Weltpremiere für neueste SEEPEX-Technologie bei Thames Water

18.11.2021
Das Londoner Abwassernetz ist nur einen Klick von der Zukunft entfernt. Thames Water erteilte SEEPEX aus Bottrop jetzt den Auftrag, seine patentierte Exzenterschneckenpumpe SCT AutoAdjust wie auch seine digitalen Lösungen in einem Referenzprojekt einzusetzen, das neue Standards für die Wasserindustrie setzen soll. Standort des neuen SEEPEX-Projektes ist die Abwasseraufbereitungsanlage Maple Lodge in Hertfordshire/Greater London.

Das riesige Werk von Thames Water versorgt fast 600.000 Menschen und soll künftig nach modernsten Standards arbeiten.

Die Zukunft heißt SCT AutoAdjust
In der intelligenten Zukunft der Klärschlammförderung wird vieles leichter, dafür steht die innovative SCT AutoAdjust Pumpe. Sie wurde 2020 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und ist inzwischen patentiert.  Sie ist die erste Exzenterschneckenpumpe, deren Statorklemmung automatisiert justierbar ist. Eine hydraulische Verstelleinheit macht es möglich, den optimalen Betriebspunkt präzise und reproduzierbar im Betrieb wiederherzustellen. Die Klemmung zwischen den wichtigsten Förderelementen, Rotor und Stator, lässt sich mühelos auf die Gegebenheiten im Prozess oder den Verschleißgrad anpassen. Schraubenschlüssel und Co. sind hierbei passé, ein Klick aus der Leitwarte oder lokal vor Ort über den SEEPEX Pump Monitor via App - und schon ist die Statorklemmung so justiert, dass die Pumpe stets in Bestform fördert.

(K)Eine Frage der Einstellung
Alles eine Sache der Einstellung – nur eine perfekt eingestellte Exzenterschneckenpumpe liefert auch beste Ergebnisse. Schon seit 2008 optimiert SEEPEX seine Smart Conveying Technology (SCT). Das bewährte Konstruktionsprinzip hierbei: der Smart Stator besteht aus zwei Hälften, so dass die Wartung sehr einfach durchgeführt werden kann, denn Saug- oder Druckleitungen müssen nicht mehr entfernt werden. Mit einer integrierten Nachspannvorrichtung kann die Klemmung zwischen Rotor und Stator für eine optimale Förderung eingestellt werden, wenn sich die Durchflussmenge beispielsweise aufgrund von Verschleiß verringert. Dies verlängert die Lebensdauer von Rotor und Stator erheblich, verringert den Bedarf an Ersatzteilen und senkt die Lebenszykluskosten von SEEPEX-Pumpen.

Fernwartung mit Pump-Monitor und Cloud-Diensten
Mit der neuesten Generation, der innovativen SCT AutoAdjust, entfallen nun auch noch unnötige Arbeitswege. Der Pump Monitor von SEEPEX hilft, Verschleiß frühzeitig zu erkennen und Prozessausfälle zu vermeiden, bevor sie auftreten – indem er kontinuierlich die relevanten Betriebsdaten zur Verfügung stellt. Die SCT AutoAdjust-Technologie in Verbindung mit digitalen Lösungen wie Monitoring- und Cloud-Diensten ermöglicht die Fernwartung zur Maximierung der Pumpeneffizienz und Prozessoptimierung, sowie mit Advanced Analytics die Durchführung vorausschauender und vorausgeplanter Wartung. Die Technologie erhöht die Effizienz und Lebensdauer der Pumpe und macht eine schnelle Reaktion auf veränderte Prozessbedingungen durch automatisierte Anpassung der Statorklemmung möglich. Daraus resultieren eine längere Lebensdauer von Rotor und Stator, ein geringerer Energie- und Ressourcenverbrauch, eine erhöhte Betriebssicherheit und Prozesseffizienz sowie eine signifikante Kosteneinsparung im Bereich Personal, Workflow und Wartung.

