Selbstansaugende Kreiselpumpen

Selbstansaugend sind Kreiselpumpen, wenn sie Flüssigkeiten, Gase und Flüssigkeit - Gasgemische fördern können.

Ohne zusätzlich externe Ansaugvorrichtungen wird die Pumpensaugleitung entlüftet.

Kreiselpumpen ohne externe oder interne Ansaugvorrichtung können selbstsaugend seien, wenn die Pumpe vor dem eigentlichen Fördervorgang mit Wasser gefüllt ist. Bei diesen Pumpentypen verbleibt durch die Rückschlagklappe die Flüssigkeit nach dem Abschalten der Pumpe im Gehäuse.

Die für die Selbstansaugung notwendige Konstruktion beeinträchtigt den Pumpenwirkungsgrad.

Weitere Artikel zum Thema

Pumpenauswahl

Kreiselpumpen sollten so ausgewählt werden, dass der vorgegebene Auslegungspunkt der Anlage auf der Kennlinie der max. Motordrehzahl im Punkt des besten Wirkungsgrades (Auslegungspunkt) bzw. so nahe wie möglich dazu liegt.

Mehr lesen

Nenndruck

Der Nenndruck ist eine für eine zur Normung von Bauteilen vorgesehene Größe, die nach ISO 7268 mit dem internationalen Kurzzeichen PN abgekürzt wird.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT