Herborner Pumpenfabrik profitiert von Wirtschaftsaufschwung in Polen

11.06.2001

Die Auslastung der polnischen Werften bescherte größten Exportauftrag in den Osten seit Bestehen des Unternehmens.

Das Herborner Tageblatt berichtete kürzlich über die Auslastung der polnischen Werften. Hiervon und von der gesamten positiven Wirtschaftsentwicklung im Osten Europas profitiert auch die heimische Wirtschaft. So auch die Herborner Pumpenfabrik. Vor wenigen Tagen erhielt sie von der Stocznia Gdynia S.A. Werft den größten Exportauftrag ihrer 125-jährigen Firmengeschichte. Mit 150 Pumpen, lieferbar innerhalb der nächsten zwei Jahre und einem Auftragsvolumen in Millionenhöhe, konnte das international tätige Unternehmen seine Marktposition im Bereich Abwasser und Schiffbau weiter ausbauen. Das Herborner Unternehmen, mit einem zweiten Standort in Landsberg/Saale, produziert unter anderem Abwasserpumpen für Kläranlagen, Pumpwerke und Schiffe sowie Reinwasserpumpen für die kommunale Wasserversorgung oder die Wasseraufbereitung in Schwimmbädern.

Weitere Artikel zum Thema

GEA gewinnt im zweiten Quartal weiter an Dynamik

16.08.2021 -

Dank der fortgesetzten Erfolge des Effizienzprogramms und der allgemeinen wirtschaftlichen Erholung hat sich GEA im zweiten Quartal hervorragend entwickelt. Bei den relevanten Kennzahlen Auftragseingang, organische Umsatzentwicklung, Ergebnismarge sowie Nettoliquidität und Return on Capital Employed (ROCE) hat sich das Unternehmen erneut deutlich verbessert.

Mehr lesen