Zuwa stellt neues Absaug-Set Elephant vor

23.07.2015

Das Elephant eignet sich dank der mitgelieferten Flachsaugmatte besonders gut zum Absaugen von Leckagen aller Art (z. B. bei Waschmaschinen, Spülmaschinen, Kondensattrocknern, Wasserpfützen vor Boilern oder Warmwasserspeichern usw.).

Zuwa stellt neues Absaug-Set Elephant vor

Absaug-Set Elephant (Foto: Zuwa-Zumpe GmbH)

Zum standardmäßigen Lieferumfang gehört auch ein Saugkorb, um beispielsweise Pumpensümpfe oder Hebanlagen schnell und einfach leer zu pumpen. Somit ist das Gerät nicht nur für jeden Handwerker (beispielsweise Elektriker, Heizungsbauer oder Installateur), sondern auch für den privaten Haushalt geeignet.

Die praktische Transportbox wird dabei ganz einfach zur Auffangwanne von Flüssigkeiten. Das zuverlässige Absaug-Set ist mittels Bohrmaschine oder Akkuschrauber sofort einsatzbereit und saugt, im Gegensatz zu Tauchpumpen oder Nass-Saugern, Flüssigkeiten nahezu restlos auf.

Der Vorteil des Elephant zu herkömmlichen Absaug-Sets ist die handliche Größe des Gerätes. Es lässt sich überall mit Leichtigkeit verstauen, einfach auf- bzw. abbauen und ist zudem preisgünstig.

Bei der im Lieferumfang enthaltenen Pumpe handelt es sich um die trocken selbstansaugende Impellerpumpe Unistar 2001-B, welche sich durch einen möglichen Rechts-/Linkslauf und einer Fördermöglichkeit mit Feststoffanteilen kontaminierter Flüssigkeiten auszeichnet. Das Elephant ist auch für Schmutzwasser, verschiedene Öle oder gar Reinigungsmittel bestens geeignet.

Weitere Artikel zum Thema

ZUWA: 30 Jahre – Eine Pumpe!

15.08.2019 -

Da staunte Geschäftsführer Simon Mangelberger nicht schlecht, als sich Herr Denk von der Unterfurtner Ges.m.b.H. aus Braunau meldete, um für seine Impellerpumpe aus dem Jahr 1980 einige Ersatzteile anzufordern. Viele Ersatzteile sind, auch nach 30 Jahren, immer noch bei ZUWA erhältlich und so kann der inzwischen verschlissene Impeller problemlos ersetzt werden.

Mehr lesen

Tiefe Gruben fordern Equipment heraus: Schmutzwasser unter Hochdruck

15.03.2019 -

Je tiefer die Grube, umso schwieriger die Wasserhaltung: Wenn normale Pumpen an ihre Leistungsgrenze stoßen, geht es nur noch mehrstufig weiter. Weltweit ist das Rennen um die knappen Rohstoffe in vollem Gange. Längst werden Lagerstätten erschlossen, die vor Jahren noch unerreichbar oder wirtschaftlich uninteressant waren. Auch Infrastrukturprojekte werden zunehmend ehrgeiziger, wie der Gotthard-Basistunnel zeigt. Das stellt die Wasserhaltung vor immer größere Herausforderungen.

Mehr lesen