Energieeffiziente und nachhaltige Vakuumlösungen von Atlas Copco für Noelle + von Campe

29.09.2022
Die UNO hat das Jahr 2022 zum “Internationalen Jahr des Glases” erklärt. Damit rücken die Produktionsbedingungen in der energieintensiven Glasindustrie noch stärker in den Fokus, und effiziente Technologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette sind besonders gefragt.
Energieeffiziente und nachhaltige Vakuumlösungen von Atlas Copco für Noelle + von Campe

Vakuumlösungen von Atlas Copco geben den letzten Schliff für Noelle + von Campe. (Bildquelle: Atlas Copco Vacuum Technique)

Auch die Vakuumtechnik hat einen großen Einfluss auf die Nachhaltigkeit in der Glasproduktion – denn in vielen Prozessen wird ein stabiles Vakuum benötigt. Atlas Copco ist darauf spezialisiert, energieeffiziente, intelligente und nachhaltige Vakuumlösungen für Hersteller auf der ganzen Welt bereitzustellen. Das Unternehmen hat den deutschen Glashersteller Noelle + von Campe mit drei Schraubenvakuumpumpen vom Typ GHS 4600 VSD+ beliefert. Bei den Vakuumpumpen der GHS VSD+-Serie von Atlas Copco handelt es sich um hocheffiziente, intelligente Vakuumpumpen mit variabler Drehzahlregelung (VSD).

Individuelle Glasverpackungen für Abfüllbetriebe
Noelle + von Campe stellt individuelle Glasverpackungen für Abfüllbetriebe her. Die individualisierten Flaschen und Gläser erhalten durch Vakuumtechnik ihre Form und den letzten Schliff. Zur Veredelung gehört auch das Aufbringen des Logos oder des Namens des Kunden. Bei der Formgebung des Glases wird eine bessere Prägung des Logos oder eines Schriftzuges erreicht, wenn die eingeschlossene Luft zwischen der Glasform und dem eigentlichen Glas so gut wie möglich entfernt wurde. Bei einem Ausstoß von 650 Millionen Gläsern pro Jahr ist das richtige Vakuumsystem für Noelle + von Campe ein wichtiges Element für die Effizienz der gesamten Anlage. Atlas Copco kennt mit seinem Anwendungs-Know-how und seiner Erfahrung bei der Lieferung von Vakuumpumpen für die Glasindustrie die Anforderungen des Marktes genau. Atlas Copco hat eine lange Tradition in der Zusammenarbeit mit Glasherstellern. Ihre Lösungen und Installationen werden für jeden einzelnen Kunden maßgeschneidert. Dies war einer der Gründe, warum Noelle + von Campe die öleingespritzten Schraubenvakuumpumpen GHS VSD+ von Atlas Copco für ihre Produktionsanlage gewählt hat.

Energieeinsparungen durch variable Drehzahlregelung (VSD)
Allein der Einsatz von Vakuumtechnik spart eine Menge Energie: Das gleiche Produktionsergebnis könnte auch mit Druckluft erzielt werden, würde aber mehr Energie verbrauchen. Mit ihrem innovativen Motorkonzept für die Glasproduktion ist die Atlas Copco GHS VSD+ Serie eine der energieeffizientesten ölgeschmierten Vakuumpumpen auf dem Markt: Mit der VSD-Drehzahlregelung können die Schraubenvakuumpumpen präzise und schnell an den jeweiligen Vakuumbedarf angepasst werden. Die variable Drehzahl und die Sollwertregelung bieten ein optimales Vakuumniveau. Die bei Noelle + von Campe installierten GHS VSD+ Vakuumpumpen haben rund 27% Energiekosten eingespart.

Erhöhte Stabilität in der Vakuumversorgung
Der reduzierte Energieverbrauch ist nicht der einzige Vorteil der GHS VSD+ Vakuumlösung. Die gesamte Vakuumversorgung bei Noelle + von Campe ist nun stabiler als zuvor. “Wenn wir etwa Werkzeuge wechseln oder unsere Prozesse anpassen, versorgt das neue zentrale Vakuumsystem weiterhin zuverlässig unsere gesamte Produktion”, berichtet Timo Scherf, Leiter Instandhaltung Werk 1 bei Noelle + von Campe. “Das war für uns ein wichtiger Faktor, denn die zuverlässige, unterbrechungsfreie Vakuumversorgung wirkt sich wiederum direkt auf die Qualität unserer Endprodukte aus. Und wenn es um die Qualität unserer Gläser und Flaschen geht, gehen weder wir noch unsere Kunden Kompromisse ein”, betont Timo Scherf.

