Richter stellt Safeseal vor

08.07.2015

Die Förderung stark korrosiver und gefährlicher Flüssigkeiten erfordert zuverlässige Lösungen, die die absolute Dichtigkeit von Pumpen nach außen hin sicherstellen. Richter hat mit dem neuen Safeseal-Sekundärdichtung hat Richter die MNK optimiert und sicherer gemacht.

Richter stellt Safeseal vor

Richter präsentierten neue Safeseal-Sekundärdichtung (Foto: Richter Chemie-Technik GmbH)

Für den sehr seltenen Fall, dass sich ein Riss im Spalttopf bildet, bietet die Safeseal-Sekundärdichtung einen zusätzlichen Schutz, durch den die potentielle Leckrate auf nur 1/1000 der Menge, die bei herkömmlicher Technologie aus der Pumpe austreten könnte, reduziert wird.

Das Herzstück der neu entwickelten Safeseal-Technologie ist eine neuartige dynamische „Lippendichtung“ aus modifiziertem PTFE. Diese chemisch extrem widerstandsfähige Radialdichtung wird in Pumpen der MNK-Reihe integriert, ist für alle Größen ab 25-25-125 verfügbar und hat sich in der Praxis bereits bewährt.

Unsere Neuentwicklung wurde von den Pumpenbetreibern so gut angenommen, dass auch ein Bausatz zur Nachrüstung für bestehende MNK-Pumpen angeboten wird.

Die Safeseal-Sekundärdichtung ist für Nenndrücke von PN 16 mit nmax = 3500 min-1 und für die Temperaturklasse T4 entsprechend der Atex-Richtlinie 94/9/EG zugelassen.

Weitere Artikel zum Thema

Freudenberg präsentiert neue Hochleistungsmaterialien für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

20.04.2022 -

Freudenberg Sealing Technologies erweitert sein Werkstoffportfolio für den weltweiten Einsatz in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie um weitere technische Kunststoffe. Dazu gehören unter anderem die beiden Hochleistungs-PTFE-Werkstoffe Y002 und Y005, die jetzt über alle globalen lebensmittelspezifischen Freigaben verfügen und starken Temperaturschwankungen sowie aggressiven Medien sicher standhalten.

Mehr lesen

Individuelle Filterleistung für jede gewerbliche Anlage

01.11.2021 -

Adey hat für gewerblich bzw. industriell betriebene Heizungs- und Kühlanlagen das neue Filtersystem „MagnaClean CMX“ entwickelt. Je nach Anforderung können die Filter allein magnetische Ablagerungen aus dem Anlagenwasser filtern oder auch zusätzlich nicht-magnetischen Schlamm mit abscheiden. Passend für jede Anlagengröße sind die Leitungsfilter in drei Abmessungen für Füllmengen von 43.000 l bis hin zu 324.000 l erhältlich.

Mehr lesen