Hygienepumpen Contra II

21.05.2003

Nach der Einführung der Contra I-Baureihe im Leistungsbereich bis 20 m³/h, die nach den Richtlinien des Qualified Hygienic Desgin konstruiert wurde, stellt Hilge jetzt die mit der Contra II-Baureihe eine Erweiterung des Leistungsspektrums vor.

Hygienepumpen Contra II

Quelle: Philipp Hilge GmbH

Die Contra II-Baureihe liegt im Leistungsbereich von max. 55 m³/h bei Förderhöhen bis zu 170mFIS. Beide Baureihen decken damit nahezu das gesamte Leistungsspektrum im Anforderungsprofil mehrstufiger Kreiselpumpen für hohe und höchste hygienische Anwendungen ab. Damit setzt HILGE Maßstäbe in der Entwicklung von mehrstufigen Kreiselpumpen, die in ihrer Kernkompetenz auf sterile Prozessabläufe in der pharmazeutischen Industrie, Biochemie aber auch in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie abgestimmt sind.

Entsprechend der Unternehmensphilosophie des Hauses HILGE werden die Edelstahl-Kreiselpumpen aus Cr-Ni-Mo-Stahl und nicht aus Guss gefertigt. Die Verwendung von Schmiede- und Walzstählen garantiert eine porenfreie Oberfläche ohne Lunker.

Dass die Contra-Baureihe dem hohen hygienischen Anspruch gerecht wird, zeigt die durchgeführte Prüfung auf Reinigbarkeit mit der EHEDG-Cleanability-Methode, des für Hygienetests akkreditierten Lehrstuhles für Maschinen- und Apparatekunde der TU München-Weihenstephan.

Neben der klassischen Bloc-Ausführung mit verlängerter Edelstahlwelle, ist die Integration der gesamten Contra-Baureihe mit dem Adapta®-Lagerblock von großem Interesse. Dieser Adapta® Block verbindet ohne Steckwelle mittels einer elastischen kurzbauenden Serien-kupplung die hydraulischen Teile der Pumpe mit allen standardmäßigen IEC-Normmotoren oder auch NEMA-Motore für den US-Markt.

Ein weiteres Kriterium im Bereich von aseptischen Prozessen ist die völlige Entleerbarkeit von Pumpen. Weitgehend wird diese bei einstufigen Pumpen mittels eines Membranventiles an der untersten Stelle des Gehäuses vorgenommen. Da dies jedoch bei mehrstufigen Pumpen keine einwandfreie technische Lösung darstellt, wird die Contra-Baureihe für diese Applikation in vertikaler Aufstellung angeboten. Dies garantiert eine absolute Restentleerung über den Saugstutzen.

ACHEMA 2003, Frankfurt

Halle 8, Stand U7-V9

Weitere Artikel zum Thema

Seit 25 Jahren zuverlässig im Einsatz – ABEL EM-Pumpe

15.06.2022 -

Zuverlässig, robust und energiesparend – das sind drei der wesentlichen Merkmale der ABEL Elektromechanischen Membranpumpen (EM). Im Jahr 2022 begeht die ABEL EM ihr 25jähriges Jubiläum. Mit ihrem Start auf der Achema 1997 stellte ABEL ein völlig neues und patentiertes Antriebsprinzip vor, das den Pumpenmarkt revolutionierte.

Mehr lesen

ACHEMA 2022: Das Weltforum für die Prozessindustrie wieder vor Ort in Frankfurt

15.10.2021 -

Nach der ACHEMA Pulse 2021 – dem wegweisenden Digitalevent der Prozessindustrie – meldet sich die ACHEMA 2022 zurück in Frankfurt: Vom 4. bis zum 8. April 2022 ist das Frankfurter Messegelände erneut Treffpunkt der weltweiten Prozessindustrie. In Pandemiezeiten sorgt ein umfangreiches Hygiene-Konzept dafür, dass der persönliche Austausch und das Networking vor Ort wieder sicher möglich sind.

Mehr lesen