Änderungen in der Voith Hydro Geschäftsführung

04.11.2022
Zum 1. November 2022 wird Dr. Tobias Keitel zum Vorsitzenden der Geschäftsleitung von Voith Hydro sowie zum Mitglied der Konzerngeschäftsführung der Voith Group berufen. Er folgt auf Uwe Wehnhardt, der dem Unternehmen weiter als Senior Advisor zur Verfügung stehen wird.
Änderungen in der Voith Hydro Geschäftsführung

Dr. Tobias Keitel folgt auf Uwe Wehnhardt als Vorsitzender der Geschäftsleitung von Voith Hydro und Mitglied der Konzerngeschäftsführung der Voith Group. (Bildquelle: Voith Hydro Holding GmbH & Co. KG)

Dr. Tobias Keitel war nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens mit anschließender Promotion an der Technischen Universität Berlin und dem Erwerb des Master of Business Administration (MBA) an der École Supérieure de Commerce in Paris unter anderem bei der Boston Consulting Group und der MAN AG tätig. Im Jahre 2011 kam Tobias Keitel als Projektleiter zu Voith Hydro. Er war dort in verschiedenen Führungsfunktionen tätig und wurde 2016 zum Mitglied der Geschäftsführung von Voith Hydro berufen. Dort war er zuletzt für die Projektabwicklung sowie die Bereiche Service und Sales verantwortlich.

„Wir danken Uwe Wehnhardt für sein langjähriges Engagement und seinen wertvollen Beitrag für unser Unternehmen“, sagt Prof. Siegfried Russwurm, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses und Aufsichtsrates von Voith. „Zugleich freuen wir uns, mit Tobias Keitel einen internen Nachfolger in die Konzerngeschäftsführung berufen zu können, der das Wasserkraftgeschäft ausgezeichnet kennt“.

Wasserkraft ist die größte, älteste und auch zuverlässigste Form der erneuerbaren Energieerzeugung. Weltweit leistet sie einen unverzichtbaren Beitrag zur Erreichung der Klimaziele sowie zu einer stabilen Stromversorgung und damit zu wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung.

Nachfolger von Dr. Tobias Keitel und somit neuer Voith Hydro Chief Operating Officer wird Michael Rendsburg. Nach seinem Abschluss in Automatisierungstechnik in der Produktion an der Universität Stuttgart und der Massey University in Neuseeland, war dieser in den Bereichen Research & Development, Supply Chain Management und Produktion in der Automobilindustrie sowie einer internationalen Strategieberatung tätig. Seit seinem Eintritt in die Voith Group im Jahre 2014 hatte er verschiedene Führungsfunktionen im Konzernbereich Voith Paper inne.

Weitere Artikel zum Thema