EagleBurgmann Magnetkupplungen dichten neue KSB Raffineriepumpen leckagefrei ab

20.01.2014

In Zusammenarbeit zwischen KSB Südafrika und EagleBurgmann wurden für die neu entwickelte API-685-Prozesspumpe Hochleistungs-Magnetkupplungen als Wellenabdichtung spezifiziert. Zum Einsatz kommen Kupplungen der bewährten MAK685-Baureihe. Sie decken ein breites Einsatzspektrum im höheren Druck- und Leistungsbereich zuverlässig ab.

EagleBurgmann Magnetkupplungen dichten neue KSB Raffineriepumpen leckagefrei ab

Zuverlässig, leistungsstark und effizient: Die EagleBurgmann Magnetkupplung in der neuen leckagefreien KSB Raffineriepumpe, Typ RPHmdp. (Foto: EagleBurgmann)

Bei der Förderung von Kohlenwasserstoffen in petrochemischen Anlagen und Raffinerien bestehen hohe Anforderungen im Hinblick auf Leistung, Wirkungsgrad und Emissionsgrenzen. Hier werden vermehrt Prozesspumpen mit Magnetkupplungen gemäß API685 eingesetzt. Seit mehreren Jahren kooperieren EagleBurgmann und KSB zur Entwicklung einer Magnetkupplungspumpe. Die neue leckagefreie Raffineriepumpe des Typs RPHmdp steht für die Erfahrungen der KSB-Konstrukteure, das abgestimmte Magnetkupplungsprogramm von EagleBurgmann und die Kombination einer vorhandenen Pumpenhydraulik mit den dazu passenden Magnetkupplungen.

Das universelle MAK Baukasten-Konzept für Pumpen - zur Erstausrüstung oder Umrüstung - basiert je nach Anforderung auf zwei bewährten Magnetvarianten: Samarium-Kobalt für Betriebstemperaturen bis 300 °C und Neodym-Eisen-Bor bis max.120 °C. Die Kupplungsgröße kann dadurch optimal an die erforderlichen Betriebsbedingungen und Leistungen angepasst werden.

Darüber hinaus werden verschiedene Spalttopfwerkstoffe angeboten mit geringster elektrischer Leitfähigkeit für minimale Wirbelstromverluste. Für Anwendungen bis 120 °C kommt ein kohlefaserverstärkter PEEK Spalttopf zum Einsatz, der völlig wirbelstromfrei bei maximalem Wirkungsgrad abdichtet. Bei anspruchsvolleren Einsätzen bis zu 300 °C, höheren Drehzahlen und Drücken wird aufgrund der auftretenden Belastungen ein metallischer Hochleistungsspalttopf verwendet, der mehrteilig aufgebaut ist und Wirbelstromverluste auf ein Minimum reduziert.

Die Magnetkupplungen werden mit hochpräzisen Keramik-Gleitlagern geliefert, um das Wellenende der Pumpe sicher zu lagern. Das Lager nimmt die axialen und radialen Kräfte des Laufrades auf; eine wirkungsvolle Produktzirkulation im Innenbereich der Magnetkupplung stellt Schmierung und Wärmeabfuhr sicher und gewährt hohe Betriebssicherheit - auch bei niedrigviskosen Medien.

Optional sind kühl- oder beheizbare Lager lieferbar. Bei problematischen gasbeladenen Medien wird durch eine Hohlwelle der Gasanteil sicher aus dem Spalttopfraum abgeführt, die Gefahr eines Trockenlaufs im Gleitlager wird dadurch vermieden.

Die Vorteile im Überblick

  • Optimierte Zirkulationsführung zur Verbesserung der Lagertragfähigkeit und Kühlung des Spalttopfraums.
  • Hochwertige Gleitlager- und Magnetwerkstoffe ermöglichen ein großes Einsatzspektrum.
  • Keine Wirbelstromverluste durch kohlefaserverstärkten PEEK Spalttopf und damit keine Erwärmung – erhöhte Sicherheit, besonders bei hohen Drehzahlen.
  • Beständigkeit gegen eine Vielzahl von aggressiven Medien.
  • Unempfindlich gegen Stöße durch duktile Materialeigenschaften.
  • Mit 42 bar hohe Druckgrenze, in Übereinstimmung mit der Norm API 685

Einsatzbereich

Drehmoment: 1.879 Nm (Magnetwerkstoff: NdFeB), 1.348 Nm (Magnetwersktoff: SmCo)

Druck: 45 bar

Temperatur: -40 °C ... +300 °C

Drehzahl: 3.600 min-1

Weitere Artikel zum Thema

Prozesspumpe PA5000 aus Polypropylen in kompakter Ausführung

14.03.2022 -

Ob in der Wasseraufbereitung, der Zellstoff-, Papier- oder Chemieindustrie, in der Halbleitertechnik, bei Werkzeugmaschinen oder bei Druck-, Farb- oder Lackieranwendungen: Prozesspumpen decken vielfältige Anwendungsfelder im Umgang mit flüssigen Medien bei verschiedenen Branchen ab. Um hierbei einen stets zuverlässigen, leistungsfähigen und gleichzeitig energieeffizienten sowie platzsparenden Einsatz zu ermöglichen, hat SMC seine Prozesspumpe der Serie PA5000 in kompakter Ausführung entwickelt.

Mehr lesen