ideal für gas- oder lufthaltige Medien mit groben oder langfaserigen, zopfbildenden Bestandteilen. Die TPM- und CPM-Modelle hingegen besitzen ein offenes Einschaufelrad für schlammige Medien mit Feststoffen oder faserigen Beimengungen. Durch eine clevere Werkstoffkombination der Modelle CPM und CPV – mit Edelstahl-Pumpenkammer und Edelstahl-Laufrad – ist auch der Einsatz in leicht aggressivem Fördermedium möglich.

Die Pumpen sind sowohl ohne automatische Schwimmerschaltung für den manuellen Betrieb als auch mit automatischer Schwimmerschaltung (Ausführung WA/DA) für eine wasserstandsabhängige Betriebssteuerung lieferbar. Die Schwimmerschaltung ist bei diesen Modellen direkt an der Pumpe angeschlossen, so dass kein zusätzliches Schwimmerkabel notwendig ist. Da der Kondensator bzw. Leistungsschütz im Kabelanschlussraum integriert ist, kann auf ein externes Schaltgerät verzichtet werden.

Die Tauchmotorpumpen mit Edelstahlmotor sind für die transportable und stationäre Aufstellung geeignet. Eine besonders leichte Konstruktion und einem ergonomischen Griff machen zudem eine einfache Handhabung und Installation möglich.

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT