Fraunhofer zeichnet Oerlikon Leybold Vacuum für Technologiemanagement aus

27.02.2013

Oerlikon Leybold Vacuum ist vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT als eines von fünf internationalen Industrieunternehmen für ihr Technologiemanagement ausgezeichnet worden.

Fraunhofer zeichnet Oerlikon Leybold Vacuum für Technologiemanagement aus

Dr. Dreifert, Dr. Janicki, Dr. Beyer und Dr. Mattern-Klosson, Oerlikon Leybold Vacuum mit Prof. Dr. Schuh (zweiter von links) (Foto: Fraunhofer PT)

Gemeinsam mit einem Konsortium internationaler Führungskräfte aus den Bereichen Technologie, Forschung und Entwicklung hat das Fraunhofer IPT dabei besonders erfolgreiche Geschäftsprozesse in der Technologie-Entwicklung gewürdigt. Als Konsortialpartner wirkten die Aesculap AG, die Alstom (Schweiz) AG, Bosch Diesel Systems der Robert Bosch GmbH , die Daimler AG, die Mibelle AG, die Miele & Cie. KG, die MTU Friedrichshafen GmbH, die Roche Diagnostics GmbH, die Schaeffler Technologies AG & Co. KG sowie die V-Zug AG mit.

Die Datenbasis für das Benchmarking bildete ein Panel aus 160 Führungskräften, die schriftlich zu den aktuellen Herausforderungen befragt wurden. Über zwei Drittel der befragten Unternehmen stammen aus Deutschland, die weiteren Teilnehmer aus Europa. Der Schwerpunkt des breiten Branchenmixes liegt mit über 30 Prozent im Maschinen- und Anlagenbau.

Laut Professor Dr. Günther Schuh, dem Direktor des Fraunhofer Instituts, zählen zu den wichtigen Erfolgsfaktoren im Technologiemanagement strukturelle, kulturelle, personelle, organisatorische und methodische Aspekte. Als wesentlicher Faktor wird unter anderem der Mut betrachtet, die eigene Zukunft gestalten zu wollen.

Daneben spielen die Ausgestaltung der Technologiefrüherkennung und -planung, die Nutzung von Open Innovation sowie eine moderne IT eine herausragende Rolle.

Dr. Martin Füllenbach, CEO Oerlikon Leybold Vacuum betont: „Dass uns das Fraunhofer Institut, die größte europäische Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen für unser Technologiemanagement auszeichnet, ist für uns natürlich eine schöne Bestätigung, aber auch ein Ansporn für die Zukunft. Benchmarking ist dabei ein wichtiger Faktor, um sich auf dem Weg zum Besten in seiner Klasse kontinuierlich weiter zu entwickeln. Oerlikon Leybold Vacuum greift dabei auf sehr viel Erfahrung zurück und wir freuen uns, dass wir unsere technologische Dynamik hier auf den Prüfstand stellen konnten.“

Quelle: Leybold GmbH

Weitere Artikel zum Thema

Veranstalter ziehen positive Bilanz für die erste digitale Ausgabe der MCE

27.04.2021 -

Über 4.500 Meetings und 40.000 Interaktionen sind einige Indikatoren für die erste ausschließlich digitale Ausgabe von MCE – Mostra Convegno Expocomfort, die mit positiven Ergebnissen abgeschlossen wurde. Laut der während der Veranstaltung vorgestellten Untersuchungen von Cresme und Assoclima hat die Branche 2020 zwar gelitten, verzeichnet aber für das Jahr 2021 positive Wachstumschancen.

Mehr lesen

Sulzer übernimmt GTC Technology US und stärkt dadurch sein Chemiegeschäft

02.05.2019 -

Sulzer übernimmt GTC Technology US, LLC, ein Technologieunternehmen, das eigene Prozesse und Systeme zur Herstellung von Aromaten und anderen Petrochemikalien anbietet. Diese Akquisition stärkt die Führungsrolle von Sulzer Chemtech bei petrochemischen Prozessen und erweitert die Umsatzbasis um Prozesslizenzen und damit verbundene proprietäre Anlagen und Chemikalien. Der Unternehmenswert beträgt USD 39 Mio. (CHF 39 Mio.).

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT