Grundfos ist neuer Teampartner bei Fortuna Düsseldorf

19.03.2018

Grundfos baut sein Sponsoring-Engagement bei Fortuna Düsseldorf aus. Bislang war die in Erkrath bei Düsseldorf ansässige Grundfos bereits Handwerkspartner des Zweitligisten. Seit Beginn der Rückrunde ist der Pumpenhersteller offizieller Teampartner des Vereins, der beste Aussichten auf einen Aufstieg in die erste Liga hat.

Grundfos ist neuer Teampartner bei Fortuna Düsseldorf

Cosimo Damiano Elettrico (Foto Grundfos)

Neben einer verstärkten Präsenz im Stadion, bei Veranstaltungen und in den Vereinsmedien bewirbt Grundfos seine Produkte jetzt auf den TV-relevanten Banden.

"Wir sind Partner bei Fortuna, weil wir als ortsansässiges Unternehmen das lokale Umfeld unterstützen möchten und weil wir überzeugt sind, mit Fortuna Düsseldorf einen starken, professionell geführten Verein an unserer Seite zu haben," so Cosimo Damiano Elettrico, Marketing Manager Gebäudetechnik D-A-CH.

Eine wichtige Rolle spielt bei dem Engagement die Nachwuchsförderung. 2.000 Euro des Sponsorings fließen direkt in das Nachwuchsleistungszentrum von Fortuna Düsseldorf. Der Verein begleitet dort die Entwicklung junger Spieler, um sie auf künftige Aufgaben auf und neben dem Fußballplatz vorzubereiten.

"Die Förderung des Nachwuchses liegt uns besonders am Herzen", betont Cosimo Damiano Elettrico. "Als Unternehmen bieten wir jungen Talenten die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, sich zu entwickeln und den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere zu starten. Da liegt es nahe, dass wir mit unserem Engagement auch die Nachwuchsarbeit bei Fortuna Düsseldorf unterstützen."

Weitere Artikel zum Thema

Wilo und das Team Deutschland-Achter: erfolgreiche Partnerschaft in der neuen Wettkampfsaison 2022 und darüber hinaus

21.06.2022 -

Beim Medientag im Ruderleistungszentrum in Dortmund hat das Team Deutschland-Achter seine neuen Besetzungen für den Deutschland-Achter sowie für den Zweier und den Vierer ohne Steuermann vorgestellt. Die neuen Mannschaften zeugen von einem Umbruch im erfolgreichen Team, das nach drei Welt- und acht Europameisterschaften in Folge im vergangenen Jahr auch olympisches Silber in Tokio gewann.

Mehr lesen