EHEDG-Zertifikat für zwei Druckluft-Membranpumpen

11.08.2003

Crane Flow ist nach eigenen Angaben der weltweit erste Hersteller, der seit wenigen Wochen gleich zwei Serien von Druckluft-Membranpumpen mit dem wichtigen EHEDG-Hygiene-Zertifikat anbieten kann (EHEDG: European Hygienic Equipment Design Group).

EHEDG-Zertifikat für zwei Druckluft-Membranpumpen

DEPA-Druckluft-Membranpumpen (Foto Crane Process Flow Technologies GmbH)

Diese DEPA-Druckluft-Membranpumpen innerhalb der Baureihe L aus hochglanzpoliertem Edelstahl sind u.a. für den Einsatz in der ‚sauberen‘ Verfahrenstechnik konzipiert (Pharma-, Kosmetik- und Lebensmittel-Industrie). Hier bewähren sich diese Aggregate als Prozess- und als Transferpumpen. Die Pumpen entsprechen selbstverständlich auch den 3A-Anforderungen, die verwendeten Materialien der FDA (Food and Drug Administration) sowie anderen internationalen Hygienestandards.

Aufgrund ihrer produktschonenden Arbeitsweise (Verdrängungsförderung bis 46 m³/h bei max. 7 bar) sind die Pumpen bestens geeignet zum Fördern sowohl empfindlicher wie auch abrasiver Produkte. Die Aggregate sind gegenüber den beim CIP-Reinigen einge-setzten Säuren und Laugen resistent, die Dichtungen und alle anderen nichtmetallischen Werkstoffe wie die Elastomer-Membrane halten den hohen Reinigungs- bzw. Sterilisationstemperaturen (SIP) stand.

Alle Edelstahlpumpen werden mit einem hochglanzpolierten Gestellrahmen ausgeliefert (z.T. höhenverstellbar). Aus dem umfangreichen Zubehörprogramm kann der Anwender zusätzliche Steuerungs- und Überwachungseinrichtungen auswählen; als Sonderausstattung stehen unterschiedlich konfigurierbare mobile Einheiten zur Verfügung.

Quelle: Crane Co.

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT