GARDENA-Gründerfamilien trennen sich von Stammaktien

29.10.2001

Die GARDENA Holding AG bestätigt, dass die Altaktionärsfamilien Kress und Kastner beabsichtigen, sich von ihren 100% der Stammaktien, d.h. insgesamt 10 Mio. Stück, zu trennen. Die Stammaktien der GARDENA Holding AG sind nicht börsennotiert. Gehandelt werden derzeit 1,4 Mio. Stück Vorzugsaktien des SDAX-Titels.

Der Verkaufsprozess soll über eine internationale Investmentbank abgewickelt werden. Offen ist, ob die Stammaktien an einen strategischen Investor oder an Private Equity-Geber gehen. Der Vorstand wird diesen Prozess unter Beachtung des Unternehmensinteresses, der Interessen der Arbeitnehmer und der Aktionäre unterstützen.

GARDENA auf einen Blick

Der GARDENA Konzern:

- seit 1961 existent

- in über 80 Ländern der Welt vertreten

- über 20 Tochtergesellschaften

- über DM 755 Mio. Umsatz

- ca. 2.300 Mitarbeiter

Quelle: Gardena GmbH

Weitere Artikel zum Thema

GEA mit starkem ersten Quartal

16.05.2022 -

GEA ist mit einem starken ersten Quartal in das Geschäftsjahr 2022 gestartet und zeigt dabei eine erneute Verbesserung der Finanzkennzahlen. Der Auftragseingang steigt signifikant um 20,4 Prozent auf ein Rekordniveau von 1,54 Mrd. EUR. Das EBITDA vor Restrukturierungsaufwand wächst um 14,1 Prozent auf 138 Mio. EUR.

Mehr lesen

KSB startet kraftvoll ins neue Jahr

29.04.2022 -

Mit einem starken Auftakt ist der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB sehr erfolgreich in das Geschäftsjahr 2022 gestartet. Der Auftragseingang erhöhte sich deutlich um 27,1 % auf 763 Mio. € (Vorjahr 600 Mio. €). Auch der Umsatz legte zu. Er stieg um 3,5 % auf 558 Mio. € (Vorjahr 539 Mio. €).

Mehr lesen