Neue hygienische Produktlinie für Lebensmittelanwendungen

20.08.2020
Strenge Hygienevorschriften in der Lebensmittelindustrie stellen die Dichtungstechnik vor große Herausforderungen. Freudenberg Sealing Technologies erweitert das bewährte Portfolio an hygienischen Dichtungslösungen um zwei neue Produkte, die auch für Anwendungen mit hohen Drücken ausgelegt sind.
Neue hygienische Produktlinie für Lebensmittelanwendungen

Lena Eberspach, Rainer Kreiselmaier und Sina Etter (v.l.n.r.) von Freudenberg Sealing Technologies besprechen die neuen Produkte der hygienischen Dichtungslösungen des Unternehmens. (Bildquelle: Freudenberg Sealing Technologies)

Möglich wurde dies dank spezieller konstruktiver Lösungen und den im Haus entwickelten Premium Elastomer- und PTFE-Werkstoffen.

Die Verarbeitung von Lebensmitteln stellt hohe Ansprüche an Hygiene und Sauberkeit. Darüber hinaus muss sichergestellt sein, dass aus den mit den Lebensmitteln in Kontakt kommenden Materialien keine Stoffe migrieren und so das produzierte Gut kontaminieren. Freudenberg Sealing Technologies hat mit der hygienischen Produktlinie Dichtungslösungen entwickelt, die den Normen der Lebensmittelindustrie gerecht werden und zusätzlich gegenüber CIP-/SIP-Medien beständig sind. Die Hygienic Forseal und Hygienic Pressure Seal sind die jüngsten Mitglieder dieser innovativen Produktfamilie.

Eine der Grundvoraussetzungen für Dichtungslösungen nach Hygienic Design ist eine totraumfreie Konstruktion. Sie verhindert, dass sich Produktreste und Mikroorganismen beispielsweise in Hinterschneidungen sammeln und ansiedeln. Ebenfalls relevant ist die Auswahl der eingesetzten Werkstoffe und ihre Beständigkeit gegen Heißwasser, Dampf, Säuren und Laugen sowie hohe Drücke. Speziell die Betrachtung der Deformation unter Temperatur spielt eine große Rolle, um Verformungen und in diesem Zusammenhang entstehende Toträume frühzeitig in der Entwicklungsphase von Produkten zu erkennen.

Die neue Hygienic Pressure Seal von Freudenberg Sealing Technologies wurde speziell für höhere Drücke in der Lebensmitteltechnik ausgelegt; beispielsweise als Stangendichtung für den Einsatz in Ventilen oder Pumpen. Sie entspricht in ihrer Funktion einer klassischen Stangendichtung und kann die gleichen hohen hygienischen Anforderungen erfüllen, unterscheidet sich aber in ihrer Performance. Neben der Abdichtung bei höheren Drücken gehören dazu die deutlich reduzierte Reibung, eine totraumfreie Konstruktion und die längere Lebensdauer. Um die Reibung zu verringern, kommt bei der Hygienic Pressure Seal das von Freudenberg Sealing Technologies entwickelte Quantum PTFE in Verbindung mit einem leistungsfähigen Elastomer zum Einsatz. Der Gummi-Ring ist zur dauerhaften Anpressung des PTFE-Elements vorgesehen. Beide Elemente bilden eine plane und totraumfreie Fläche zum Medium. Die neue Hygienic Pressure Seal wird bei Bedarf in speziellen kundenspezifischen Varianten hergestellt, beispielsweise mit einem Stahlträgerring zur Unterstützung, als Kolbendichtung ein- oder doppelseitig wirkend oder mit zusätzlicher Staublippe.

