Xylem: Mehr Flexibilität und Servicefreundlichkeit für Anwender

23.11.2016

Bei Anwendungen in der Industrie, Lebensmittel-, Getränke- und Bio-Pharma-Prozessen können die neuen Jabsco Drehkolbenpumpen beim Flüssigkeitstransfer, Abfüllen, Sprühen und Dosieren eingesetzt werden. Ein weiter Bereich von unterschiedlichsten Flüssigkeiten und Umgebungsbedingungen (inklusive ATEX-Zonen) wird abgedeckt.

Xylem: Mehr Flexibilität und Servicefreundlichkeit für Anwender

Die neue Jabsco Drehkolbenpumpe (Foto: Xylem)

Alle produktberührten Stahlkomponenten werden aus Edelstahl 316L (1.4404) gefertigt und sind mit bekannten Dichtungsausführungen versehen. Dabei kommen einfach- und doppeltwirkende Gleitringdichtungen sowie Stopfbuchspackungen zum Einsatz. Das 3-A geprüfte Hy~Line+ Design (HP-Serie) umfasst fünf Baugrößen, von der kompakten 3-er bis zur 8-er Baureihe, der größten Pumpe. Differenzdrücke bis zu 15 bar und Förderleistungen bis zu 2.200 l/min werden sowohl mit den 2-flügeligen Scimitar-Rotoren wie auch mit den 3-flügeligen Rotoren erreicht. Das 3-A und EHEDG zertifizierte Design der Ultra~Line (UL-Serie) umfasst die Baugrößen 4 bis 6. Diese Reihe erreicht max. 15 bar und leistet max. 684 l/min. Die UL-Serie wird ausschließlich mit Scimitar-Rotoren geliefert. Elastomere mit USP Class VI Zulassung sind lieferbar.

Baukastensystem für mehr Flexibilität

Das Baukastensystem ist der Schlüssel der neuen Serien Hy~Line+ und Ultra~Line. Die Marktanforderungen nach kurzen Lieferzeiten und Flexibilität wird dadurch erfüllt. Die HP und UL Serie wird in drei Schlüsselmodulen angeboten: Fuß-Kits für vertikale und horizontale Pumpenmontage, Anschluss-Kits und Pumpenmodul. Die Pumpen stehen auf neu konstruierten, stabilen Füßen aus Edelstahl.

Die neuen, hocheffizienten Drehkolbenpumpen Hy~Line+ und Ultra~Line in modularer Bauweise können an die kundenspezifischen Bedürfnisse, die gerade in der Lebensmittelindustrie besonders differieren, angepasst werden. Denn es gibt sie in 96 verschiedenen Anschlussvarianten, Richtungen und Wellenpositionen.

Weitere Artikel zum Thema

Craft Health setzt ViscoTec-Druckkopf vipro-HEAD in 3D-Druckern ein

22.11.2021 -

Craft Health Private Limited in Singapur, ein Kunde von ViscoTec Asia, nutzt den vipro-HEAD 5 Druckkopf für den 3D-Druck von Nutrazeutika und Pharmazeutika. Craft Health ist ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen im Gesundheitswesen, das sich der personalisierten Gesundheitsversorgung durch 3D-Druck verschrieben hat. Auf der Suche nach einem hochpräzisen Druckkopf für die Herstellung von personalisierten Tabletten kam ViscoTec ins Spiel. Die benötigte Lösung musste alle gesetzlichen Anforderungen für die Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln und Arzneimitteln erfüllen

Mehr lesen