Deutlich schnellere Amortisation
Weitere Kostensenkungen ergeben sich laut Atlas Copco Vertriebsingenieur Oliver Heitjohann durch die ES-Zentralsteuerung: “Das intelligente System koordiniert den Einsatz der Vakuumpumpen untereinander – das spart noch mehr Kosten, auch für Wartung und Strom. Ein großer Vorteil: Die Kunden erreichen auch eine deutlich schnellere Amortisation”. Die Zentralsteuerung ES16 kann mehrere GHS VSD+ Vakuumpumpen gleichzeitig überwachen und steuern. Das intelligente Steuerungssystem balanciert und optimiert die Leistung aller Maschinen und reduziert den Gesamtenergieverbrauch. Im Vergleich zu Konkurrenzprodukten sind auch die Wartungsintervalle länger. Weitere besondere Merkmale der Vakuumpumpe GHS 4600 VSD+ sind der niedrige Geräuschpegel, das platzsparende Design und die Tatsache, dass die Pumpen in einem einzigen, kompakten Gehäuse geliefert werden. Die Installation erfolgt per Plug & Play und ist entsprechend unkompliziert.

Mehr für weniger
Die ölgedichtete Schrauben-Vakuumpumpenserie GHS VSD+ von Atlas Copco gibt also nicht nur den Produkten, sondern auch dem Produktionsprozess den letzten Schliff. Hier zahlt sich die umfangreiche Erfahrung von Atlas Copco in der Zusammenarbeit mit Glasherstellern aus. Aus diesem Grund hat Atlas Copco auch die Verrohrung der Vakuumpumpen individuell angepasst. Atlas Copco bietet den Glasherstellern somit alles aus einer Hand – von der Pumpe bis zu den Anschlusssystemen. Unter dem Strich bekommt Noelle + von Campe also mehr für weniger Geld: mehr Vakuum, mehr Kontrolle und mehr Stabilität bei weniger Energieverbrauch und weniger Aufwand.

Weitere Artikel zum Thema

ACHEMA-Eröffnung: Eindringlicher Aufruf zur internationalen Zusammenarbeit

12.06.2024 -

Bei der ACHEMA-Eröffnung am 10. Juni 2024 beleuchteten Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck sowie Vordenker aus dem Finanzsektor, der chemischen Industrie und der Zulieferindustrie, wie sich die Prozessindustrie unter neuen globalen Rahmenbedingungen positioniert. Ihr Fazit: Die Prozessindustrie ist für die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt unverzichtbar und internationale Zusammenarbeit ist das Gebot der Stunde, um die vielfältigen Herausforderungen zu meistern.

Mehr lesen

Multinationaler Technologiekonzern Wilo legt Nachhaltigkeitsbericht 2023 vor

27.05.2024 -

Die Wilo Gruppe richtet ihr gesamtes unternehmerisches Handeln auf Nachhaltigkeit aus. Das geht aus dem jüngsten Nachhaltigkeitsbericht des multinationalen Technologiekonzerns hervor. So hat Wilo kürzlich eine neue, umfassende Nachhaltigkeitsstrategie definiert, die nun allen anderen funktionalen Unternehmensstrategien übergeordnet ist. Der Bericht dokumentiert Wilos Fortschritte bei der Umsetzung ambitionierter Ziele bis 2030.

Mehr lesen

Rekordzahlen auf der KSB-Hauptversammlung

23.05.2024 -

Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB hat im Geschäftsjahr 2023 den höchsten Auftragseingang und Umsatz seiner Geschichte erzielt. Die EBIT-Rendite übertraf mit 7,9 Prozent die in das Geschäftsjahr gesetzten Erwartungen. Angesichts anhaltend schwieriger wirtschaftspolitischer Rahmenbedingen zeigte sich der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Bernd Flohr bei der Hauptversammlung am 8. Mai sehr zufrieden.

Mehr lesen

Wilo und DNP loben erneut Internationalen Deutschen Nachhaltigkeitspreis aus

14.05.2024 -

Der 17. Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) zeichnet auch 2024 Unternehmen aus, die sich in ihrer internationalen Zusammenarbeit an den Nachhaltigkeitszielen der globalen Agenda 2030 orientieren. Damit setzt der DNP die Kooperation mit dem multinationalen Technologiekonzern Wilo fort, dessen Vorstandsvorsitzender und CEO Oliver Hermes auch in das Kuratorium des Stiftungsvereins einzieht.

Mehr lesen

SMC legt erstmals kombinierten Nachhaltigkeits- und Managementbericht vor

26.04.2024 -

Management und Nachhaltigkeit sind heute eng miteinander verwoben. Aus diesem Grund kombiniert der Anbieter von umweltfreundlichen pneumatischen Automatisierungslösungen, die SMC Corporation (23.000 Mitarbeitenden in über 80 Ländern), erstmals Nachhaltigkeits- und Managementaspekte im ersten „Integrated Report 2023″. Im Fokus: Wachstumsziele und die ehrgeizigen Vorhaben im Bereich Nachhaltigkeit.

Mehr lesen