Zahnradpumpe für feinste Dosierungen

06.07.2012

Die neueste Pumpenserie Chem Mini von Witte Pumps & Technology setzt neue Maßstäbe in der Zahnradpumpen-Technologie. Diese Pumpe fördert kleinste Mengen niedrig- bis mittelviskoser Medien mit höchster Dosiergenauigkeit.

Zahnradpumpe für feinste Dosierungen

Chem Mini (Foto: Witte Pumps)

Typische Einsatzbereiche für diesen Pumpentyp finden sich in der Chemie-, Kosmetik-, Pharma- und Lebensmittelindustrie, aber auch in der Petrochemie.

Ziel war es, eine hohe Dosiergenauigkeit bei niedrigen Viskositäten (z.B. 0,22 mPas) und hohen Differenzdrücken (z.B. 40 bar) zu erreichen. Gleichzeitig soll eine große Materialvielfalt zur Verfügung stehen, um die verschiedensten Anwendungsfälle (korrosive oder abrasive Medien) abdecken zu können. Die Pumpe sollte außerdem mit allen gängigen Dichtungsvarianten ausgestattet werden können. Dies konnte durch die Chem Mini, einer konsequente Weiterentwicklung der bewährten Chem Baureihe, erreicht werden.

Als Zahnrad-Verdränger-Pumpe ist die Chem Mini bestens geeignet für die Förderung und Dosierung kleinster Mengen. Die aktuell kleinste Größe fördert beispielsweise 0,2 cm³/U. Kleinere Pumpen sind auf Anfrage möglich.

Die Chem Mini überzeugt durch ihre hohe Zuverlässigkeit und Dosiergenauigkeit auch in Vakuum-, und Hochdruckanwendungen. Bei kritischen Anwendungen, zum Beispiel mit explosiven, giftigen, leicht entzündlichen oder an der Atmosphäre kristallisierenden Medien, wird die Pumpe mit Magnetantrieb ausgeführt. Hierbei wird die Pumpe, den Anforderungen gemäß TA-Luft hermetisch abgedichtet.

Eine weitere Besonderheit ist die Flexibilität in der Auswahl der verfügbaren Werkstoffe, die für diesen Typ eingesetzt werden können. Deckel, Gehäuse, Zahnräder und Lager können individuell auf das Medium und den Einsatz abgestimmt werden.

Beispielsweise sind Edelstahl, Tantal, oder Hastelloy für Gehäuse, Keramik, Ferralium oder Ferro Titanit für Zahnräder, Kohle, NiAg, SiC oder Zirkonoxid für Gleitlager einsetzbar. Weitere Werkstoffe sind möglich. Optional können einzelne Teile auch mit einer Beschichtung versehen werden.

Die Chem Mini kann auch als beheizte Variante angeboten werden. Die Beheizung erfolgt beispielsweise durch Heizpatronen. Die aktuelle Serie wird in den Größen von 9/5,5 (0,2 cm³/U) bis 14/28 (2,95 cm³/U) angeboten und kann für Temperaturen bis 300°C eingesetzt werden.

Weitere Artikel zum Thema

Collo überwacht die Qualität von Flüssigkeiten in Echtzeit

18.03.2022 -

Collo´s neue Online-Messtechnik kann nahezu alle Veränderungen der Eigenschaften von Flüssigkeiten in Echtzeit direkt im Prozess erkennen. Die innovative Technik hat das Potential, die Qualitätskontrolle von Flüssigkeiten zu revolutionieren, da sie eine kontinuierliche Verfahrensüberwachung ermöglicht und universell für alle Flüssigkeiten einsetzbar ist, unabhängig von ihrer Viskosität.

Mehr lesen

Dosierung hochviskosen Materials für die Mikroverkapselung

01.11.2021 -

Die Mikroverkapselung gewinnt in der Pharma-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Agrarindustrie zunehmend an Bedeutung. Neue Darreichungsformen entstehen, die Wirksamkeit und Verträglichkeit aktiver Stoffe steigt und die Anwendungsbreite zugelassener Stoffe wächst. Voraussetzung für die Herstellung und Verarbeitung von APIs sind präzise Dosiertechniken im Niedrigstmengenbereich. Als geeignete technische Lösung kommen Mikropumpen von HNP Mikrosysteme zum Einsatz.

Mehr lesen

Beinlich Pumpen feiert 70-jähriges Firmenjubiläum

04.03.2021 -

Das Jahr 2021 markiert ein besonderes Highlight für Beinlich. Auf sieben Jahrzehnte erfolgreiche Pumpentechnologie kann das Unternehmen aus Gevelsberg nun blicken. In einer eigens für das Jubiläum erstellten Imagebroschüre wird die Geschichte vom klassischen Schmierpumpen-Hersteller zum Anbieter hochspezialisierter Sonderpumpen dargestellt.

Mehr lesen