Caprari stellt neue Pumpe für Reinwasser vor

16.05.2013

Der Pumpenhersteller Caprari hat mit der neuen CVX-Serie sein Angebot an elektrischen Reinwasserpumpen erweitert. Neben der hohen Energieeffizienz sticht der koppelbare Frequenzumrichter „CapDrive“ hervor.

Caprari stellt neue Pumpe für Reinwasser vor

Für zahlreiche Anwendungen: Neue Reinwasserpumpe CVX von Caprari mit hohem Wirkungsgrad (Foto: Caprari)

Für ein breites Anwendungsfeld von der Gebäudeinstallation bis zur industriellen Prozessversorgung sowie für Bewässerungen, Feuerschutz oder allgemein zur Druckerhöhung hat man mit der neuen CVX eine leistungsstarke Universalpumpe geschaffen. Durch rostfreien Stahl bei allen wasserführenden Bauteilen ist sie für Klar- und Reinwasser einschließlich Trinkwasser geeignet.

Die Serie umfasst sechs Modelle für den ein- und dreiphasigen Betrieb. Mit 0,37 bis 30 kW Motorleistung werden Förderleistungen bis 600 l/min und Förderhöhen bis 255 m erzielt. Als mehrstufige vertikale Kreiselpumpe in Inline-Ausführung, also mit Saug- und Druckstutzen auf einer Achse, ist die CVX für engste Einbauverhältnisse geeignet: Ihr Kopfdurchmesser beträgt teils nur 138 mm.

Durch ihren Mindesteffizienzindex von bis zu 0,7 (MEI) verfügt die neue CVX über einen Wirkungsgrad der Spitzenklasse: Nach der jüngsten Novelle EuP 547/2012 der Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG ist lediglich ein MEI von 0,1 gefordert. „Caprari bietet damit höchste Investitionssicherheit und niedrigste Betriebskosten“, freut sich Deutschland-Chef Stefan Hörnschemeyer.

Neben der Wirtschaftlichkeit lässt sich der Betriebskomfort mit dem koppelbaren Frequenzumrichter „CapDrive“ verbessern. Dessen elektronischer Drehzahlregler passt die Pumpenleistung stufenlos den Erfordernissen an und verhindert den Laststoß beim Anfahren. Über die Steuerungskonsole mit LCD-Display sind verschiedene Betriebspunkte definierbar, zum Beispiel Teillast im Nachtbetrieb. Auch eine Erweiterung oder Verkleinerung des Wasserversorgungssystems ist ganz einfach pumpenseitig zu berücksichtigen, so dass Förderleistung, Energieverbrauch und Materialbeanspruchung stets im Optimum liegen. Ein „CapDrive“ kann einzeln oder im Verbund sogar mehrere Pumpen steuern. Die Montage erfolgt platzsparend direkt auf dem Pumpenkopf oder separat.

Weitere Artikel zum Thema

Collo überwacht die Qualität von Flüssigkeiten in Echtzeit

18.03.2022 -

Collo´s neue Online-Messtechnik kann nahezu alle Veränderungen der Eigenschaften von Flüssigkeiten in Echtzeit direkt im Prozess erkennen. Die innovative Technik hat das Potential, die Qualitätskontrolle von Flüssigkeiten zu revolutionieren, da sie eine kontinuierliche Verfahrensüberwachung ermöglicht und universell für alle Flüssigkeiten einsetzbar ist, unabhängig von ihrer Viskosität.

Mehr lesen

Vertriebsplattform impeller.net in fünf weiteren Sprachen verfügbar

13.01.2022 -

Die internationale Vertriebsplattform für Kreiselpumpen – impeller.net – ist um fünf weitere Sprachen erweitert worden und ab sofort in Russisch, Polnisch, Tschechisch, Griechisch sowie Türkisch verfügbar. Die Erweiterung erhöht insbesondere die Bedienerfreundlichkeit des Pumpenauswahltools und trägt entscheidend zur internationalen Ausrichtung des Internetportals bei.

Mehr lesen

Tilman Wilhelm wird DVGW-Kommunikationschef

11.01.2022 -

Tilman Wilhelm (46) wird neuer Leiter Ordnungspolitik, Presse und Öffentlichkeitsarbeit beim Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW). Wilhelm kommt von der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW GmbH), einer Programmgesellschaft, die Förderprogramme und Netzwerkaktivitäten für Bundesministerien im Bereich nachhaltiger Mobilität koordiniert.

Mehr lesen