Erfolgreiche deutsch-britische Kooperation
SEEPEX ist schon einige Jahre bei seinen britischen Auftraggebern ein geschätzter Partner. Thames Water betreibt mehrere Stützpunkte im Bereich Trink- und Abwasserversorgung und versorgt über acht Millionen Menschen im Großraum London. In jüngster Vergangenheit hatte der deutsche Weltmarktführer im Bereich Exzenterschneckenpumpen und digitale Lösungen erfolgreich ein Projekt in der Abwasseraufbereitungsanlage Thames Water Mogden Lane zur Verbesserung des Schlammentwässerungsprozesses mit digitalen Lösungen und der wartungsfreundlichen Trichterpumpen-Technologie realisiert. Nun gilt es für den neuen Auftrag das hohe Synergiepotenzial auf der Anlage Maple Lodge zu nutzen. „Gemeinsam mit allen wichtigen Beteiligten hat das SEEPEX-Team zunächst eine umfassende technische Überprüfung durchgeführt, um die Herausforderungen und Ziele des Entwässerungsprozesses mittels Trommeleindicker und der zugehörigen Pumpen zu verstehen. Daraus entwickelten wir ein umfangreiches technisches Angebot, welches innovative Pumpentechnologie in Kombination mit digitalen Lösungen beinhaltet“, berichtet Peter McGarian, Managing Director bei SEEPEX UK Ltd. Das Volumen umfasst die Lieferung und Installation von SCT AutoAdjust-Pumpen für die Beschickung, den Austrag und die Rückvermischung des Trommeleindickers zusammen mit digitalen Lösungen wie Pump Monitor, Connected Services und Steuerungssystemen. „SCT AutoAdjust ist ein weiterer und konsequenter Schritt von der analogen Produktwelt in die digitale Pumpenwelt und technisch weltweit einzigartig konzipiert“, sagt Dr. Fabian Pöhl, Produktmanager bei SEEPEX.

Teil eines intelligenten Netzwerks
Mit den digitalen Lösungen von SEEPEX wird die einzelne Exzenterschneckenpumpe Teil eines Netzwerks intelligenter Produkte, Dienstleistungen und Prozesse, deren Zustand und Leistung immer und überall in Echtzeit überwacht werden kann. SEEPEX stimmt seine digitalen Lösungen und Dienstleistungen so individuell auf die Anforderungen der Kunden ab, dass sie auf Grundlage der gewonnenen Daten den Pumpenbetrieb und Förderprozess optimieren, unvorhersehbare Stillstandzeiten und Prozessausfälle minimieren, Logistikprozesse vereinfachen und notwendige Wartungsarbeiten effizienter planen und durchführen können.

Quelle: Seepex GmbH

Weitere Artikel zum Thema

Wilo fördert nachhaltige Bewässerung in Usbekistan

26.11.2021 -

Im Rahmen des Förderprogramms „develoPPP“ arbeiten Wilo und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gemeinsam daran, erneuerbare Energien in Usbekistan zu fördern und auszubauen. Als einer der weltweiter Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen bringt Wilo seine technische Expertise ein und unterstützt den Wissensaufbau und -Transfer zwischen politischen und landwirtschaftlichen Akteuren vor Ort.

Mehr lesen

gat|wat 2021: Energie- und Wasserexperten und -expertinnen im Dialog mit der Politik

12.11.2021 -

Nach rund anderthalb Jahren Corona-bedingter Einschränkungen kehrt einer der führenden Branchenkongresse – die gat|wat – zum Live-Format zurück. Zwei Tage – am 24. und 25. November – nehmen Vertreterinnen und Vertreter der Energie- und Wasserbranche aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden auf der von DVGW und BDEW gemeinsam ausgerichteten Leitveranstaltung in Köln den direkten Austausch miteinander auf.

Mehr lesen