Die zweite Neuentwicklung, die Hygienic Forseal basiert auf der klassischen und bewährten Forseal von Freudenberg Sealing Technologies, wurde vom Design und vom Werkstoff her aber an die Anforderungen der Lebensmittelindustrie angepasst. Während die klassische Lösung mit Standard PTFE und einer metallischen Spannfeder ausgestattet ist, nutzt die Neuentwicklung Quantum PTFE als Werkstoff und einen Elastomerring zur optimalen Anpressung. Weitere zentrale Merkmale sind plane Oberflächen, Zertifizierungen nach den gängigen Richtlinien der Lebensmittelindustrie und keine Hinterschneidungen. Die Rückmeldung aus dem Markt ist durchweg positiv.

Die beiden Neuentwicklungen ergänzen das bestehende und bewährte Portfolio an Dichtungslösungen für Hygienic Design Anwendungen von Freudenberg Sealing Technologies.

Weitere Artikel zum Thema

Parker Hannifin präsentiert neuen PTFE-Wellenschlauch

26.11.2021 -

Parker Hannifin bringt den PTFE-Wellschlauch 2030T-V70CON auf den Markt. Dieser fortschrittliche neue Schlauch eignet sich für eine Vielzahl anspruchsvoller Anwendungen, bei denen z. B. aggressive Medien verwendet oder hohe Drücke, mechanische Belastungen, hohe Temperaturen, Korrosion oder UV-Strahlung bewältigt werden müssen. Andere Schlauchtypen stoßen hier an ihre Grenzen und versagen im Angesicht dieser Herausforderungen oft.

Mehr lesen

Serie LVM von SMC um drei neue Varianten reicher

24.11.2021 -

Gerade in den Bereichen Life Science und der Chemieindustrie kommen regelmäßig aggressive Medien zum Einsatz. Zur Steuerung von Prozessen mit Flüssigkeiten muss daher auf leistungsstarke und besonders resiliente Magnetventile zurückgegriffen werden, die zugleich eine hohe Prozesssicherheit gewährleisten. Mit der Serie LVM bietet SMC bereits eine Vielzahl an kompakten und direkt betätigten 2/2-, 3/2-Wege-Elektromagnetventilen an – und hat den Variantenreichtum nun um eine Rohr- und zwei Flanschversionen erweitert.

Mehr lesen

Membranventile mit Rohrumformgehäuse für Pharma-, Food- und Kosmetikindustrie

19.11.2021 -

Bei der Herstellung von Arzneimitteln, Kosmetika, Lebensmitteln und Getränken sind Membranventile unabdingbar, vor allem wenn es um sterile Prozesse oder pharmazeutische Anwendungen geht. Die meist üblichen Membranventile mit herkömmlichen Schmiede- oder Gussgehäuse verbrauchen aber nicht nur bei der Herstellung recht viel Energie, sondern bei SIP-Prozessen werden auch große Mengen teuren Reinstdampfes benötigt.

Mehr lesen

Quattroflow bringt neue Mehrzweckpumpe für Biopharma-Anwendungen auf den Markt

10.11.2021 -

Quattroflow, Teil von PSG, hat mit der Einführung der neuen QF5k seine Produktlinie der quaternären (Vier-Kolben-) Membranpumpen für den Mehrfacheinsatz erweitert. Die QF5k verfügt über eine Reihe von entscheidenden Designverbesserungen und bietet eine maximale Förderleistung von 6.000 l/h. Sie eignet sich ideal für anspruchsvolle Biopharma-Anwendungen wie Chromatographie, TFF, Virusfiltration, Sterilfiltration und Tiefenfiltration.

Mehr lesen

Keimfreies Trinkwasser in Reisemobil und Wohnwagen

09.11.2021 -

Nicht überall hat Leitungswasser eine so hohe Qualität wie in Deutschland. Ist es, etwa im Ausland, verkeimt, gechlort oder bestehen Zweifel an der Sauberkeit, kaufen Wohnmobil- und Wohnwagen-Reisende oft Wasser in Flaschen oder Kanistern, um auf Nummer sicher zu gehen. Der Wasserfilter clearliQ travel des Wasseraufbereitungsspezialisten Grünbeck erspart diesen Aufwand und sorgt für stets sauberes, keim- und geruchsfreies Wasser an Bord.

Mehr lesen