Drei neue N-Eupex Kupplungen und optimierte elastische Pakete

13.05.2022
Flender erweitert das Portfolio der elastischen N-Eupex Kupplungsbaureihe und stellt drei neue Bauarten vor. Die Neuvorstellungen erlauben den Anwendern zusätzliche Flexibilität in ihren Anlagen, ohne auf die kompakte Bauweise und hohe Belastbarkeit einer Nockenkupplung zu verzichten.
Drei neue N-Eupex Kupplungen und optimierte elastische Pakete

Die drei neuen Kupplungen N-Eupex ERN mit Drehmomentbegrenzer (rechts), N-Eupex B mit Spannelement (links) sowie N-Eupex DKS mit kürzestem doppelkardanischem Design (Mitte). (Bildquelle: Flender International GmbH)

N-Eupex ERN
Die Anwender können mit dieser Kupplungsvariante ein maximales Drehmoment festlegen, so dass kritische Drehmomente für Motor und Abtriebsmaschine nicht übertragen werden. Auf diese Weise werden Maschinen und Anlagen vor Überlastung und Beschädigungen geschützt und somit die Anlagenverfügbarkeit deutlich erhöht.

N-Eupex B mit Spannelement
Mit der N-Eupex B plus Spannelement führt Flender eine zweite neue Kupplung ein, die reibschlüssige Klemmverbindungen gewährleistet. Hierbei wird das glatte, zylindrische Maschinenwellenende über eine Klemmverbindung passfederlos mit der Kupplungsnabe verbunden und die Servicefreundlichkeit erhöht. So können zum Beispiel die Montage oder das Ersetzen verschlissener Elastomere wesentlich einfacher durchgeführt werden. Es müssen keine anknüpfenden Maschinenkomponenten bewegt werden, sodass sich der Zeitaufwand halbiert und somit auch die Stillstandzeit der Maschine.

N-Eupex DKS
Mit der N-Eupex DKS wird eine doppelkardanische Kupplung als „Short-Version“ in den Baukasten eingeführt. Während die im Jahr 2020 im Markt eingeführte Bauart DK mit den Standardausbaustücken für genormte Wellenabstände den Pumpenmarkt adressiert, wurde mit der DKS die kürzeste, mögliche doppelkardanische Lösung für den Markt entwickelt. Die verkürzte Gesamtlänge ermöglicht einen kostenoptimierten Einsatz bei einem geringen Abstandsmaß der Wellen ohne Verlust der Vorteile einer doppelkardanischen Kupplungsverbindung.

Erweiterung der Elastomere
Den Abschluss der Baukastenerweiterungen bilden neue Elastomere für die Nockenkupplungen. Als Ergänzung zu den bisher eingesetzten Gummielementen aus NBR bietet Flender nun zusätzlich Elastomere aus thermoplastischem Polyurethan (TPU) an. Nach der im Jahr 2020 erfolgten Drehmomenterhöhung für alle N-Eupex Kupplungen mit NBR-Paketen kann mit dem Einsatz von TPU-Paketen die Leistungsdichte nochmals um durchschnittlich 20 Prozent erhöht werden. Für die Baugrößen ab 300 wird das bekannte NBR-Elastomer mit Gewebeeinlagen kombiniert und die Drehmomentkapazität erneut angehoben.

„Mit Blick auf die lange Tradition der Nockenkupplungen arbeiten unsere Entwicklungsingenieure systematisch daran, die Kombinationsvielfalt noch weiter zu erhöhen. Die 2022er Erweiterungen geben unseren Anwendern eine Vielzahl an nachhaltigen Möglichkeiten, ihre Maschinen und Anlagen noch stärker zu optimieren und wartungsärmer zu gestalten,“ erklärt André Artmann, Leiter Kupplungsvertrieb.

Quelle: Flender GmbH

Weitere Artikel zum Thema

Neue elektrische Antriebe der Serie LESYH von SMC

25.05.2022 -

Ob zur Ausrichtung, Beförderung oder für Pick-and-Place-Anwendungen und vertikale Transportanwendungen: Elektrische Antriebe kommen branchenweit zur Bewegung von Werkstücken zum Einsatz. Um die erforderliche Prozesssicherheit zu gewährleisten, sind in einigen Fällen eine sehr exakte Positionierwiederholgenauigkeit sowie ein sehr geringes Umkehrspiel notwendig.

Mehr lesen

Revolutionäre Getriebemotortechnologie von NORD DRIVESYSTEMS

04.03.2022 -

Aus Zwei wird Eins: Je weniger Schnittstellen, desto höher der Systemwirkungsgrad – unter dieser Maxime stellte NORD DRIVESYSTEMS vor gut einem Jahr einen revolutionären Getriebemotor im hygienischen Washdown-Design vor, bei dem der besonders energieeffiziente IE5+ Permanentmagnet-Synchronmotor in einem Gehäuse zusammen mit einem einstufigen Stirnradgetriebe untergebracht ist.

Mehr lesen

Getriebebau NORD auf Wachstumskurs

09.02.2022 -

Der Antriebsspezialist NORD DRIVESYSTEMS setzt seinen Wachstums- und Erfolgskurs fort. Dank innovativer Produktneuheiten und umfassender Investitionen – den bisher größten der Firmengeschichte – konnte das norddeutsche Familienunternehmen 2021 seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um ca. 18 Prozent steigern und so seine Marktposition weiter ausbauen.

Mehr lesen

Druckluftmotoren-Selektor von Chicago Pneumatic: Online-Tool führt in wenigen Schritten zum effizientesten Antrieb

09.02.2022 -

Mit dem Druckluftmotoren-Selektor können Internet-Nutzer den Aufwand für die Auswahl des effizientesten Antriebs drastisch verkürzen. Das Online-Tool von Chicago Pneumatic ist sehr einfach zu bedienen. Nach Eingabe des gewünschten Drehmoments, der Leistung oder Drehzahl, des Wellentyps und des Gehäusematerials spuckt der Selektor den für die Anwendung am besten geeigneten Lamellenmotor aus.

Mehr lesen