ABB ernennt Carolina Granat zum Chief Human Resources Officer

14.12.2020
ABB hat heute bekannt gegeben, dass Carolina Granat als Nachfolgerin von Sylvia Hill mit Wirkung zum 1. Januar 2021 zum Chief Human Resources Officer ernannt und in die Konzernleitung berufen wird.
ABB ernennt Carolina Granat zum Chief Human Resources Officer

ABB ernennt Carolina Granat zum Chief Human Resources Officer (Bildquelle: ABB Group)

Zurzeit ist Carolina Granat bei ABB als Global Head of People Development tätig. Davor war sie bei Sandvik im Geschäftsbereich Machining Solutions weltweit für den Personalbereich verantwortlich. Darüber hinaus hatte sie bei Boston Consulting Group (BCG) die Position der HR-Managerin für die nordische Region inne. Granat hält einen Master-Abschluss in Human Resources Management der Karlstad University in Stockholm.

„Carolina verfügt über umfassende Erfahrung in den Bereichen Change Management, Nachwuchsförderung, Betriebseffizienz und Personalbeschaffung und hat bereits ihre Fähigkeit unter Beweis gestellt, eine globale HR-Funktion in einem dezentral strukturierten Unternehmen zu leiten. Sie wird massgeblich zur Transformation von ABB und den damit verbundenen HR-Aktivitäten beitragen und ein vielfältiges und hoch motiviertes globales Team aufbauen”, sagte CEO Björn Rosengren. „Wir wünschen Carolina viel Erfolg in ihrer neuen Rolle und danken Sylvia für ihr langjähriges Engagement bei ABB. Für ihre zukünftigen Aufgaben wünschen wir ihr alles Gute.”

Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 setzt sich die Konzernleitung wie folgt zusammen: Björn Rosengren, Chief Executive Officer; Timo Ihamuotila, Chief Financial Officer; Tarak Mehta, Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung; Peter Terwiesch, Leiter des Geschäftsbereichs Industrieautomation; Morton Wierod, Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik; Sami Atiya, Leiter des Geschäftsbereichs Robotik & Fertigungsautomation; Maria Varsellona, Chefjuristin und Company Secretary; Theodor Swedjemark, Chief Communications Officer, und Carolina Granat, Chief Human Resources Officer.

Quelle: ABB Group

Weitere Artikel zum Thema

ABB schliesst Übernahme des Geschäfts mit NEMA-Niederspannungsmotoren von Siemens ab

11.05.2023 -

ABB hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen die Übernahme des Geschäfts mit NEMA-Niederspannungsmotoren von Siemens abgeschlossen hat. Die Transaktion war am 11. August 2022 angekündigt worden. Angaben zu den finanziellen Details der Übernahme wurden nicht gemacht. Das Geschäft mit rund 600 Mitarbeitenden erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von etwa 63 Millionen US-Dollar.

Mehr lesen