Turbopumpe SplitFlow 50 zum Einsatz in der Analytik

06.04.2010

Die neue SplitFlow 50 von Pfeiffer Vacuum ist eine kleine, leistungsstarke Turbopumpe, die speziell für den Einsatz in analytischen Anwendungen geeignet ist. Diese Pumpe ist so konzipiert, dass sie über mehrere Einlässe verfügt.

Turbopumpe SplitFlow 50 zum Einsatz in der Analytik

Turbopumpe SplitFlow 50 (Foto: Pfeiffer Vacuum)

Das bedeutet, dass eine einzige SplitFlow zwei nacheinander geschaltete Kammern eines Systems gleichzeitig evakuieren kann. Die Technologie ermöglicht somit den Ersatz mehrerer Turbopumpen durch ein einziges Vakuumsystem. Als Vorpumpe kann je nach Gaslast eine preiswerte, kleine trockene Membranpumpe eingesetzt werden. Das bedeutet eine erhebliche Reduzierung der Investitions- und Betriebskosten. Ein weiterer Vorteil ist der geringe Platzbedarf für das Vakuumsystem.

Das Saugvermögen der SplitFlow erstreckt sich bis zu 53 l/s. Die spezielle Konstruktion garantiert höchsten Gasdurchsatz und eine hohe Kompression zwischen den Einlässen.

Einsatz in Analysegeräten und Lecksuchern

Die SplitFlow Pumpen werden nicht nur in Analysegeräten, sondern auch in Lecksuchern, deren Analyseprinzip auch auf der Massenspektrometrie beruht, erfolgreich eingesetzt. Das robuste Design mit bewährter Lagertechnologie ist zudem ideal für den Einsatz an API(atmospheric pressure ionization)-Massenspektrometern.

Eine kundenspezifische Anpassung des Pumpengehäuses an die Vakuumkammer ist möglich. Das modulare Pumpenkonzept ermöglicht individuelle Konfigurationen und eine einfache Integration in vorhandene Systeme.

Weitere Artikel zum Thema

Sauberer Alternativkraftstoff Ammoniak erfordert ausfallsichere und hermetisch dichte Pumpen in der Schiffsindustrie

02.05.2024 -

Ammoniak ist derzeit im Fokus als saubere Alternative zum überwiegend verwendeten Schweröl. Die Antriebstechnik für die Verwendung von Ammoniak als Treibstoff muss hermetisch dicht sein und höchste Betriebssicherheit garantieren, da das Gas stark giftig und umweltschädlich ist. Diese Anforderungen erfüllen die Hochdruck-Membranpumpen von LEWA, die sich aufgrund ihrer Sicherheitsmechanismen selbst bei extremen Betriebszuständen standardmäßig für gefährliche, toxische und umweltschädliche Fluide wie NH3 eignen.

Mehr lesen

Aseptische Prozess-Membranpumpe für Feldversuche zur Homogenisierung von anspruchsvollen Emulsionen

04.03.2024 -

Auf der diesjährigen Anuga FoodTec präsentiert der Pumpenhersteller LEWA seine neu entwickelte Testanlage LEWA homogenizer, mit der sich die aseptische Arbeitsweise eines Homogenisators auf Basis einer hygienegerechten hermetischen Prozess-Membranpumpe erproben und dank eines ebenfalls hygienegerechten Homogenisierventils flexibel auf die Anforderungen verschiedener Emulsionen einstellen lässt.

Mehr lesen

Triplex-Prozess-Membranpumpen von Lewa fördern kritisches Medium zuverlässig

02.08.2022 -

In einer Nickel-Kobalt-Mine in Papua-Neuguinea waren bis Ende 2017 kostenoptimierte Membranpumpen eines regionalen Herstellers im Einsatz, um 98-prozentige Schwefelsäure zu fördern. Diese wird für die Extraktion des Nickels aus Laterit benötigt. Da die bisher eingesetzten Aggregate jedoch eine hohe Ausfallrate und lange Stillstandszeiten aufwiesen, entschieden sich die Verantwortlichen dafür, sie durch neue Modelle zu ersetzen.

Mehr lesen

Seit 25 Jahren zuverlässig im Einsatz – ABEL EM-Pumpe

15.06.2022 -

Zuverlässig, robust und energiesparend – das sind drei der wesentlichen Merkmale der ABEL Elektromechanischen Membranpumpen (EM). Im Jahr 2022 begeht die ABEL EM ihr 25jähriges Jubiläum. Mit ihrem Start auf der Achema 1997 stellte ABEL ein völlig neues und patentiertes Antriebsprinzip vor, das den Pumpenmarkt revolutionierte.

Mehr lesen

Quattroflow bringt neue Mehrzweckpumpe für Biopharma-Anwendungen auf den Markt

10.11.2021 -

Quattroflow, Teil von PSG, hat mit der Einführung der neuen QF5k seine Produktlinie der quaternären (Vier-Kolben-) Membranpumpen für den Mehrfacheinsatz erweitert. Die QF5k verfügt über eine Reihe von entscheidenden Designverbesserungen und bietet eine maximale Förderleistung von 6.000 l/h. Sie eignet sich ideal für anspruchsvolle Biopharma-Anwendungen wie Chromatographie, TFF, Virusfiltration, Sterilfiltration und Tiefenfiltration.

Mehr lesen