Kolben statt Membrane: Kolbendruckmittler KD 21

24.10.2011

Der neue, äußerst robuste Kolbendruckmittler KD 21 von Afriso kann in Verbindung mit einem Rohrfeder-Manometer, Druckmessumformer oder Druckschalter zur Druckmessung abrasiver Medien eingesetzt werden.

Kolben statt Membrane: Kolbendruckmittler KD 21

Der neue Afriso Kolbendruckmittler KD 21 wird zur Druckmessung abrasiver Medien eingesetzt und ist speziell für Druckmessungen bei Abwasser, Bohrwasser, Schlamm, Beton, Gips und Mineralien geeignet. (Foto: Afriso)

Der Kolbendruckmittler KD 21 arbeitet auch unter allerhärtesten Bedingungen, so wie sie auf Bohrplattformen, beim Berg- oder Tunnelbau, bei Abraumfördersystemen, Betonpumpen, Verputzmaschinen oder bei der Verarbeitung von Keramik vorkommen.

KD 21 wurde mit einem 6 mm starken und gegen Abrasion unempfindlichen Edelstahl-Kolben ausgestattet, weil herkömmliche Membrane von Druckmittlern beim ständigen Kontakt mit abrasiven Feststoffen schon nach relativ kurzer Zeit verschleißen würden. Die Messanordnung (Druckmittler, Anbau, Messgerät) ist sehr zuverlässig, da Druckmittler und Messgerät miteinander verschweißt sind und dadurch eine unlösbare schock- und vibrationsbeständige Einheit bilden. Der Druckmittler KD 21 ist mit dem biologisch unbedenklichen Paraffinöl (FM 9) befüllt, verträgt Mediumstemperaturen von -10°C bis 80°C und ist mit Druckmessbereichen von 0/10 bar bis 0/600 bar erhältlich. Das Messergebnis wird von prozessbedingten Abtragungen an der Membrane nicht beeinflusst.

Der Druckmittler KD 21 kann durch seine kompakte Bauweise überall eingesetzt und mit einer großen Bandbreite an mechanischen und elektronischen Druckmessgeräten kombiniert werden. Afriso liefert Druckmittler optional auch mit anderen Druckübertragungsflüssigkeiten und Werkstoffen, mit Fernleitungen oder Kühlelementen. Zudem werden Manometer in rauen Umgebungen häufig noch mit Gummischutzkappen ausgestattet. Dies ermöglicht dann den zuverlässigen Einsatz dieser Messgeräte unter extrem harten Bedingungen.

Weitere Artikel zum Thema

Egger Pumpen für Europas größtes Abwasserprojekt

31.05.2022 -

Zwischen den Städten Dortmund und Dinslaken ist parallel zur Emscher der neue 51 km lange Abwasserkanal Emscher (AKE) entstanden, der die Abwässer von 2,26 Mio Einwohnern, Gewerbe und Industrie aufnimmt. Als grösstes wasserwirtschaftliches Bauvorhaben Europas ist die ehemals als offener Abwasserkanal genutzte Emscher somit abwasserfrei geworden.

Mehr lesen

Collo überwacht die Qualität von Flüssigkeiten in Echtzeit

18.03.2022 -

Collo´s neue Online-Messtechnik kann nahezu alle Veränderungen der Eigenschaften von Flüssigkeiten in Echtzeit direkt im Prozess erkennen. Die innovative Technik hat das Potential, die Qualitätskontrolle von Flüssigkeiten zu revolutionieren, da sie eine kontinuierliche Verfahrensüberwachung ermöglicht und universell für alle Flüssigkeiten einsetzbar ist, unabhängig von ihrer Viskosität.

Mehr lesen

Atlas Copco übernimmt die Pumpenfabrik Wangen GmbH

23.02.2022 -

Atlas Copco hat die Übernahme der Pumpenfabrik Wangen GmbH vereinbart, einem deutschen Hersteller von Exzenterschneckenpumpen, die vor allem im Biogas- und Abwassersektor zur Förderung von Flüssigkeiten eingesetzt werden. Das Unternehmen stellt auch Schraubenspindelpumpen her, die unter anderem in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie in der Kosmetikbranche eingesetzt werden.

Mehr lesen