Pentair unterstützt die Taifun Haiyan Hilfsaktionen

25.11.2013

Der Schweizer Konzern hilft mit Sofortmaßnahmen die katastrophalen Auswirkungen auf den Philippinen zu lindern. In Kooperation mit NGOs werden Wassertechnologien in die Regionen geflogen, die der Wasseraufbereitung für mehr als 100.000 Menschen dienen. Darüber hinaus wird das Rote Kreuz mit finanziellen Mitteln bei seinen Hilfsprogrammen unterstützt.

Pentair unterstützt die Taifun Haiyan Hilfsaktionen

Pentair unterstützt mit Wasseraufbereitungsanlagen und finanziellen Mitteln die betroffenen Regionen in den Philippinen. (Foto: Pentair)

Die Pentair und Pentair Foundation haben gemeinsam mit der Water Missions International, Action against Hunger und dem amerikanischen Rote Kreuz finanzielle Mittel und Wasseraufbereitungsanlagen für sauberes Trinkwasser zur Verfügung gestellt um die Bedingungen im philippinischen Katastrophengebiet zu verbessern.

"Als ein globales Unternehmen mit den entsprechenden Ressourcen, Technologien und Werten stehen wir für sofortige Hilfe zur Verfügung. ", sagte Randall J. Hogan , Vorsitzender und CEO von Pentair . "Durch unser Projekt „Safewater Efforts“ haben wir langfristige Beziehungen mit strategischen Partnern aufgebaut, um in Notfallsituationen Wassertechnologien für die Aufbereitung und Hygiene-Produkte in Krisengebiete zu entsenden. Wir sind dankbar, in der Lage zu sein, unsere Ressourcen und unser Know-how dort einzusetzen, wo sie im Krisenfall dringend benötigt werden."

Durch langfristige Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen konnte Pentair innovative, effektive und effiziente Wassertechnologien entwickeln, um im Ernstfall sauberes Wasser für Menschen in Not bereitzustellen.

Das „Living Water Treatment System“ wurde gemeinsam mit Water Mission International (WMI) entwickelt und ermöglicht in Krisengebieten die hygienische Wasser Filtration damit die Wasseraufbereitung für Menschen in Not, die dringend auf keimfreies Wasser angewiesen sind. Pentair hat 200.000 $ investiert und damit die Lieferung von 20 Anlagen auf den Philippinen ermöglicht. Die Anlagen sind innerhalb von 48 Stunden installiert und versorgen mehr als 100.000 Menschen mit hygienischem Trinkwasser. Gemeinsam mit der UNICEF, werden die Wasseraufbereitungsanlagen auf die am schwersten betroffenen Gebiete verteilt.

Darüber hinaus hat Pentair alle seine Mitarbeiter aufgerufen eine Spende an das Rote Kreuz für die Krisenregion zu leisten. Die Zusage von Seiten Pentair lautet, dass jede eingehende Spende von Pentair verdoppelt wird bis zu einem Gesamtbetrag von 100.000 $. Somit wird auch durch diesen Beitrag eine schnelle Hilfe gewährleistet.

Quelle: Pentair plc.

Weitere Artikel zum Thema

Wasserführer gründen neues Zentrum, um Maßnahmen zu globalen Wasser- und Nachhaltigkeitsherausforderungen zu beschleunigen

22.06.2022 -

Führende Vertreter des Wassersektors, darunter Hochschulen, Technologieanbieter, Handelsverbände und Nichtregierungsorganisationen, schließen sich in einem neuen Konsortium zusammen, um Lösungen für die kritischen Wasser- und Nachhaltigkeitsherausforderungen der Welt zu beschleunigen. Das Reservoir Center for Water Solutions mit Sitz in Washington, DC, wird als globales Kooperationszentrum dienen, um bahnbrechende Wasserlösungen und -innovationen voranzutreiben.

Mehr lesen

Xylem gewinnt bei den Global Water Awards als “Net Zero”-Champion

25.05.2022 -

Der weltweite Wassertechnologieführer Xylem wurde bei den Global Water Awards 2022 zum „Net Zero Carbon Champion“ ernannt und würdigte damit die Arbeit des Unternehmens zur Beschleunigung der Dekarbonisierung des Wassersektors. Zusätzlich zu seinen eigenen Verpflichtungen, Netto-Null-CO2-Emissionen zu erreichen, arbeitet Xylem mit Versorgungsunternehmen, Unternehmen und Wassermanagern auf der ganzen Welt zusammen, um ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Mehr lesen

Collo überwacht die Qualität von Flüssigkeiten in Echtzeit

18.03.2022 -

Collo´s neue Online-Messtechnik kann nahezu alle Veränderungen der Eigenschaften von Flüssigkeiten in Echtzeit direkt im Prozess erkennen. Die innovative Technik hat das Potential, die Qualitätskontrolle von Flüssigkeiten zu revolutionieren, da sie eine kontinuierliche Verfahrensüberwachung ermöglicht und universell für alle Flüssigkeiten einsetzbar ist, unabhängig von ihrer Viskosität.

Mehr lesen