IFAT India 2016 setzt auf Nachwuchsförderung

19.05.2016

Spaß an der Ausbildung – das ist die Idee, die hinter dem neuen Active Learning Center der IFAT India, Indiens führender Fachmesse für Umwelttechnologien, steckt. Während der gesamten Messelaufzeit wird es erstmalig eine separate Fläche geben, auf der spezielle Trainings, Live-Demonstrationen und Berufswettbewerbe stattfinden.

Ziel des Active Learning Centers ist es, Talente zu fördern und dem Fachkräftemangel im indischen Umweltsektor entgegenzuwirken. Die nächste IFAT India findet von 28. bis 30. September 2016 im Bombay Exhibition Centre (BEC) in Mumbai statt. Anmeldeunterlagen für Aussteller stehen ab sofort online zur Verfügung.

Das Active Learning Centers besteht aus drei Teilen. In einer „University Challenge“ stellen Studententeams nationaler Universitäten ihr Wissen unter Beweis. Die Aufgabe in diesem Planspiel ist es, eine „Smart City“ mit intelligentem Ressourcenmanagement zu entwerfen. Ein zweiter Baustein ist „Products in Practice“. Hier führen Experten an konkreten Produkten und Maschinen Live-Demonstrationen vor, zu denen die Nachwuchstalente im Anschluss getestet werden. Eine weitere „Skills Competition“ richtet sich an Fachkräfte mit Berufserfahrung und beinhaltet praktische Trainings, unter anderem zu den Themen Instandhaltung, Prozesssteuerung oder Arbeitssicherheit.

Das Besondere am Active Learning Center der IFAT India ist, dass das Programm spezifisch auf die Bedürfnisse und Erfordernisse des indischen Umweltsektors zugeschnitten ist. Es wird in Kooperation mit der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) organisiert.

Dass der Umweltmarkt in Indien Potenzial hat, bestätigt der Erfolg der IFAT India im vergangenen Jahr. 136 Aussteller – ein Plus von über zehn Prozent – nahmen teil. 4.142 Besucher kamen nach Mumbai, um sich über die aktuellsten Lösungen und Produkte aus den Segmenten Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling zu informieren.

Weitere Artikel zum Thema

Besuch von Hochschulen bei der WILO SE, Werk Hof

22.11.2021 -

Um die Kontakte zwischen Bildungseinrichtungen, Industriebetrieben aber auch zwischen Lehrenden, Schülern und Studierenden in der tschechisch-deutschen Grenzregion zu intensivieren, plante die Hochschule Hof ein Austauschprojekt mit Schülern der Berufsoberschule Sokolov und Studierenden der Hochschule Hof. Organisatorisch wurde das Projekt von Euregio-Egrensis unterstützt.

Mehr lesen

Michael Riechel als Präsident bestätigt – Christoph Jeromin neuer Vizepräsident Wasser

06.10.2021 -

Michael Riechel steht weiterhin als Präsident an der Spitze des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW). Neu in das Präsidium aufgenommen wurde Christoph Jeromin. Er folgt als Vizepräsident Wasser Dr. Dirk Waider nach, der das Ehrenamt seit 2015 innehatte und nun nicht mehr kandidierte. Als Vizepräsidenten wiedergewählt wurden Dr. Thomas Hüwener und Jörg Höhler.

Mehr lesen