Zusammenführung von HERMETIC und LEDERLE

13.03.2007

Die HERMETIC-Pumpen GmbH befindet sich auf Expansionskurs. Die sich bereits im Jahr 2005 abzeichnenden Zuwächse an Aufträgen und globalen Rahmenverträgen in allen Geschäftsfeldern der HERMETIC-Pumpen GmbH konnten im Jahr 2006 weiter ausgebaut werden. Der Auftragseingang konnte 2006 um 32,7% gesteigert werden.

Diese zukunftsweisenden Herausforderungen wurde angenommen und bereits erste Schritte umgesetzt, in dem die Produktionskapazitäten ausgeweitet und in moderne Fertigungstechnologien und Produktionsverfahren 3 Millionen Euro investiert wurde. Diese strategische Ausrichtung wird durch die Entscheidung der Gesellschaften HERMETIC-Pumpen GmbH und LEDERLE GmbH Pumpen- und Maschinenfabrik qualitativ und synergetisch abgerundet, in dem die Betriebe beider Unternehmen mit Wirkung zum 01. März 2007 zusammengeführt werden.

Damit bündelt das Unternehmen im Rahmen einer konsequenten und kundenorientierten Ausrichtung die gemeinsamen Erfahrungen und Aktivitäten in der HERMETIC-Pumpen GmbH. Bei einer hohen Fertigungstiefe und Ausweitung der Kapazitäten bietet das Unternehmen nun aus einer Hand höchste Technologie und Qualität für ein erweitertes Produktprogramm. Sie erhalten zukünftig von der HERMETIC-Pumpen GmbH Kreisel-, Verdränger- und Vakuumpumpen und -Anlagen in hermetischer Ausführung wahlweise mit Spaltrohrmotor, Magnetkupplung, oder auch Gleitringdichtung.

Vertrieb, Technisches Büro und Projekteinkauf der Firma LEDERLE bilden zukünftig innerhalb der HERMETIC-Pumpen GmbH den Geschäftsbereich Vakuum- und Verdrängerpumpen unter der Leitung von Herrn Christian Dahlke.

Als familiengeführtes Traditionsunternehmen bleibt die HERMETIC-Pumpen GmbH auch weiterhin ein kompetenter, verlässlicher und stabiler Partner für die Zukunft in allen Geschäftsfeldern. Kontinuität sowohl in der Zusammenarbeit, als auch in der Unternehmensführung wird auch weiterhin gewährleistet.

Ihre Kontakte und Ansprechpartner sowohl am Sitz in Gundelfingen als auch bei den deutschen und internationalen Vertriebsniederlassungen bleiben unverändert.

Auf bestehende Verträge und Vereinbarungen hat diese Änderung keinen Einfluss.

Weitere Artikel zum Thema

Vertriebsplattform impeller.net in fünf weiteren Sprachen verfügbar

13.01.2022 -

Die internationale Vertriebsplattform für Kreiselpumpen – impeller.net – ist um fünf weitere Sprachen erweitert worden und ab sofort in Russisch, Polnisch, Tschechisch, Griechisch sowie Türkisch verfügbar. Die Erweiterung erhöht insbesondere die Bedienerfreundlichkeit des Pumpenauswahltools und trägt entscheidend zur internationalen Ausrichtung des Internetportals bei.

Mehr lesen

Corona-Pandemie beeinträchtigt Geschäftsentwicklung von KSB

14.08.2020 -

Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB hat die Folgen der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr zu spüren bekommen. Bedingt durch staatlich verordnete Lockdowns in wichtigen KSB-Produktionsländern, Zurückhaltung der Kunden bei Neuinvestitionen und verschobenen Service-Aufträgen sind Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr deutlich zurückgegangen.

Mehr lesen