Die neue Flüssigkeitspumpe von Gardner Denver Thomas

16.07.2015

Die neue Membran-Flüssigkeitspumpe 1510 wurde zum schnellen Ansaugen von Flüssigkeiten und Gas-Flüssigkeitsgemischen entwickelt. Das Design der Membran garantiert einen sehr gleichmäßigen Fluss mit geringer Pulsation. Die Thomas 1510 ist damit perfekt geeignet für Anwendungen in Laborgeräten und im Tintenstrahldruck.

Die neue Flüssigkeitspumpe von Gardner Denver Thomas

Thomas 1510 – Die neue Flüssigkeitspumpe (Foto: Gardner Denver Thomas GmbH)

Schnelles Ansaugen von Flüssigkeiten und Gas-Flüssigkeitsgemischen

Mit der Thomas 1510 ausgestattete Laborgeräte profitieren von einer höheren Durchsatzrate und verlässlichen Testergebnissen. Dank ihrer hohen Ansaugleistung leert die Pumpe Laborgefäße äußerst schnell und rückstandsfrei.

Geringe Pulsation für gleichmäßigen Durchfluss

Um die bestmögliche Druckqualität zu erreichen, benötigen Tintenstrahldrucker eine gleichmäßige Tintenzufuhr zum Druckkopf. Mit ihrem speziellen Pumpendesign liefert die Thomas 1510 einen kontinuierlichen Fluss ohne Pulsation. Zudem führt sie die Tinte dem Druckkopf blasenfrei zu.

Integriertes Überdruckventil (optional) für höhere Sicherheit und unterschiedliche Materialien wählbar

Ein integriertes Überdruckventil verhindert Überdrücke im System, die zu Leckagen und flüssigkeitsbedingten Schäden in der Maschine führen können. Eine weitere anpassbare Komponente der Thomas 1510 ist besonders für die Anwendung in industriellen Tintenstrahldruckern interessant, die Tinten mit speziellen Additiven verwenden. Beispielsweise enthalten Tinten zur Bedruckung von Keramikfliesen oft Partikel. Andere Anwendungen verwenden chemisch aggressive Substanzen. Unsere Thomas 1510 Membranpumpe kann mit abriebfesten oder chemikalienresistenten Materialien an die gewünschte Anwendung angepasst werden.

Weitere Artikel zum Thema

Triplex-Prozess-Membranpumpen von Lewa fördern kritisches Medium zuverlässig

02.08.2022 -

In einer Nickel-Kobalt-Mine in Papua-Neuguinea waren bis Ende 2017 kostenoptimierte Membranpumpen eines regionalen Herstellers im Einsatz, um 98-prozentige Schwefelsäure zu fördern. Diese wird für die Extraktion des Nickels aus Laterit benötigt. Da die bisher eingesetzten Aggregate jedoch eine hohe Ausfallrate und lange Stillstandszeiten aufwiesen, entschieden sich die Verantwortlichen dafür, sie durch neue Modelle zu ersetzen.

Mehr lesen

Seit 25 Jahren zuverlässig im Einsatz – ABEL EM-Pumpe

15.06.2022 -

Zuverlässig, robust und energiesparend – das sind drei der wesentlichen Merkmale der ABEL Elektromechanischen Membranpumpen (EM). Im Jahr 2022 begeht die ABEL EM ihr 25jähriges Jubiläum. Mit ihrem Start auf der Achema 1997 stellte ABEL ein völlig neues und patentiertes Antriebsprinzip vor, das den Pumpenmarkt revolutionierte.

Mehr lesen

Quattroflow bringt neue Mehrzweckpumpe für Biopharma-Anwendungen auf den Markt

10.11.2021 -

Quattroflow, Teil von PSG, hat mit der Einführung der neuen QF5k seine Produktlinie der quaternären (Vier-Kolben-) Membranpumpen für den Mehrfacheinsatz erweitert. Die QF5k verfügt über eine Reihe von entscheidenden Designverbesserungen und bietet eine maximale Förderleistung von 6.000 l/h. Sie eignet sich ideal für anspruchsvolle Biopharma-Anwendungen wie Chromatographie, TFF, Virusfiltration, Sterilfiltration und Tiefenfiltration.

Mehr lesen

Konstante Förderung ohne Pulsationen: Hochpräzise Membranpumpen zur Impfstoffherstellung

29.07.2021 -

Trotz mancherorts zu verzeichnender Erfolge im Kampf gegen das Corona-Virus stehen nach wie vor die Erforschung und der Einsatz geeigneter Impfmittel im Vordergrund. Damit diese auch zuverlässig und in ausreichenden Mengen produziert werden können, bedarf es je nach Herstellungsmethode der passenden technischen Ausstattung, wie zum Beispiel hygienisch und präzise arbeitender Pumpen.

Mehr lesen