Neue Aro Station von Ingersoll reduziert Leckagen und Umweltgefahren während dem Flüssigkeitstransfer

22.06.2015

Die Aro Station ist eine individuelle Lösung, in deren robustem Gehäuse eine Aro-Pumpe und die Leitungen untergebracht sind, die während des Transfers von Chemikalien zwischen Behältern Leckagen und eventuell anfallende Dämpfe reduzieren. Mit einer vom LKW unabhängigen Aufstellung bietet die Aro Station den Bedienern Flexibilität hinsichtlich der Einhaltung auch für zukünftige Umweltvorschriften und verbessert die Sicherheit für den Bediener.

„Aro hat erkannt, wie wichtig der sichere Transport von Gefahrgut mit möglichst geringer Exposition ist. Der Umgang mit Chemikalien ist täglich mit Risiken verbunden und die Aro Station wurde entwickelt, um Bediener und die Umwelt während des Transfers dieser Stoffe zu schützen“, sagte Fausto Lotti, Leiter Emea Marketing des Flüssigkeitsmanagements von Ingersoll Rand.

In der Aro Station können zwei verschiedene Pumpengrößen untergebracht werden – die 1,5-Zoll- oder die 2-Zoll-Aro-Membranpumpe der Expert-Serie (EXP). Die Aro Station kann auf die richtige Menge für jede Anwendung kalibriert werden – sie kann von fünf bis 30 Kubikmeter Material pro Stunde pumpen. Der Einsatz der Aro Station erhöht durch die Minimierung der Gefahr von Pulsation während des Druckaufbaus der Tanks die Sicherheit von chemischen Installationen während der Entlastung.

Die Aro Station ist aus hochwertigen Polyethylen gefertigt und ist somit vor Korrosion geschützt. Die Tropfauffangschale kann bis zu 200 Liter Flüssigkeit aufnehmen. Die Aro Station kann als ein frei stehendes Pumpensystem verwendet oder zum mobilen Einsatz mit Rädern ausgestattet werden. Die Aro Station ist kompakt und einsatzbereit. Ihre Rahmengröße ist genormt, was zu einer Senkung der Einbaukosten führt.

Aro bietet drei Zubehörteile an, um die Umwelt- und Bedienersicherheit zu erhöhen:

  • einen Leckagendetektor, der mögliche Leckagen entdeckt und so die Luftverschmutzung und den Austritt von Dämpfen reduziert

  • eine Heizung, um in Extremsituationen vor Frost zu schützen

  • einen Alarm, der den Flüssigkeitsstand im Tank überwacht und prüft, ob sich das System im Trockenlauf befindet.

Weitere Artikel zum Thema

Durch Pumpentausch zu mehr Betriebssicherheit

17.12.2021 -

Ob in Industrie, Handel, Gewerbe, Landwirtschaft, medizinischen Einrichtungen oder kommunalen Gebäuden: Veraltete Pumpensysteme sind echte Energiefresser. Moderne Pumpen arbeiten nicht nur energieeffizienter, sie bieten Betreibern einen weiteren essenziellen Vorteil: Sie garantieren Betriebssicherheit.

Mehr lesen

Quattroflow bringt neue Mehrzweckpumpe für Biopharma-Anwendungen auf den Markt

10.11.2021 -

Quattroflow, Teil von PSG, hat mit der Einführung der neuen QF5k seine Produktlinie der quaternären (Vier-Kolben-) Membranpumpen für den Mehrfacheinsatz erweitert. Die QF5k verfügt über eine Reihe von entscheidenden Designverbesserungen und bietet eine maximale Förderleistung von 6.000 l/h. Sie eignet sich ideal für anspruchsvolle Biopharma-Anwendungen wie Chromatographie, TFF, Virusfiltration, Sterilfiltration und Tiefenfiltration.

Mehr lesen

Digitale Fabrik: Smart Monitoring überwacht Pumpenbetrieb und liefert Betriebskennzahlen

15.10.2021 -

Das neue Überwachungssystem von LEWA lässt Betreiber ruhiger schlafen und macht Pumpen Smart-Factory-ready: Neben der Erkennung von Störungen und Prozessabweichungen liefert Smart Monitoring auch wichtige Kennzahlen zur wirtschaftlichen Bewertung der Anlage. LEWA unterstützt zusätzlich mit Betriebsanalysen der Laufzeitdaten. Dabei liegt die Datenhoheit immer beim Betreiber.

Mehr lesen

Konstante Förderung ohne Pulsationen: Hochpräzise Membranpumpen zur Impfstoffherstellung

29.07.2021 -

Trotz mancherorts zu verzeichnender Erfolge im Kampf gegen das Corona-Virus stehen nach wie vor die Erforschung und der Einsatz geeigneter Impfmittel im Vordergrund. Damit diese auch zuverlässig und in ausreichenden Mengen produziert werden können, bedarf es je nach Herstellungsmethode der passenden technischen Ausstattung, wie zum Beispiel hygienisch und präzise arbeitender Pumpen.

Mehr lesen