Edelstahl-Lagerbock für MasoSine-SPS-Pumpen

12.07.2012

Neu im Sortiment der Watson-Marlow Pumps Group ist ein Edelstahllagerbock für Pumpen, die dort eingesetzt werden, wo Hygiene besonders wichtig ist: in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie sowie in der Kosmetik.

Edelstahl-Lagerbock für MasoSine-SPS-Pumpen

Edelstahl-Lagerbock für MasoSine-SPS-Pumpen (Foto: Watson-Marlow)

Die jüngste Produktneuheit ist maßgeschneidert für die MasoSine-SPS 2 , SPS 2,5 und SPS 4 mit Volumenströmen von 250 Litern pro Stunde bis zu 41,760 Litern pro Stunde.

Auf den Kunden hören

Fragt man einen Anlagenbauer, welches das größte Problem mit Pumpen für hygienische Anwendungen ist, so dreht sich die Antwort unweigerlich um die Korrosionsanfälligkeit herkömmlicher Lagerböcke aus lackiertem Grauguss. Dies hat im konkreten Fall direkt zur Entwicklung des Edelstahl-Lagerbocks geführt. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die Reinigungsfähigkeit des Pumpeninneren. Dank des neuen Edelstahllagerbocks wurde die Pumpe nun auch auf 3A-Zertifzierung mit CIP (Cleaning in place) hochgestuft.

Keine Extrakosten

Intensive Forschung und Entwicklung sowie neue Fertigungstechniken (der Fuß aus Edelstahl 1.4301 wird im Feingussverfahren hergestellt) haben es möglich gemacht, die hochwertige Komponente zum gleichen Preis anzubieten wie die Vorgängerversion aus Grauguss. Wohl wissend um den großen Bedarf an korrosionsfreien Lösungen wird das neue Gehäuse darüber hinaus auch als Austauschteil zur Verfügung stehen. Der Fuß lässt sich über Befestigungspunkte sowohl an der Pumpe als auch am Sockel ersetzen. Damit stellt diese Lösung eine schnellere und einfachere Alternative beim Wechsel der Lagereinheit dar. Selbstverständlich ist die Lagereinheit als vorkonfigurierte Einheit verfügbar, bestehend aus dem Lagergehäuse einschließlich aller Lager und der Welle.

Einfach zu reinigen

Eine einfache Reinigung war eine weitere zentrale Zielsetzung bei der Entwicklung des Edelstahl-Lagerbocks. So kann beispielsweise eine Spülvorrichtung schnell angeschlossen werden - einfach durch Austausch des Distanzrings. Der Sockel kann um 180 Grad gedreht werden, sollte unter dem Pumpenkopf mehr Platz benötigt werden. Das wiederum erleichtert auch die Reinigung oder die Realisierung der 6-Uhr-Stutzenstellung.

Weitere Artikel zum Thema

Junge Marke Puredyne gewinnt Design Award

20.04.2022 -

Erst im vergangenen Jahr hatte ViscoTec sein Portfolio für Bioprinting erweitert und mit Puredyne eine weitere Marke unter der Dachmarke gelauncht. Die Botschaft: Präzise und wiederholgenaue Dosierung kombiniert mit kompaktem, coolem Design funktioniert auch im Bioprinting! Jetzt wurden die Ingenieure des Puredyne-Teams für Ihre Arbeit belohnt: Ihre neu geschaffene Marke erhielt den Red Dot Design Award in der Kategorie Product Design.

Mehr lesen