Dr. Fritz Holzwarth neuer Geschäftsführer des Vereins Wasser Berlin e.V.

26.03.2014

Dr. Fritz Holzwarth ist seit dem 1. März 2014 neuer Geschäftsführer des Vereins Wasser Berlin e.V. Er hat das Amt vom langjährigen Geschäftsführer Arnd Böhme übernommen.

Dr. Fritz Holzwarth neuer Geschäftsführer des Vereins Wasser Berlin e.V.

Dr Fritz Holzwarth (Foto: Wasser Berlin International)

Dr. Fritz Holzwarth war seit 1991 beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU, seit Dezember 2013 BMUB)

tätig und leitete seit 1996 die Unterabteilung Wasserwirtschaft. Er war an führender Stelle in zahlreichen wasserwirtschaftlichen Ämtern auf Bundesebene sowie europäischer und globaler Ebene für die Binnengewässer und den Meeresschutz zuständig.

Dr. Fritz Holzwarth zu seinem neuen Amt: „Als Geschäftsführer des Vereins Wasser Berline.V. möchte ich an der Erfolgsgeschichte der Messe Wasser Berlin International konstruktiv mitwirken.“

Der Verein Wasser Berlin e.V. vereinigt unter seinem Dach 23 Mitglieder. Dabei handelt es sich um Verbände und Institutionen der Wasserwirtschaft. Sein Vorstandsvorsitzender ist Jörg Simon, Vorstandsvorsitzender der Berliner Wasserbetriebe. Seit seiner Gründung im Jahr 1963 hat der Verein Wasser Berlin e.V. mit Hilfe seiner Mitglieder Wasser Berlin International bekannt gemacht. Er organisiert und veranstaltet den WBI-Kongress.

Weitere Artikel zum Thema

VDMA macht sich für eine europaweit einheitliche Trinkwasserregulierung stark

28.05.2024 -

„Sauberes Trinkwasser ist ein Menschenrecht. Und es zählt zu den wichtigsten Zukunftsthemen unserer Zeit“, sagt Dr. Laura Dorfer, Geschäftsführerin des VDMA Fachverbandes Armaturen. Die Armaturenindustrie leistet mit der Verwendung trinkwasserhygienisch geeigneter und zugelassener Werkstoffe und wassereffizienter Technologien einen wesentlichen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit dieser wichtigen Ressource und zur Sicherung sauberen Trinkwassers.

Mehr lesen

Elektrolyseanlage von Lutz-Jesco erzeugt Natriumhypochlorit aus handelsüblichem Salz

17.05.2024 -

Chlor ist in der Industrie fester Bestandteil von Desinfektionsprozessen. Doch der Umgang mit der Chemikalie ist gefährlich. Falsche Dosierungen oder direkter Kontakt führen schlimmstenfalls zu Schädigungen von Lunge, Augen und Haut. Die Lösung von Lutz-Jesco: MINICHLORGEN – eine Elektrolyseanlage, die Natriumhypochlorit aus harmlosen Salztabletten herstellt und für Desinfektionsprozesse bereitstellt.

Mehr lesen

DVGW präsentiert innovative Strategien und Lösungen zu Trinkwasser und Wasserstoff

03.04.2024 -

Als Partner der IFAT, der Weltleitmesse für Umwelttechnologien, präsentiert der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) vom 13. bis 17. Mai in München einem internationalen Fachpublikum sein Know-how zu Trinkwasser und Wasserstoff. Ziel ist, die Herausforderungen für die Energie- und Wasserversorgung im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Wirtschaftlichkeit auf der einen sowie Klimawandel und Energiewende auf der anderen Seite transparent zu machen.

Mehr lesen

DVGW fordert Entschlusskraft für eine echte Energie- und Wasserwende

21.02.2024 -

Die Energieversorgung in Deutschland lässt sich in Zukunft nur sicherstellen, wenn Wasserstoff die fossilen Energieträger Kohle, Erdgas und Erdöl ersetzt. Diesen Transformationsprozess klimaneutral zu gestalten, führt die Bundesregierung im Koalitionsvertrag als eines ihrer wesentlichen Ziele auf. In seiner Jahresauftakt-Pressekonferenz hat der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) zur Mitte der Legislaturperiode eine Halbzeitbilanz über die Arbeit der Ampelkoalition beim Wasserstoffhochlauf gezogen.

Mehr lesen