Voith erhält Auftrag für Wasserkraftwerk in der Türkei

12.08.2013

Voith hat einen bedeutenden Auftrag zur Ausrüstung des neuen Wasserkraftwerkes Upper Kaleköy in der Türkei erhalten. Das Unternehmen liefert drei Francis-Turbinen mit einer Leistung von je 202 MW und die zugehörige Ausrüstung. Das Projekt im Auftrag des Energieunternehmens Kalehan Enerji wird in einem Konsortium realisiert, das Auftragsvolumen für Voith beträgt mehr als 30 Mio. €.

Das Neubauprojekt Upper Kaleköy ist als Teil einer Kaskade aus vier Speicherkraftwerken das zweite Projekt am Fluss Murat in der Osttürkei: Voith realisiert derzeit, ebenfalls im Rahmen eines Konsortiums, auch das weiter unterhalb gelegene Wasserkraftwerk Beyhan-1.

Die Türkei ist ein vielversprechender Wasserkraftmarkt: Rund die Hälfte der rund 100 in der ersten Hälfte des Jahres 2013 in der Türkei installierten Kraftwerke sind Wasserkraftwerke. Das technisch realisierbare Wasserkraftpotential wird auf insgesamt rund 60.000 MW geschätzt. Davon wird mit etwa 20.000 MW installierter Leistung erst rund ein Drittel genutzt.

Voith ist bereits seit über 75 Jahren auf dem türkischen Wasserkraftmarkt aktiv und hat dort schon mehr als 100 Projekte realisiert. Das Unternehmen ist mit einem eigenen Büro in Ankara vertreten, um vor Ort und nah am Kunden auf dem türkischen Markt präsent zu sein.

Weitere Artikel zum Thema

Übernahme der gesamten Anteile an Voith Hydro abgeschlossen

03.03.2022 -

Nach Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen hat Voith am 1. März 2022 die Übernahme aller Anteile an Voith Hydro vom bisherigen Joint-Venture-Partner Siemens Energy erfolgreich abgeschlossen. Der Technologiekonzern und sein langjähriger Partner Siemens Energy hatten sich am 21. Oktober 2021 auf eine Übernahme der verbleibenden Anteile in Höhe von 35 Prozent an der früheren Voith Siemens Hydro Power Generation GmbH & Co. KG verständigt.

Mehr lesen